Veranstaltungen

Heute

Nov

2020

ausgebucht
„Wie setze ich mich ins richtige Licht?“
Online-Seminar des Frauenkollegs: Der richtige Auftritt bei der Videokonferenz
ausgebucht

Nov

2020

„Wie setze ich mich ins richtige Licht?“
Online-Seminar des Frauenkollegs: Der richtige Auftritt bei der Videokonferenz
Mehr erfahren

Buchpräsentation

Stasi im „Pott“

Das Ruhrgebiet im Fokus der SED

Online-Seminar

Frauenkolleg West: Das Online-Meeting für Vereins- und Verbandsarbeit

Erste digitale Schritte und der richtige Auftritt bei der nächsten Videokonferenz

Momentan spielen sich immer mehr berufliche, ehrenamtliche und private „Begegnungen“ und Präsentationen im Internet ab. Fühlen Sie sich noch unsicher im digitalen Raum?

Online-Seminar

Kommunikation im Ehrenamt

Wie trete ich richtig auf? Ein digitaler Rhetorik-Workshop für junge Erwachsene

Diskussion

Afrika und die europäische Sicherheit

Der Konflikt in Mali und der Einsatz der Bundeswehr (Online-Talk)

Gespräch

Unbesungene Helden: Emilie und Oskar Schindler

Ein Gespräch mit der Schindler-Biografin Prof. Erika Rosenberg

Wer war Oskar Schindler? Wer war die Frau an seiner Seite? Warum passt die Bezeichnung der „unbesungenen Helden“ zu dem Ehepaar, das im Holocaust über tausend Juden das Leben gerettet hat? Schindler-Biografin Professorin Erika Rosenberg geht dieser Frage nach.

Seminar

Starkes Auftreten! klar.souverän.authentisch

Seminar des Frauenkollegs

Erfahren Sie, wie Sie fabelhafte Reden halten und überzeugend argumentieren und auftreten. In unseren Einführungskursen erhalten Sie einen Einblick in die Grundlagen der Rhetorik, damit Sie Ihre Inhalte souverän präsentieren können.

Diskussion

NEUSTAAT

Perspektiven auf die Zukunft von Umwelt und Staat

Klima- und Energiewandel stehen im Mittelpunkt gesellschaftlicher Debatten und medialer Berichterstattung. Die Konrad-Adenauer-Stiftung möchte die Themenkomplexe Nachhaltigkeit und Innovation in den Vordergrund der Diskussion stellen. Wie können wir Umwelt- und Klimaschutz nachhaltiger und innovativer gestalten?

Buchpräsentation

Populismus – Extremismus – Terrorismus

Wie gehen wir mit den Bedrohungen für unsere Demokratie um?

Seminar

Stark in Führung liegen

Strategien und Kommunikation für Frauen mit Führungsaufgaben

Noch immer sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Gleichzeitig erleben sie besondere Herausforderungen insbesondere in Bezug auf ihr Rollenbewusstsein als weibliche Führungspersönlichkeit. Reflektieren Sie in diesem Seminar Ihr eigenes Führungsverständnis und erfahren Sie, wie Sie Ihre Expertise und Ihre Kompetenzen sichtbar machen und erfolgreich Führungsverantwortung übernehmen.

Online-Seminar

„SOS Europa“

Ein digitales Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU

Die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem 1. Juli den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernommen. Aus diesem Anlass führt das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in der ersten Novemberwoche gleich mehrere Planspiele zu europapolitischen Themen durch.

Konrad Adenauer und die Europäische Integration

Ausstellungseröffnung

In historischem Rahmen, dem Burgsaal der Burg Ramsdorf, wird von heute an für 14 Tage die Ausstellung "Konrad Adenauer und die Europäische Integration" zu sehen sein.

"Wir sind zu unserem Glück vereint"

Prof. Pöttering zu Gast in Menden

Im historischen Ratssaal der Stadt Menden stellte der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments (2007-2009) seine politische Autobiografie vor.

„Eine aggressive Provokation Russlands“

Klitschko nimmt beim Europa-Forum Stellung zu den aktuellen Entwicklungen auf der Krim

Vitali Klitschko, ukrainischer Präsidentschaftskandidat, hat die aktuellen Ereignisse auf der Halbinsel Krim als „aggressive Provokation Russlands“ bezeichnet, die sein Land nicht akzeptieren werde.

"Datenschutz fängt bei einem selbst an"

11. Ahauser Schlossrunde mit Ernst Uhrlau

Der langjährige Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Ernst Uhrlau, war am 03.02.2014 zu Gast bei der 11. Ahauser Schlossrunde. Im Gespräch mit Jens Spahn unterstrich er den Nutzen von Nachrichtendiensten, aber auch die Gefahr beim Umgang mit persönlichen Daten im Internet.

Europa und WIR

Neujahrsempfang des Regionalbüros Westfalen

Neujahrsempfang des Regionalbüros

Begeistert für Europa

Eine Lettin besucht Brüssel

Im Rahmen eines ERASMUS-Austauschs habe ich als Studentin aus Lettland im Bildungswerk Dortmund der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Praktikum von September bis Dezember gemacht. Während dieser Zeit habe ich viel, viel Neues erlebt. Das eindrucksvollste Event war eine Fahrt nach Brüssel.Zusammen mit jungen Leuten der Sportjugend Dortmund habe ich die Arbeits- und Funktionsweise der europäischen Institutionen kennen gelernt.

Sicheres Auftreten will gelernt sein!

Licht aus, Spot an! Die Kamera läuft. Zwölf Gleichstellungsbeauftragte stellten sich der Herausforderung sich vor der Kamera zu präsentieren. Sie gingen im 2-tägigen Workshop den Fragen nach: Wie präsentiere ich mich und meine Arbeit richtig? Was gehört zu einem guten Auftritt dazu?

30 niederländische Nachwuchspolitiker zu Gast im Münsterland

Vom 19.-21.09. waren 30 niederländische Nachwuschspolitiker zu Gast im Münsterland, um sich über den Bundestagswahlkampf zu informaieren. Im Anschluss reisten sie weiter in die Region Bonn, um dort den Wahlkampf vor Ort mitzuerleben und weitere Informationen über Umfragen und Internetwahlkampf zu erhalten.

Ethische Orientierung in der Netzpolitik

Alles neu durchdenken unter Beachtung bisheriger Maxime

Bei der Tagung „Ethische Herausforderungen im Web 2.0“ in der Reihe „Sozialethik konkret“, einer Kooperation der Katholischen Akademien Essen und Münster und der Konrad-Adenauer-Stiftung, ging es darum zu erkennen, welche Veränderungen sich für das gesellschaftliche Zusammenleben aus der inzwischen fast alle Lebensbereiche durchdringenden Digitalisierung ergeben und wie das ethisch zu bewerten ist.

Europäische Politik hautnah

Europa-Planspiel in Warburg

Einmal EU-Abgeordneter und zurück. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Hüffertgymnasium Warburgs schlüpften am vergangenen Montag und Dienstag einmal in die Rolle der obersten Entscheidungsträger der Europäischen Union. Das Bildungswerk Dortmund organisierte am Warburger Gymnasium ein Europa-Planspiel mit Fokus Balkan, das dann vom Civic-Institut für internationale Bildung aus Düsseldorf durchgeführt wurde.