Veranstaltungen

Online-Seminar

Politische Kommunikation – überzeugend argumentieren

Seminar für kommunalpolitisch Interessierte

Gespräch

storniert

Hate Speech – Verschwörungstheorien – Stammtischparolen

Verroht unsere Sprache?

Diskussion

Identifikation, Solidarität, große Herausforderungen

Wohin steuert Europa?

Am 1. Juli 2020 hat die Bundesrepublik Deutschland in Person von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel den Vorsitz der EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Aus diesem Anlass führt das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in der ersten Novemberwoche gleich mehrere Veranstaltungen zum Oberthema Europa durch.

Online-Seminar

„Destination Europe“

Ein digitales Planspiel zur europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik

Die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem 1. Juli den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernommen. Aus diesem Anlass führt das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in der ersten Novemberwoche gleich mehrere Planspiele zu europapolitischen Themen durch.

Diskussion

America still first?

Eine erste Analyse der US-Präsidentschaftswahl 2020

Seminar

„SOS Europa“

Ein Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU

Die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem 1. Juli den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernommen. Aus diesem Anlass führt das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in der ersten Novemberwoche gleich mehrere Planspiele zu europapolitischen Themen durch.

Seminar

Stark in Führung liegen

Strategien und Kommunikation für Frauen mit Führungsaufgaben

Noch immer sind Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Gleichzeitig erleben sie besondere Herausforderungen insbesondere in Bezug auf ihr Rollenbewusstsein als weibliche Führungspersönlichkeit. Reflektieren Sie in diesem Seminar Ihr eigenes Führungsverständnis und erfahren Sie, wie Sie Ihre Expertise und Ihre Kompetenzen sichtbar machen und erfolgreich Führungsverantwortung übernehmen.

Online-Seminar

„SOS Europa“

Ein digitales Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU

Die Bundesrepublik Deutschland hat seit dem 1. Juli den Vorsitz im Rat der Europäischen Union übernommen. Aus diesem Anlass führt das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. in der ersten Novemberwoche gleich mehrere Planspiele zu europapolitischen Themen durch.

Diskussion

NEUSTAAT

Perspektiven auf die Zukunft von Umwelt und Staat

Klima- und Energiewandel stehen im Mittelpunkt gesellschaftlicher Debatten und medialer Berichterstattung. Die Zerstörung unserer Umwelt, ein hoher CO2-Ausstoß und Energieverbrauch – um nur einige Punkte zu nennen – spiegeln die Herausforderungen wider, denen die Gesellschaft gegenübersteht. Wie können wir Umwelt- und Klimaschutz nachhaltiger und effizienter gestalten?

Seminar

Starkes Auftreten! klar.souverän.authentisch

Seminar des Frauenkollegs

Erfahren Sie, wie Sie fabelhafte Reden halten und überzeugend argumentieren und auftreten. In unseren Einführungskursen erhalten Sie einen Einblick in die Grundlagen der Rhetorik, damit Sie Ihre Inhalte souverän präsentieren können.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 11 Ergebnissen.

Event

Ist das "WIR" noch geteilt?

25 Jahre nach der Wiedervereinigung: Welche Werte sind uns wichtig?

Gibt es 25 Jahre nach der Wiedervereinigung (noch) unterschiedliche Wertvorstellungen in "Ost" und "West"?Welche Werte sind uns zukünftig wichtig? Prof. Dagmar Schipanski zieht Bilanz und blickt nach vorn.

Vortrag

Zeitzeugengespräch zur DDR-Diktatur

25 Jahre Wiedervereinigung - 25 Jahre freiheitliche Demokratie

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem DDR-Zeitzeugen Karl-Heinz Richter unter Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern der Marienschule und der Europaschule Ostendorf anlässlich des 25. Jubiläums der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2015.

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

25 Jahre Wiedervereinigung - 25 Jahre freiheitliche Demokratie

Schüler-Studienfahrt nach Berlin

Anlässlich des 25. Jahrestages der Deutschen Einheit führen wir für Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Mauritz aus Münster eine politisch-historische Studienfahrt in die Bundeshauptstadt Berlin im Zeichen der Thematik durch.

Seminar

50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Israel

Schülerseminar

Zweitägiges Seminar in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft e.V. Arbeitsgemeinschaft Münster für Schülerinnen und Schüler zur thematischen Vorbereitung eines Schüleraustausches zwischen Deutschland und Israel.

Gespräch

DDR - Mythos und Wirklichkeit

Schülergespräche mit Lutz Rathenow

Lutz Rathenow, DDR-Bürgerrechtler, Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen beschreibt das Leben in der letzten Diktatur auf deutschem Boden.

Gespräch

DDR - Mythos und Wirklichkeit

Schülergespräche mit Lutz Rathenow und Cemile Giousouf

Lutz Rathenow, DDR-Bürgerrechtler, Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen beschreibt im Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf das Leben in der letzten Diktatur auf deutschem Boden.

Event

13. Ahauser Schlossrunde

Europa und Amerika – eine Partnerschaft auf dem Prüfstand?

