Einzeltitel

Medien und Demokratie

Jenseits von Regierungen und Unternehmen

In den letzten Jahren mussten sich die Gesellschaften in lateinamerikanischen Staaten neuen demokratischen Herausforderung im Medienbereich stellen. In einem demokratischen Staat sind unabhängige Medien unabdingbar, um uneingeschränkten Zugang zu Informationen erhalten zu können.

In verschiedenen lateinamerikanischen Ländern haben die Gesetzgeber neue Mediengesetze erlassen, welche teilweise die Rechte von Journalisten und auch die der Medien einschränken. Auf der anderen Seite entstehen in vielen Ländern Medienmonopole, welche die Vielfältigkeit der Medienlandschaft einschränken.

Diese neue Publikation, erarbeitet in Kooperation mit Plataforma Democrática, versucht die Probleme dieser neuen Phänome zu ergründen und dadurch die Kultur und demokratischen Institutionen in Lateinamerika zu stärken. Das Ziel ist es, eine Debatte über die Veränderungen der Gesellschaft und der Politik in verschiedenen Regionen anzuregen.

Die Publikation ist auf Spanisch und Portugiesisch erschienen. Ein Working Paper, auf dessen Basis die Publikation erstellt wurde, ist auch auf Englisch erhältlich.

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Chile

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

erscheinungsort

Argentinien Argentinien