Einzeltitel

Im Südsudan säen KAS-Stipendiaten Samen von Frieden und Stabilität

von Donnas Ojok
Am 21. August 2013 erhielt Mawa George vom Staat Yei River im Südsudan einen Anruf von einem Administrator der KAS, der sein Leben für immer verändern würde. Der Anruf übermittelte ihm die große Nachricht, dass er als einer der vier Studenten aus dem Südsudan ausgewählt wurde, um von einem Stipendienprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung an der Uganda Martyrs University zu profitieren. Die Größe der Nachricht lag darin, dass George ohne das Stipendium nicht sicher war, ob er sich überhaupt für das Programm anmelden würde, obwohl er an der Universität zugelassen worden war. Für George war ein Universitätsabschluss ein Ticket zu einem besseren Leben für ihn selbst; ein Tor zum Erfolg einer kleinen Gemeindeorganisation, die er gegründet hatte, und eine Inspiration für Tausende von jungen Menschen in seiner Gemeinde.

Teilen

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

erscheinungsort

Uganda