Gespräch

Ein Jahr nach der Wahl - Putins Weichenstellungen in / für Russland

Dortmunder Montagsgespräche

Nach vier Jahren ist Putin unter starken Protesten der Opposition mit der Ankündigung einer Neuordnung seines Landes in den Kreml zurückgekehrt. - Diese Ankündigung wird von Putins Anhängern unterstützt, von der Opposition hingegen gefürchtet...

Details

Ein Jahr nach der Wahl - Putins Weichenstellungen in / für Russland

Dortmunder Montagsgespräche

Montag, 04. März 2013, 18.00 Uhr

K2 Center, Kronenburgallee 2 in 44141 Dortmund

Begrüßung:

Elisabeth Bauer, Leiterin des Bildungswerks Dortmund der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Moderation:

Ericht G. Fritz, MdB

Vortrag:

Boris Reitschuster, Russland-Kenner und ehemaliger Focus-Korrespondent in Moskau

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach vier Jahren ist Putin unter starken Protesten der Opposition in den Kreml zurückgekehrt. Bereits

im Vorfeld der Wahl kündigte er an, das Land politisch neu ordnen zu wollen – eine Ankündigung, die

von Putins Anhängern unterstützt und von der Opposition gefürchtet wird: 2012 werden die politischen

Weichen Russlands neu gestellt.

Wie zu Sowjetzeiten setzt Wladimir Putin auf die »Vertikale der Macht«. Das heißt: auf einen

allmächtigen Staatsapparat, nationalistische Parolen, die Manipulation von Medien und auf den

Geheimdienst. Die im Kreml herrschende Denkweise à la KGB, kaum verhüllte Großmachtambitionen

und die Abhängigkeit des Westens vom russischen Gas und Öl machen die Atommacht immer mehr zum

außen- und energiepolitischen Unsicherheitsfaktor.

Boris Reitschuster lüftet den Propaganda-Vorhang des Kreml und beschreibt die Politik der neuen

Herrscher, die Lebenswirklichkeit im heutigen Russland und dessen Rolle gegenüber der europäischen

Staatengemeinschaft.

Boris Reitschuster zog 1990 nach Russland. Dort arbeitete er als Journalist und übernahm von 1999

bis 2011 die Leitung des Moskauer „Fokus“-Büros. Zudem ist Reitschuster Autor. Zu seinen Werken

zählen u.a. „Putins Demokratur“ (2006) und „Der neue Herr im Kreml“ (2008).

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Bauer

Tagungshinweise

Zur Online Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Gerne können Sie diese Einladung auch an Interessierte weitergeben.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

K2 Center, Kronenburgallee 2 in 44141 Dortmund

Referenten

  • Boris Reitschuster
    • Russland-Kenner und ehem. Focus Korrespondent in Russland / Moderation: Erich G. Fritz
      • MdB
        Kontakt

        Elisabeth Bauer

        Elisabeth Bauer bild

        Leiterin des Auslandsbüros für die Baltischen Staaten

        Elisabeth.Bauer@kas.de +371 67 331-266 +371 67 331-007

        Partner

        Bereitgestellt von

        Regionalbüro Westfalen