Einzeltitel

Ich rechne mit einem harten Brexit

Felix Dane, Leiter des Auslandsbüros Großbritannien, im Telefoninterview zu Boris Johnsons Berlin-Besuch

Der neue britische Premierminister Boris Johnson trifft sich zu Gesprächen mit Bundeskanzlerin Merkel in Berlin. Felix Dane schildert im Interview die aktuelle Lage und mögliche Szenarien.

Die Zeit drängt: Der britische Premier Boris Johnson hat versprochen, sein Land zum 31. Oktober aus der EU zu führen. Jetzt besucht er Kanzlerin Merkel in Berlin. Auch ein Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Paris ist geplant. Zuletzt verlangte Johnson in einem Brief an EU-Ratspräsident Donald Tusk wieder Änderungen am EU-Austrittsabkommen. Im Kern geht es um die Backstop-Klausel. Demnach soll Großbritannien in einer Übergangsphase Mitglied der EU-Zollunion bleiben, um eine harte Grenze zwischen Irland und Nordirland zu vermeiden.

Felix Dane, Leiter des Konrad-Adenauer-Büros in London, erklärt in einem Telefon-Interview, wie der aktuelle Stand bei den Verhandlungen ist und ob ein No-Deal, also ein ungeregelter Brexit ohne Vertrag, überhaupt noch zu vermeiden ist.

Das Telefon-Interview mit Felix Dane können Sie sich hier anhören:

Ansprechpartner

Felix Dane

Felix Dane bild

Leiter des Auslandsbüros Großbritannien

Felix.Dane@kas.de +44 20 7834 41-19

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.