Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Benin: Besuch aus Berlin: Conny Mayer MdB

11. - 18. Mai 2003

Teilnahme an der internationalen Konferenz „Politische Stabilität und Entwicklung: Der Beitrag der christlichen Soziallehre“

Benin/Deutschland: KAS-Vorsitzender Dr. Vogel trifft Staatspräsident Kérékou

Am 16. Mai 2003 trafen Thüringens Ministerpräsident und Vorsitzender der Stiftung Dr. Bernhard Vogel und Benins Staatspräsident Mathieu Kérékou zu einem einstündigen Meinungsaustausch in Berlin zusammen.

Benin: Dezentralisierung in ihrer Umsetzungsphase

Die Bürgermeister sowie die Stadt- und Gemeinderäte wurden im Dezember 2002 gewählt und haben ihre Arbeit aufgenommen. Damit tritt die Dezentralisierung in ihre eigentliche Phase. In dieser Umsetzungsperiode ist der Beratungsbedarf besonders groß.

Burkina Faso: Staatsbürgerkunde in den Kasernen

11. - 13. März 2003

Vom 11. bis 13. März 2003 fand in Ougadougou in Burkina Faso auf Wunsch des Verteidigungsministeriums eine Weiterbildungsveranstaltung für 25 Offiziere der Streit- und Sicherheitskräfte (Armee, Polizei, Gendarmerie) des Landes statt.

Niger: NEPAD Seminar in Niamey 4. - 6. März 2003

Mit einem nationalen Seminar zum Thema "Die Reform des nigrischen Wirtschaftssystems vor den Herausforderungen von NePAD, Globalisierung und Sozialer Martktwirtschaft" vom 4. bis 6. März 2003 in Niamey / Niger griff das Regionalprogramm der KAS die entsprechende Nachfrage von Politikern, Wissenschaftlern und Gewerkschaftlern auf, die Initiative zur "Neuen Partnerschaft für Afrikas Entwicklung" stärker zu thematisieren.

Niger: Nationale Strategie zur Konfliktprävention

Welche Bedeutung die Regierung des Niger dem Prozess der internen Konfliktprävention beimisst, zeigte sich an der Tatsache, dass Premierminister Hama Amadou mit 4 Ministern zwei Tage lang persönlich an den Diskussionen des Forums teilnahm und das Ergebnis stark beeinflusste.

Asset-Herausgeber

Offene Reihen

"In der Wesermarsch, aus aller Welt"

Workshop Moderationstraining

Zum Auftakt des dreijährigen Projektes "In der Wesermarsch, aus aller Welt!' fand am Freitag und Samstag, 18. und 19. August, in Brake ein Workshop über Kommunikationsstrategien statt. Das Herrmann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems fördert das Projekt und gestaltete den Auftaktworkshop mit dem Projektteam.  Als Referent führte Dr. Thomas Thielen durch das Programm, bei dem es um Interview-Schulungen, Übungen zur Moderation von Gesprächen und operativ aufmerksame Kommunikation ging. 

 

In dem Projekt geht es um Lebensgeschichten sowohl junger als auch älterer Menschen, die filmisch aufgezeichnet, dokumentiert und öffentlich präsentiert werden. Dabei sollen Generationen in den Dialog treten - für eine vielfältige und offene Gesellschaft. Im ersten Workshop wurde das Projektteam für diese Interviewsituationen geschult. Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus der Wesermarsch und umzu, zudem nahmen Schülerinnen und Schüler der Zinzendorfschule  aus Tossens teil. In dem zeitägigen Workshop wurde kreativ in Einzel- und Gruppenarbeit, in Simulationen die Interviewsituation geübt. Nach dem Workshop geht es im Projekt weiter mit ersten Interviews.

Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 110 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den "Länderberichten" bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Länderberichte mal anders

Recherchen zu „Bildung von Menschen mit Behinderung“ weltweit

Menschen mit Behinderung zählen auch im Bildungsbereich zu den besonders marginalisierten Gruppen und das nicht nur in den so genannten Entwicklungsländern. In den letzten Jahren ist deutlich geworden, dass Bildung eine wesentliche Voraussetzung einer nachhaltigen Entwicklung ist. Nicht zuletzt fordert uns die Agenda 2030 mit ihrem Leitprinzip „Niemanden zurückzulassen“ dazu auf, unser Augenmerk auf dieses Thema zu richten - auch und besonders in der Auslandsarbeit.

 

Wie steht es um den Zugang zu Bildung in den verschiedenen Ländern, in denen wir aktiv sind? Inwiefern haben Menschen mit Behinderungen die gleichen Zugangschancen wie nicht behinderte Menschen? Mit welchen Schwierigkeiten werden die Menschen konfrontiert, welche Hürden gilt es zu überwinden und wie können wir als Stiftung einen Beitrag leisten, um Menschen mit Behinderungen den Zugang zu (politischer) Bildung und unseren Angeboten gleichberechtigt zu ermöglichen?

 

Mit unserer Publikationsreihe „Länderberichte mal anders“ wollen wir über den aktuellen Stand des Zugangs zu Bildung von Menschen mit Behinderungen berichten. Unsere Auslandsbüros recherchieren daher zu Situation und Entwicklungen in verschiedenen Ländern. Durch unserer Berichte können wir das Bewusstsein für die leider noch allzu oft bestehenden Ungleichheiten erhöhen und ein stärkeres Augenmerk auf das Thema Inklusion richten.

Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Vietnam Quarterly Macroeconomic Report Quarter 3 - 2018

Viet Nam's economy maintained its growth momentum, growing at 6.88% (yoy) in Q3/2018. For the first nine months of the year, economic growth was 6.98% with a solid recovery of agriculture, forestry, fisheries and services (3.65% and 6.89%, respectively) and the 8.89% impressive growth of industry and construction area. Under the current situation, economic growth in the whole year is likely to exceed 6.8%.