Diskussion

Von der Schule in den Dschihad?

Salafismus als Herausforderung für die Gesellschaft

Was ist Salafismus überhaupt? Ist Salafismus gefährlich? Diese und andere Fragen werden in dieser Veranstaltung intensiv diskutiert.

Details

Die Ereignisse in Herford im Juni 2014 haben viele Menschen in der Region erschreckt und verunsichert. Zwar war der extremistische Salafismus auch zuvor ein Begriff - jedoch haben die Auseinandersetzungen zwischen Salafisten und Jesdiden gezeigt, wie greifbar nah die Auswirkungen des Salafismus auch in Herford sind. Insbesondere bereiten Berichte Sorgen, dass Salafisten verstärkt an Schulen und Vereinen ihren Nachwuchs rekrutieren würden. Bei vielen Menschen besteht daher zu Recht ein Informations- und Redebedarf. Was ist Salafismus? Muss Salafismus zwangsläufig extremistisch sein? Wie soll und kann auf Anwerbeversuche von Radikalen auf dem Schulhof oder in der Fußgängerzone reagiert werden?

Nach einem einführenden Vortrag über den Salafismus werden in einer Podiumsdiskussion verschiedene Aspekte und Thesen - unter Einbeziehung der Fragen und Beiträge aus dem Publikum - erörtert werden. Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten, insbesondere SchülerInnen und LehrerInnen aus dem Kreis Herford, herzlich eingeladen.

Interessierte können sich bis zum 29. September direkt online anmelden.

Für weitere Informationen steht der Einladungsflyer zur Veranstaltung zum Download verfügbar.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Kreishaus Herford, Innenhof

Referenten

  • Dr. Tim Ostermann MdB
    • Thomas Volk
      • Konrad-Adenauer-Stiftung
    • PHK Harald Bartelsmeier
      Kontakt

      Elisabeth Bauer

      Elisabeth Bauer bild

      Leiterin des Auslandsbüros für die Baltischen Staaten

      Elisabeth.Bauer@kas.de +371 67 331-266 +371 67 331-007

      Bereitgestellt von

      Regionalbüro Westfalen