Einzeltitel

Demokratie-Index Lateinamerika 2006

Widerspruch zwischen Populismus und demokratischer Entwicklung

Der Verfall von Institutionen, Parteien, sozialer Unzufriedenheit und Disparität, Politikverdrossenheit, mangelnde Verantwortung von Eliten - auch vor dem Hintergrund mancher positiver wirtschaftlicher Entwicklung - bilden den Nährboden für einen gefährlichen Populismus, der die Demokratien der Region gefährdet. Dies ist das Ergebnis des Demokratieindex Lateinamerika 2006 (IDD-Lat), den die Außenstelle Buenos Aires/Argentinien der Konrad-Adenauer-Stiftung und das Internetportal Portal de Servicios y Consultoría Política on-line www.polilat.com bereits zum fünften Mal veröffentlicht haben.