Veranstaltungen

Vortrag

Europa und Griechenland

die Krise als Chance

Die Konsequenzen der Wirtschafts- und Währungskrise für die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten werden in der deutschen und griechischen Öffentlichkeit kontrovers diskutiert und teilweise polemisiert.

Vortrag

Politischer Extremismus heute

eine unterschätzte Gefahr?

Politischer Extremismus ist das Gegenmodell zur Demokratie. Der Begriff „Extremismus“ bezieht sich auf politische und ideologische Ideen, Systeme, Organisationen und Akteure, die zentrale Aspekte demokratischer Ordnungen ablehnen.

Workshop

Politik mit dem "C"

zur historischen, ethischen und sozialen Bedeutung

Geschichte der christlichen Demokratie in Deutschland nach 1945, Christopher Beckmann; Christliche Überzeugungen und ihre Relevanz für Gesellschaft und Politik, Andreas Püttmann;Gespräch mit Ralf Brauksiepe MdB.

Seminar

Frauenkolleg 2010 - Regionaler Aufbaukurs

Frauen gestalten - Anforderungen, Strategien und Konfliktmanagement

Seminar

Vortrag

Hooligans contra Fußballfans

Deutschlands Stadien im Abseits?

Sport und Gewalt, Darstellung von Gewalt im Sport und ihre Auswirkungen, Fanverhalten und Fankultur, Wandlungen des Zuschauerverhaltens im Profifußball, Rechtsextremismus im Sport in Deutschland und im interantionalen Vergleich.

Seminar

Politisch handeln: Die EU voranbringen

Grundkurs Rhetorik

Das Seminar vermittelt unter Nutzung der Europa-Thematik grundlegende rhetorische Kenntnisse wie Mimik, Gestik und Artikulation.

Vortrag

Frank Plasberg -

Politik und Medien

An diesem Abend möchten wir einen ganz besonderen Gast in Ahaus begrüßen: Frank Plasberg, Gewinner zahlreicher Journalisten- und Fernsehpreise, wie etwa den Deutschen Fernsehpreis oder den Bambi.

Fachkonferenz

Cadenabbia am Comer See - Kommunikation und (regionale Begegnung)

Fachtagung für Absolventinnen am Comer See

Ab Flughafen Düsseldorf

Vortrag

Uganda - die Perle Afrikas

Schritte auf dem Weg zur Demokratie

Der Vortrag beleuchtet den Stand der demokratischen Entwicklung des Landes vor dem Hintergrund seiner jüngsten Geschichte.

Seminar

Europawoche

Europäische Freiheit in Verantwortung

siehe Programm

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Marco Urban

Auszeichnungen zum denkt@g 2021 verliehen

Wettbewerbsteilnehmer setzen sich mit NS-Diktatur und Holocaust sowie Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit heute auseinander

Im Rahmen einer digitalen Jury-Sitzung wurden die besten Beiträge ausgewählt, um schließlich 14 Gruppen bzw. Einzelteilnehmer zur Preisverleihung nach Berlin einzuladen. Nachdem diese wegen der Pandemiesituation mehrfach verschoben werden musste, fand sie gestern als Präsenzveranstaltung in der James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel statt. Unter Mitwirkung des Schirmherrn, Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert, und des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Felix Klein, wurden die vielfältigen Wettbewerbsbeiträge nachdrücklich gewürdigt und die Preisträger(innen) für diese ausgezeichnet.

Sich mit Geschichte auseinanderzusetzen – in der Literatur

Ein Gespräch mit Autorin Bettina Lausen

Das Regionalbüro Westfalen hatte am 27. Januar, dem Gedenktag für die Opfer des Holocaust, und  im Rahmen des KAS-weiten Denkt@gs gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit die Autorin Bettina Lausen zu einem Gespräch und einer anschließenden Lesung eingeladen. An der digitalen Veranstaltung unter dem Titel „Sich mit Geschichte auseinandersetzen – in der Literatur“ nahmen zwei Geschichtskurse des Gymnasiums an der Hönne in Menden teil.

Wir sind die Halden. Orte für uns, Geschichte für jeden

Wie wichtig sind den Menschen im Ruhrgebiet die Auseinandersetzung mit dem industriellen Erbe und dessen Nutzung für Freizeitaktivitäten? Dieser Frage widmet sich die Ausstellung „Wir sind die Halden – Orte für uns, Geschichten für jeden“, die das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bochum präsentierte.

Typisch Frau!?

Die Zukunft ist weiblich: Neue Rollenbilder entdecken

Frauen machen den Haushalt und erziehen die Kinder? Dass weibliche Rollenbilder heute weitaus vielfältiger sind, damit haben sich die Teilnehmerinnen dieses Seminars auseinandergesetzt und anhand historischer Vorbilder und mit Hilfe vieler praktischer Übungen die eigene Rolle neu entdeckt.

Copyright: Trautmann

Zielstrebig mitmischen: Wie Frauen ihre berufliche Kommunikation optimieren

Seminar für Kriminalbeamtinnen und Frauen in der Kriminalitätsbekämpfung

Wer sich im Beruf durchsetzen und erfolgreich sein möchte, muss überzeugend kommunizieren. Daran arbeiteten die Teilnehmerinnen dieses dreitägigen Seminares zusammen mit Kommunikationstrainerin Barbara Materne.

Planspiel "Destination Europe" in Werne

Europapolitisches Planspiel am Gymnasium St. Christophorus

Am 07. und 08. Mai 2019 hatten die Schüler der Q1 des Gymnasiums St. Christophorus in Werne die Gelegenheit, durch das Planspiel "Destination Europe" des Düsseldorfer CIVIC-Instituts die Europäische Union, ihre politischen Organe und ihre Flüchtlingspolitik näher kennenzulernen.

Ausnahmezustand Europa

Europadialog in Warendorf

Ausnahmezustand Europa Wo begegnet uns Europa im Alltag? Was sind die größten Herausforderungen? Und was soll Europa tun oder lieber lassen? Auf diese Fragen können viele Experten Antworten geben – doch bei den Europadialogen steht die Meinung der Bürgerinnen und Bürger im Fokus. Und diese Meinungen konnten sie in Warendorf unter anderem mit dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Norbert Lammert, diskutieren.

17. Auflage der Ahauser Schlossrunde mit Wolfgang Bosbach

Am Abend des 07. März 2019 führte das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Gespräch mit Wolfgang Bosbach, langjähriger CDU-Bundestagsabgeordneter und Leiter der NRW-Sicherheitskommission, sowie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Fürstensaal des Ahauser Schlosses durch. Erschienen waren circa 350 Gäste, die an der darauffolgenden gesellschaftspolitischen Diskussion über Sicherheit, Innenpolitik, Polizeimaßnahmen und die Politik der Volksparteien CDU und SPD teilnahmen.

"Zwischen Willkommenskultur und Hetzjagd"

KAS Dortmund begibt sich auf Interkulturelle Busreise durch Westfalen

„Destination Europe“ - Soester Oberstufenschüler in der Rolle als EU-Politiker

Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU

Am Soester Aldegrever-Gymnasium durften die Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse für zwei Tage in die Rolle von EU-Politikern schlüpfen und damit die Entscheidungsprozesse innerhalb der verschiedenen EU-Gremien simulieren.