Vortrag

Internet und Demokratie

Neue Wege für Politik und politische Kommunikation

Vortrag mit anschließender Diskussion

Details

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

Computer und Internet sind mittlerweile weitgehend zu festen und selbstverständlichen Bestandteilen des Lebens der Menschen aller Generationen geworden. Nachrichten werden empfangen und versendet; online-banking und Einkaufen im Netz wir zur Normalität. Das Internet ersetzt zunehmend in manchen Bereichen und bei jüngeren Menschen traditionelle Medien. Alle politischen Parteien nutzen zunehmend das Internet als Kommunikationsmedium mit dem Bürger, weil dort die Möglichkeit zu zeitnaher Information der Bürgerinnen und Bürger gesehen wird.

Wie wirkt sich das Internet auf unsere Demokratie aus? Wie anfällig ist es für Manipulationen? Bietet es wirklich die Chance für mehr politische Partizipation? Werden Apple, Facebook und Google in Zukunft nicht nur das Netz, sondern auch unser Leben bestimmen?

Diese und andere Fragen wollen wir mit dem Referenten und Autoren des Buches „Internet und Demokratie“ diskutieren.

Dazu laden wir Sie recht herzlich ein und freuen uns über Ihre Teilnahme.

Mit freundlichem Gruß

Elisabeth Bauer

Bitte melden Sie sich per E-Mail bis zum 13. Juni 2012 an: kas-dortmund@kas.de.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rathaus der Stadt Essen, Raum 2.12, Porscheplatz 1, Essen

Referenten

  • Dr. Stephan Eisel
    • Projektleiter Internet und Demokratie bei der Konrad-Adenauer-Stiftung

      Publikation

      „Das Internet hebt die Welt nicht aus den Angeln“: Essener Mittagsgespräch mit Stephan Eisel
      Jetzt lesen
      Kontakt

      Elisabeth Bauer

      Elisabeth Bauer bild

      Leiterin des Auslandsbüros für die Baltischen Staaten

      Elisabeth.Bauer@kas.de +371 67 331-266 +371 67 331-007
      Kontakt

      Mary de West

      Secretary

      Bereitgestellt von

      Regionalbüro Westfalen