Einzeltitel

Das Kreuz in der Diskussion

Die Bedeutung des Kreuzes aus theologischer und juristischer Perspektive
Die Diskussion um das Kreuz in öffentlichen Räumen ist zurück. Doch oft werden die Debatten oberflächlich geführt. Jenseits unmittelbar politischer Erwägungen sind grundsätzliche Erläuterungen selten. Wir haben eine Theologin und einen Juristen gebeten, den Rahmen zu beschreiben und die Bedeutung des Kreuzes aus ihrer Perspektive darzustellen. Die Zusammenschau beider Texte zeigt, wie schwierig die Abwägung der verschiedenen Aspekte im Einzelfall ist, wenn Deutungsinhalte und Deutungsansprüche in Konkurrenz geraten und in unserer rechtlichen Ordnung zum Ausgleich gebracht werden sollen.

Religiöse Symbole im öffentlichen Raum

Dr. jur. Hendrik Munsonius, Oberkirchenrat, Referent im Kirchenrechtlichen Institut der Evangelischen Kirche in Deutschland

Die Freiheit der Religionsausübung (Art. 4 GG) schließt die Verwendung von Symbolen ein. Sie findet ihre Grenzen an den Grundrechten Dritter und Verfassungsgrundsätzen. Das gilt für die individuelle als auch gemeinschaftliche Religionsausübung. Wegen der Vieldeutigkeit befrieden rechtliche Lösungen nur bedingt, so dass der Umgang mit Symbolen auch eine Frage des Takts und der Klugheit ist. Weiterlesen...

Das Kreuz - Eine Zusage und Hoffnungsperspektive

Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer, Professorin für Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Orientierung am Kreuz liefert sicher allein (noch) kein Rezept für Politik aus christlichem Geist und ersetzt beileibe nicht die Auseinandersetzung mit den konkreten politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen. Doch das Kreuz bedeutet eine unhintergehbare Verpflichtung und eine Zusage derer, die aus christlichem Geist politisch handeln wollen. Weiterlesen...

Abschlussgottesdienst auf dem 101. Deutschen Katholikentag in Münster, 13. Mai 2018. | © katholikentag.de / Katharina Tenberge
Abschlussgottesdienst auf dem 101. Deutschen Katholikentag in Münster, 13. Mai 2018. | © katholikentag.de / Katharina Tenberge
Ansprechpartner

Dr. Karlies Abmeier

Dr

Leiterin des Teams Religions-, Integrations- u. Familienpolitik

Karlies.Abmeier@kas.de +49 30 26996-3374 +49 30 26996-3551
Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können