Einzeltitel

Die Literatur und der Untergang der DDR

von Joachim-Rüdiger Groth
Eine kritische Auseinandersetzung mit den Verhältnissen in der DDR war – in Maßen – möglich, etliche Literaten wollten mit kritischen Werken den Fortbestand des sozialistischen Experiments sichern. Damit bereiteten sie letztlich die friedliche Revolution von 1989 intellektuell vor und begründeten gegen ihre Intention den Untergang der DDR. Die vorliegende Publikation zeichnet den Weg der DDR in den Untergang aus der Perspektive der Literaturgeschichte nach und nimmt neben der Gedankenwelt der intellektuellen Elite auch den Alltag der Diktatur in den Blick.

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

ISBN

978-3-941904-74-3

erscheinungsort

Sankt Augustin Deutschland