Veranstaltungen

Heute

Nov

2020

Vervollkommnung des Versorgungssystems der Bevölkerung mit sicheren Lebensmitteln
Internationale Online-Konferenz

Nov

2020

Vervollkommnung des Versorgungssystems der Bevölkerung mit sicheren Lebensmitteln
Internationale Online-Konferenz
Mehr erfahren

Workshop

Gleichstellung von Mann und Frau in Usbekistan

Behandlung des Themas in den Medien

Siebte Veranstaltung aus der gemeinsamen Workshopreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Zentrums für die Weiterbildung von Journalisten. Daran beteiligen sich Journalisten aus Samarkand.

Diskussion

Kultur, Bildung und Wissenschaftsfreiheit im verfassungsrechtlichen Grundrechtskatalog

Online-Konferenz

Eine gemeinsame internationle Online-Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Zentrums für öffentlich-rechtliche Forschungen (Taschkent) aus Anlaß des 72.Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und des 28.Jahrestages der Verfassung der Republik Usbekistan. Bei der Konferenz wird der Zustand der Kultur, Bildung und Wissenschaft als ein wichtiger Bestandteil des Sozialstaates im Kontext der Gewährleistung dieser Grundrechte und -freiheiten erörtert. Zur Konferenz schalten sich führende Rechtswissenschaftler und Experten aus Usbekistan, Deutschland, Österreich, Kasachstan, Russland und der Ukraine zu.

Workshop

Vorrangige Aufgaben und moderne Instrumente zur Korruptionsvorbeugung und -Bekämpfung in Usbekistan

Workshop

Ein gemeinsamer Workshop der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Antikorruptionsagentur der Republik Usbekistan. Teilnehmer werden internationale Erfahrungen im Bereich der Korruptionsbekämpfung erörtern und in praktischen Modulen Vorschläge zu einer effektiven Arbeitsorganisation der Agentur erarbeiten.

Online-Seminar

Entwicklung eines Fernsehprojektes: Idee, Antrag, Szenarium (Dramaturgie) und Format

Online Workshop

Im Rahmen der Professionalisierung der Medienarbeit in Kirgisistan bieten die Konrad-Adenauer-Stiftung und das Zentrum für Mediakommunikationen in Bischkek einen Online-Workshop für Journalisten an. Scherpunkt des Workshops ist die Schaffung eines Fernsehprojektes. Den Workshop führt Jurij Burzew, Dozent für Kommunikationen, Media und Design an der Hochschule für Wirtschaftswissenschaften, Nationale Forschungsuniversität, Russland.

Online-Seminar

Stipendiatentreffen

Aktuelle politische Lage in Kirgisistan

Nach den Parlamentswahlen am 4. Oktober begannen in Kirgisistan Demonstrationen und Unruhen, wodurch das Land in eine politische Krise geraten ist. Aktuelle und Alt-Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kirgisistan tauschen Meinungen zur aktuellen politischen Lage und Zukunft des Landes aus.

Online-Seminar

Gleichstellung von Mann und Frau in Usbekistan. Behandlung des Themas in den Medien

Online Workshop

Die KAS und das Zentrum für die Weiterbildung für Journalisten setzen die Online-Workshopsreihe zu Gender Mainstreaming und der professionellen Beleuchtung dieses Themas in den Medien fort. Am dritten Workshop nehmen Journalisten aus Nukus (Karakalpakstan) teil.

Fachkonferenz

Zentralasien und EU: Multilaterale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung in der eurasischen Region

Online-Konferenz

Eine gemeinsame Veranstaltung des Instituts für strategische und interregionale Studien beim Präsidenten der Republik Usbekistan und der Konrad-Adenauer Stiftung, auf deren Agenda Perspektiven der gegenseitig vorteilhaften Kooperation zwischen Zentralasien und der EU zur Gewährleistung einer nachhaltigen Entwicklung und Sicherheit im eurasischen Raum sowie zur Erreichung eines dauerhaften und stabilen Friedens in Afghanistan stehen.

Fachkonferenz

Parallelen der Europäischen und Zentralasiatischen Geschichte Ende der 1980er und Anfang 1990er Jahre

Online-Konferenz

Taschkenter Staatliche Pädagogische Universität, Verband der Historiker Usbekistans und die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalten eine internationale Online-Konferenz anlässlich des 30. Jahrestages der Deutsche Einheit und der Entstehung neuer unabhängigen Staaten. Historiker aus Deutschland, Usbekistan, Kirgisistan, Kasachstan und Russland tragen über verschiedene Aspekte grundlegender politischen Transformationen vor, die durch die Deutsche Wiedervereinigung, den Zerfall der Sowjetunion und die Entstehung neuer unabhängigen Staaten eingeleitet wurden.

Expertengespräch

Wissenschaft und Bildung unter Pandemie-Bedingungen

Online-Expertengespräch

Beim gemeinsamen Online-Expertengespräch der Nationalen Akademie der Wissenschaften Kirgisistans, des Ministeriums für Bildung und Wissenschaften Kirgisistans und der Konrad-Adenauer-Stiftung kommen Politiker und Bildungsexperten sowie Wissenschaftler zusammen, um die Folgen und Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Hochschulen und Schulen sowie die wissenschaftliche Tätigkeit zu besprechen.

