Einzeltitel

Die "Neo-osmanische Realpolitik" der Türkei in Syrien

KAS/al-Nahrain Policy Paper zur türkischen Rolle in Syrien

Die Türkei war von Anfang an einer der wichtigsten externen Akteure im syrischen Bürgerkrieg. Nachdem Ankara zunächst einen Regime-Wechsel in Syrien forcierte, passte die türkische Administration 2016 ihre Politik an und ist seitdem in erster Linie auf den Konflikt mit den syrischen Kurden fokussiert. In einem Gastbeitrag für das KAS-Auslandsbüro und das al-Nahrain Center for Strategic Studies argumentiert Tim Manhoff, dass dieser Politikwechsel einen Wandel hin zu einer neuen "Neo-osmanischen Realpolitik" in Syrien darstellt.

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

erscheinungsort

Libanon Libanon