Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Event

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

„Politik und Vertrauen“

Die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung im Kontext von Partizipation, Repräsentation, Sicherheit und Innovation

Fachkonferenz

ausgebucht

The Second Global Roundtable on Infrastructure Governance and Tools

Côte d'Ivoire, überregional

Zusammen mit der Weltbank, der Afrikanischen Entwicklungsbank sowie weiteren multilateralen Partnern richtet die Konrad-Adenauer-Stiftung am 21. und 22. Juni 2018 "The Second Global Roundtable on Infrastructure Governance and Tools" in Abidjan aus.

Symposium

ausgebucht

Terrorismus: Wirtschaftliche und soziokulturelle Herausforderungen in Westafrika

Côte d'Ivoire, überregional

Am 17. und 18. Mai 2018 veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung das 1. Regionale Symposium 2018 zum Thema "Terrorismus: Wirtschaftliche und soziokulturelle Herausforderungen in Westafrika"

Seminar

ausgebucht

Religion und die Problematik des Landerwerbs von Frauen in Togo

Das Seminar wird die Rolle von Religionsführern (Imame, Voodoo-Priester oder Pastoren) bei Fragen des Landzugangs von Frauen genauer untersuchen und Handlungsempfehlungen für politische, traditionelle und religiöse Entscheidungsträger erarbeiten.

Forum

ausgebucht

Diskussionsforum: Förderung der Landrechte von Frauen im ländlichen Burkina Faso

Themen des Forums sind neben Strategien zur Ernährungssicherung, geschichtliche und kulturelle Rahmenbedingungen sowie die Rolle von Unternehmertum in Bezug auf die Landnutzungsrechte von Frauen in den ländlichen Gegenden Burkina Fasos.

Workshop

ausgebucht

Workshop für Parlamentarier und Gemeindevertreter zum Thema Landrechte von Frauen in Burkina Faso

Der Workshop informiert Parlamentarier, Gemeindevertreter und Entscheidungsträger der lokalen Verwaltung über die aktuelle Gesetzgebung beim Thema Landrechte. Ferner werden die Teilnehmer für das Thema Klimawandel und Landnutzung sensibilisiert.

Diskussion

ausgebucht

Chantiers, Challenges et Stratégies

Rundtischgespräch zur Neuausrichtung des Regionalprogramms PDWA

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Westafrika (PDWA) startet mit inhaltlichen und strukturellen Veränderungen in's Jahr 2018. Ziel das Round Tables ist es mit Kooperationspartnern eine Roadmap für die kommende Jahre entwickeln.

Diskussion

ausgebucht

Dialogue interreligieux dans une société pluraliste

La Fondation Konrad Adenauer en collaboration avec l’Ambassade d’Israël en Côte d'Ivoire et le Centre de recherche politique d’Abidjan (CRPA) ont décidé d’amener les religions à œuvrer pour le dialogue entre les populations.

Fachkonferenz

ausgebucht

New Windhoek Dialogue 2017

Der New Windhoek Dialogue 2017 bringt hochrangige Vertreter der Mitte-Rechts-Parteien Afrikas, Mitglieder der EVP-Fraktion des Europäischen Parlaments sowie Abgeordnete nationaler Parlamente zusammen.

Seminar

ausgebucht

Jugend als Akteure des Wandels in der Region

Mitte-Rechts-Parteijugend und ihre Positionen zu aktuellen Herausforderungen

Aktuelle politische Herausforderungen wie Terrorismus und Demographie erfordern Stellungnahmen von der Parteijugend der Region. Ein Austausch mit aussenpolitischen und Kommunikationsexperten rundet die Diskussionen ab.

Regionales Stipendiatentreffen und UnConference des PDWA

Das Seminar, welches vom 26. bis 30. Oktober 2014 in Koubri (Burkina Faso) stattfand, gab den neu aufgenommenen Sur-Place-Stipendiaten die Gelegenheit, sich mit den Werten und Zielen, der Geschichte und den Tätigkeitsfeldern der Konrad-Adenauer-Stiftung vertraut zu machen. Das Treffen brachte dreißig Teilnehmer aus Benin, Burkina Faso, Mali, Niger und Togo zusammen.

Dritte Ausgabe des regionalen Jugendworkshops « Das nächste Kapitel »

Bildung, Beschäftigung und Innovation

Zwanzig junge Erwachsene aus Benin, Burkina Faso, Côte d’Ivoire, Mali, Niger und Togo kamen Mitte Oktober 2014 auf Einladung des Regionalprogramms PDWA der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ouagadougou (Burkina Faso) zusammen, um eigene Antworten auf aktuelle Herausforderungen Westafrikas zu finden.

