Diskussion

Parteienlandschaft im Umbruch?

Zukunft sichern für die Volksparteien

Deutschlands Parteienlandschaft ist eindeutig im Umbruch. - Welche Rolle spielen die großen Volksparteien? Welchen Einfluss haben sie noch auf unsere Demokratie? Welche strukturellen und inhaltlichen Erneuerungen sind nötig?

Details

Parteienlandschaft im Umbruch? –

Zukunft sichern für die Volksparteien

mit

Prof. Dr. Werner Patzelt,

Politikwissenschaftler Technische Universität Dresden.

Dienstag, 05. März 2013, 19.00 Uhr

im

Bildungszentrum Jugendgästehaus Bielefeld.

Begrüßung:

Ralf Wachsmuth, Konrad-Adenauer-Stiftung

Einführung / Moderation:

Ralf Nettelstroth MdL

Sehr geehrte Damen und Herren,

Deutschlands Parteienlandschaft ist im Umbruch. Die großen Volksparteien, die über viele

Jahrzehnte die Politik der Bundesrepublik Deutschland prägten, sehen sich zunehmend

geringerer Wahlergebnisse ausgesetzt. In der Meinungsbildung scheinen sie an Bedeutung zu

verlieren. Im Gegensatz dazu legen kleinere Klientelparteien in der Gunst der Wähler bei den

Wahlen der letzten Jahre zu.

Die Veränderungen haben zu lebhaften Debatten über die Zukunft der Volksparteien geführt.

Wie groß ist der Einfluss der Volksparteien noch in unserer Demokratie und bleiben sie auch

in Zukunft die bedeutendsten politischen Kräfte in Deutschland? Welche strukturellen sowie

inhaltlichen Erneuerungen sind nötig?

Wir laden Sie sehr herzlich ein, mit dem Politikwissenschaftler Professor Patzelt dieses

wichtige Thema zu diskutieren.

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Bauer

Leiterin des Bildungswerks Dortmund

Tagungshinweise

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Gerne können Sie diese Einladung auch an Interessierte weitergeben.

Zur Online Anmeldung.

Die Einladung zu der Veranstaltung finden Sie im PDF-Format unter der Rubrik "ZUM THEMA".

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum im Jugendgästehaus Bielefeld, Hermann-Kleinewächter-Str. 1 in Bielefeld

Referenten

  • Prof. Dr. Werner Patzelt
    • Politikwissenschaftler TU Dresden / Einführung und Moderation: Ralf Nettelstroth MdL
      Kontakt

      Ralf Wachsmuth †

      Bereitgestellt von

      Regionalbüro Westfalen