Workshop

Moderne Monitoringsmethoden von öffentlichen Programmen in Regionen

Workshop

Gemeinsamer Workshop der Nationalbewegung "Yuksalish" und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Mitarbeiter von Yuksalish werden in modernen Methoden zum Monitoring von Strategien und Maßnahmen zur Umsetzung der öffentlichen Programme in usbekischen Regionen geschult.

Buchpräsentation

Online-Buchpräsentation «Unbekannte Seiten der Geschichte»

Online-Buchpräsentation

Das Gedenkmuseum für Opfer der Repressionen beim Ministerkabinett der Republik Usbekistan und die Konrad-Adenauer-Stiftung präsentieren den vor kurzem veröffentlichten Sammelband "Unbekannte Seiten der Geschichte". Die Autoren stellen in ihren Artikeln noch nicht genügend geforschte Geschichte der totalitären Kolonialzeit in Zentralasien und Schicksale der Persönlichkeiten und einfachen Menschen vor, die unschuldig diesem Regime zum Opfer fielen. An der Online-Präsentation der Publikation nehmen bekannte Wissenschaftler und Historiker Usbekistans teil.

Vortrag

Oral History als Stimme "der schweigenden Mehrheit": Erfahrungen in Deutschland und Zentralasien

Online-Vortrag für SP-Stipendiaten

Dr. Alischer Sabirow, Dozent an der Taschkenter Staatlichen Pädagogischen Universität, hält einen Online-Vortrag für Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung. Das Thema behandelt die Entstehung und Entwicklung der Oral History in Deutschland und Zentralasien sowie seine Bedeutung als eine historische Forschungsmethode nicht nur für die Geschichtsschreibung, sondern auch für andere Wissenschaften.

Workshop

Online Workshop zum Thema "Coronavirus und Information: Ethik, Recht und Objektivität"

Gemeinsamer Online-Workshop des Justizministeriums der Republik Usbekistan und der Konrad-Adenauer-Stifting für Journalisten und Blogger. Der Workshop soll zur Erhöhung der Rechtskompetenz der Journalisten bei der Berichterstattung über Coronavirus-Infektion (COVID-19) dienen. Deutsche Erfahrung in diesem Bereich wird von Rene Falkner, Experte der Konrad-Adenauer-Stiftung, Gründer und Geschäftsführer der "Firmenvideos Online" präsentiert.

KAS-Stipendiaten in Kirgistan

Die Stipendiaten setzen sich für regionale Zusammenarbeit in Zentralasien ein.

Eröffnungsrede des Präsidenten des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler

Der Präsident des Sächsischen Landtages und Schirmherr des "Zukunftsforums Schloß Wackerbarth" eröffnete das VIII. Forum.

Bilanz der EU-Zentralasienstrategie fällt nüchtern aus

Experten sehen Herausforderungen im Bereich Energie und Sicherheit in den Staaten Zentralasiens

Zentralasien ist schon immer ein wichtiges Bindeglied zwischen Europa und Asien. Die dazugehörigen Staaten Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan haben seit der Auflösung der Sowjetunion entscheidende Entwicklungen vollzogen. Im Jahr 2007 brachte die Europäische Union ihre Strategie für eine vertiefte Partnerschaft mit Zentralasien auf den Weg.

Die globalen Märkte der Zukunft. Perspektiven

In Taschkent diskutierten Experten und Politiker aus Europa, Indien, China und Usbekistan über die Risiken und Perspektiven der Herausbildung globaler Märkte.

Klima- und umweltpolitische Seminare in Kirgistan und Usbekistan

Im Zeitraum vom 29. Dezember 2011 bis zum 10. Februar 2012 führte die Konrad-Adenauer-Stiftung Zentralasien drei Semiare zum Thema Klima und Umwelt in Kirgistan und Usbekistan durch. Der Klimawandel wird nach Ansicht von Experten in der Region Zentralasien bereits in wenigen Jahren stark spürbare Veränderungen hervorrufen.

Von der Sowjetunion in die Unabhängigkeit. Eine Reise durch die 15 früheren Sowjetrepubliken

Buchpräsentation in der Russischen Botschaft, Berlin

Genau 20 Jahre sind vergangen, seitdem die UdSSR von der politischen Weltkarte verschwunden ist. Ein neues Buch von Thomas Kunze und Thomas Vogel beschreibt die unterschiedlichen Wege, die die ehemaligen Teilrepubliken der Sowjetunion seitdem gegangen sind.

Deutsch-usbekische Medienzusammenarbeit

Der Veranstaltungsbericht beschreibt Aspekte der Medienkooperation der Konrad-Adenauer-Stiftung in Usbekistan

Usbekischer Justizminister: „KAS ist in Usbekistan hochwillkommen“

In Anwesenheit von über 150 hochrangigen Gästen übergab gestern Lars Peter Schmidt, der das Auslandsbüro Taschkent ein Jahr lang kommissarisch geleitet hatte, die Amtsgeschäfte an Thomas Kunze. Die abendliche Veranstaltung fand im neu eröffneten Konferenzzentrum „Poytacht“, im Zentrum der usbekischen Hauptstadt, statt. Das öffentliche Interesse war groß, die Nachrichtensendung des usbekischen Fernsehens berichtete ausführlich über die Arbeit der Stiftung.

Sind 106 politische Parteien für eine Demokratie zu viel?

Seminar zum Thema „ Die Rolle politischer Parteien in einem demokratischen Staat“. Arnold Vaatz, MdB, diskutierte mit Vertretern politischer Parteien in Kirgisistan.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 9 Ergebnisse.