Workshop und Gründung einer regionalen Frauen-Akademie

Unternehmerinnen, Finanzexpertinnen, Soroptimistinnen, hochrangige Parteivertreterinnen – so vielfältig waren die Talente und Perspektiven der Teilnehmerinnen der ersten Ausgabe der regionalen Frauenakademie, die vom 16. bis 19. Dezember 2013 in Grand-Popo (Benin) unter der Leitung von Elke Erlecke, Direktorin des KAS-Büros in Cotonou, stattfand.

Regionales Stipendiatentreffen der Konrad-Adenauer-Stiftung

Das Seminar, welches vom 04. bis 08. Dezember 2013 in Natitingou im Norden Benins stattfand, gab den neu aufgenommenen Stipendiaten die Gelegenheit, sich mit den Werten und Zielen, der Geschichte, Struktur und den Tätigkeitsfeldern der Konrad-Adenauer-Stiftung vertraut zu machen. Das Treffen ermöglichte den zwanzig Teilnehmern aus Benin, Burkina Faso, Mali, Niger und Togo zudem den Austausch mit Sarah Ciaglia, einer Berliner Altstipendiatin der KAS.

Mit Kurs auf die Zukunft

Eröffnungsworkshop der neuen Veranstaltungsreihe „Das nächste Kapitel“

Zwanzig Jugendliche aus Benin, Burkina Faso, Mali, Niger und Togo kamen Anfang November 2013 auf Einladung des Regionalprogramms PDWA der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lomé (Togo) zusammen, um eigene Antworten auf aktuelle Herausforderungen Westafrikas und deren Ursachen zu finden.

Aktuelle Herausforderungen des Klimawandels und der nachhaltigen Entwicklung im Westafrika und im Sahel

Die Kapazitätenstärkung von jungen Eliten in seinem Projektgebiet ist eine der zentralen Aufgaben des Regionalprogramms „Politischer Dialog Westafrika“ (PDWA). Vor diesem Hintergrund organisierte die KAS im November und Dezember 2013 eine Workshopreihe, die sich mit aktuellen Herausforderungen des Klimawandels und der nachhaltigen Entwicklung im Westafrika und im Sahel befasste.

Die Herausforderungen des Klimawandels im Benin

Vorstellung eines Dokuments zum Klimawandel

Am 27. Juli 2012 veröffentlichte die Konrad-Adenauer-Stiftung eine neue Publikation zum Thema Klimawandel in Benin. Zu diesem Anlass wurden Persönlichkeiten aus Zivilgesellschaft und Politik ins Institut de Formation Sociale Economique et Civique (INFOSEC) in Cotonou geladen. Im Auftakt des Abends begrüßte Maria Zandt, stellvertretende Leiterin der KAS in Cotonou, sowohl die Gäste als auch Professor Michel Boko, der die Publikation später vorstellte.

13. Regionalkonferenz zum Thema Menschen- und Flüchtlingsrechte der Chaire UNESCO

MENSCHEN- UND FLÜCHTLINGSRECHTE IM KONTEXT VON WAHLKRISEN

Die dreizehnte Regionalkonferenz zum Thema Menschen- und Flüchtlingsrechte der Chaire UNESCO für Demokratie und Menschenrechte in Zusammenarbeit mit dem UNHCR befasste sich dieses Jahr mit dem Unterthema der Wahlkrise. Vom 09. bis zum 19. Juli trafen sich in Cotonou, Benin mehr als 30 Teilnehmer aus den frankophonen Ländern Afrikas. Die Teilnehmer kamen aus ganz unterschiedlichen Bereichen, von Regierungsvertretern über Polizeichefs bis hin zu Vertretern der Zivilgesellschaft.

Der Ciné Club Konrad – « Si-Gueriki – la reine mère »

DIE VERWIRKLICHUNG DER FRAU IN DER TRADITIONELLEN KULTUR DER WASSANGARI BENINS

In der Serie des Ciné Club Konrad zeigt die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Lehrstuhl der Chaire UNESCO an der Universität Abomey-Calavi jeden Monat einen Film zu den Themen der Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte. In der fünften Vorstellung der Reihe wurde der Konflikt zwischen dem Streben nach Selbstverwirklichung der Frauen der Wassangari, einem Stamm im Norden Benins, und den traditionellen Strukturen ihrer Ge-sellschaft thematisiert.

Der Ciné Club Konrad – Politische Bildung durch Kino

DIE MONATLICHE SERIE IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER CHAIRE UNESCO UND DEM DAAD

Das Kino und vor allem das deutsche Kino bietet eine Vielzahl von Filmen, die sich mit Themen der Menschenrechte, der Rechtsstaatlichkeit und der Demokratie beschäftigen und sich dabei den Themen mit einem anderen Blickwinkel nähern. Aus diesem Grund haben die Kon-rad-Adenauer-Stiftung, der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) sowie der Lehrstuhl der UNESCO für Menschenrechte und Demokratie der Universität Abomey-Calavi die monatliche Veranstaltungsreihe „Ciné Club Konrad“ gegründet.