Vortrag

Zwischen Tradition und Moderne

Frauen islamischen Glaubens in Deutschland

.

Details

Unsere Wahrnehmung muslimischer (türkischer) Frauen in Deutschland wird maßgeblich geprägt durch Stichworte wie Kopftuch, Zwangsheirat und Ehrenmorde. Diese Stichworte deuten an, dass auch das alltägliche Leben muslimischer Frauen in der Regel parallel zur Mehrheitsgesellschaft verläuft und dass eine Integration nur selten geglückt ist. Dabei ist das Rollenbild der Frau im Islam keineswegs genau definiert, sondern äußerst facettenreich. Und dass Emanzipation im Islam glücken kann, zeigt nicht nur das Beispiel der Frauen in Istanbul. In Deutschland hingegen scheinen die Familien eher einem traditionellen Rollenverständnis zu unterliegen, das auch Mädchen und junge Frauen prägt und das sie nicht selten in Konflikte stürzt. -- Barbara John war lange Jahre Ausländerbeauftragte in Berlin. Sie kennt die Ghettobildung und die daraus resultierenden Probleme sehr genau. Ihr Vortrag beruht daher auf authentischer Beobachtung auf ihrer tägliche Arbeit.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Münster

Referenten

  • Barbara John
    • ehemalige Ausländerbeauftragte des Berliner Senats
      Kontakt

      Dr. Marco Arndt

      Dr

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter | stellv. Vorsitzender des Betriebsrates

      Marco.Arndt@kas.de +49 2241 246-2375 +49 2241 246-52375
      Zwischen Tradition und Moderne

      Bereitgestellt von

      Regionalbüro Westfalen