Bei der 13. Ahauser Schlossrunde ist Friedrich Merz zu Gast - im "lockeren Talk" mit Jens Spahn.

Vortrag

DDR - Mythos und Wirklichkeit

25 Jahre Deutsche Einheit

Lutz Rathenow, DDR-Bürgerrechtler, Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen beschreibt im Gespräch mit der Hagener Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf das Leben in der letzten Diktatur auf deutschem Boden.

Vortrag

DDR - Mythos und Wirklichkeit

Schülergespräche mit Lutz Rathenow

Lutz Rathenow, DDR-Bürgerrechtler, Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen beschreibt das Leben in der letzten Diktatur auf deutschem Boden.

Vortrag

DDR - Mythos und Wirklichkeit

Schülergespräche mit Lutz Rathenow

Lutz Rathenow, DDR-Bürgerrechtler, Buchautor und Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen des Landes Sachsen beschreibt das Leben in der letzten Diktatur auf deutschem Boden.

Wir sind die Halden. Orte für uns, Geschichte für jeden

Wie wichtig sind den Menschen im Ruhrgebiet die Auseinandersetzung mit dem industriellen Erbe und dessen Nutzung für Freizeitaktivitäten? Dieser Frage widmet sich die Ausstellung „Wir sind die Halden – Orte für uns, Geschichten für jeden“, die das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Bochum präsentierte.

Typisch Frau!?

Die Zukunft ist weiblich: Neue Rollenbilder entdecken

Frauen machen den Haushalt und erziehen die Kinder? Dass weibliche Rollenbilder heute weitaus vielfältiger sind, damit haben sich die Teilnehmerinnen dieses Seminars auseinandergesetzt und anhand historischer Vorbilder und mit Hilfe vieler praktischer Übungen die eigene Rolle neu entdeckt.

Copyright: Trautmann

Zielstrebig mitmischen: Wie Frauen ihre berufliche Kommunikation optimieren

Seminar für Kriminalbeamtinnen und Frauen in der Kriminalitätsbekämpfung

Wer sich im Beruf durchsetzen und erfolgreich sein möchte, muss überzeugend kommunizieren. Daran arbeiteten die Teilnehmerinnen dieses dreitägigen Seminares zusammen mit Kommunikationstrainerin Barbara Materne.

Planspiel "Destination Europe" in Werne

Europapolitisches Planspiel am Gymnasium St. Christophorus

Am 07. und 08. Mai 2019 hatten die Schüler der Q1 des Gymnasiums St. Christophorus in Werne die Gelegenheit, durch das Planspiel "Destination Europe" des Düsseldorfer CIVIC-Instituts die Europäische Union, ihre politischen Organe und ihre Flüchtlingspolitik näher kennenzulernen.

Ausnahmezustand Europa

Europadialog in Warendorf

Ausnahmezustand Europa Wo begegnet uns Europa im Alltag? Was sind die größten Herausforderungen? Und was soll Europa tun oder lieber lassen? Auf diese Fragen können viele Experten Antworten geben – doch bei den Europadialogen steht die Meinung der Bürgerinnen und Bürger im Fokus. Und diese Meinungen konnten sie in Warendorf unter anderem mit dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Norbert Lammert, diskutieren.

17. Auflage der Ahauser Schlossrunde mit Wolfgang Bosbach

Am Abend des 07. März 2019 führte das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Gespräch mit Wolfgang Bosbach, langjähriger CDU-Bundestagsabgeordneter und Leiter der NRW-Sicherheitskommission, sowie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Fürstensaal des Ahauser Schlosses durch. Erschienen waren circa 350 Gäste, die an der darauffolgenden gesellschaftspolitischen Diskussion über Sicherheit, Innenpolitik, Polizeimaßnahmen und die Politik der Volksparteien CDU und SPD teilnahmen.

"Zwischen Willkommenskultur und Hetzjagd"

KAS Dortmund begibt sich auf Interkulturelle Busreise durch Westfalen

„Destination Europe“ - Soester Oberstufenschüler in der Rolle als EU-Politiker

Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU

Am Soester Aldegrever-Gymnasium durften die Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse für zwei Tage in die Rolle von EU-Politikern schlüpfen und damit die Entscheidungsprozesse innerhalb der verschiedenen EU-Gremien simulieren.

„Wir arbeiten dort, wo die Not am größten ist“

Verwirklichung von Menschenrechten als Bezugspunkt der Welthungerhilfe

(von Benedikt Jäger)Susanne Luithlen von der Welthungerhilfe ist auf Einladung der Sektion Lippstadt der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP) und des Regionalbüro Westfalens der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. zu Gast in Lippstadt.

"Jemand, der uns verachtet, hat uns nicht verdient!"

- Jens Spahn im Gespräch mit Düzen Tekkal

(von Pedram Shojaee)Der Gesundheitsminister Jens Spahn und die freie Journalistin Düzen Tekkal trafen sich im Schloss Ahaus zu einem Gespräch zum Thema „Warum uns unsere Werte wichtig sein sollten“.