Einzeltitel

Europa im Aufwind – Die europäische Botschaft heute

Valéry Giscard d’Estaing, 5. Mai 2002

Um die Jahreswende 2001/2002 steht die Europäische Union vor zwei Herausforderungen: vor der Osterweiterung und damit vor der größten Erweiterung ihrer Geschichte und vor der Aufgabe, ihre Entscheidungsverfahren, die ohnehin schon an ihre Grenzen gestoßen sind, dieser neuen Situation anzupassen. Auf seinem Gipfel im belgischen Laeken vom 13. bis 15. Dezember 2001 beschließt der Europäische Rat, einen „Konvent zur Zukunft Europas“ einzuberufen, der Wege für die künftige Gestaltung der Union aufzeigen und einen Verfassungsentwurf vorlegen soll. Der Präsident des Konvents, der frühere französische Staatspräsident Valéry Giscard d’Estaing stellt am 5. Mai 2002 in Stuttgart das Arbeitsprogramm vor.

Ansprechpartner

Dr. Michael Borchard

Dr

Hauptabteilungsleiter Wissenschaftliche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Michael.Borchard@kas.de +49 30 26996-3581 +49 30 26996-53581