Einzeltitel

Mut zur Verantwortung. Frauen gestalten die Politik der CDU

Mit einem Grußwort von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel geben 58 christlich-demokratische Politikerinnen persönliche Auskünfte über ihre familiäre Herkunft, ihre Sozialisation, ihren privaten, beruflichen und politischen Werdegang. Ihre Erzählungen sind einzigartig und nicht vergleichbar. Daraus ergibt sich eine beeindruckende Bilanz erfolgreicher christdemokratischer Politik, die motiviert, politische Verantwortung zu übernehmen.

Inhalt

Grußwort
Angela Merkel
11
Zur Einführung
Beate Neuss
13
Verantwortung kann man nur tragen, wenn man informiert ist
Marie-Elisabeth Klee
23
Ich habe immer versucht, mich als Christenmensch zu entscheiden
Ursula Benedix-Engler
33
Ein Leben für Wissenschaft und Politik
Roswitha Wisniewski
45
Man muss lernen, wie man Politik macht
Roswitha Verhülsdonk
53
Ich kämpfe fürs Unkraut
Maria Herr-Beck
65
Es war eine andere Zeit
Dorothee Wilms
73
Der Beginn einer umfassenden Seniorenpolitik
Ursula Lehr
97
Politik erfordert Verantwortung
Erika Reinhardt
307
Politisches Engagement für die Frauen in Europa
Marlene Lenz
129
Man muss sich für seine Überzeugungen einsetzen
Editha Limbach
137
Das Gewissen ist der innere Gerichtshof des Menschen
Else Ackermann
143
Politik ist keine Lebensversicherung
Barbara Schäfer-Wiegand
169
Es war eine gute Zeit
Gertrud Dempwolf
183
In der Politik brauchen Sie Grundsätze und Kompromissbereitschaft
Rita Süssmuth
195
Mit Überzeugung muss man anfangen
Birgit Breuel
207
Frauen sollten ihre Chancen nutzen
Bärbel Sothmann
215
Ich bereue nichts
Renate Hellwig
233
Neugierde und Humor sind in der Politik wichtig
Christa Thoben
249
Man muss seinen Weg selber finden
Doris Pack
261
Ich habe immer versucht, mir treu zu bleiben
HanneloreRönsch
271
Recht und Ordnung sind Substanz eines pfleglichen Miteinanders
Erika Steinbach
281
Politiker brauchen Hartnäckigkeit, Selbstdisziplin und Strahlkraft
Dagmar Schipanski
295
Starke Frau der leisen Töne
Ilse Falk
303
Alles hat seine Zeit
Brigitta Kögler
321
Wer nicht fällt, erhebt sich nicht
Friederike de Haas
335
Ich bin eine 1968erin!
Beatrix Philipp
347
Wie die Politik mein Leben veränderte
Sabine Bergmann-Pohl
355
Politisches Engagement soll geprägt sein durch Herz und Verstand
Birgit Schnieber-Jastram
355
Beteiligt euch und redet nicht nur
Angelika Volquartz
381
Interessante Erfahrungen in der Politik
Susanne Tiemann
391
Erfahrungen einer „belgischen Deutschen“ in der Politik
Godelieve Quisthoudt-Rowohl
405
Politik gestalten
Ingrid Sehrbrock
415
Geht nicht, gibt’s nicht
Rita Pawelski
429
Mein Weg in die Politik – Erfahrungen und Erkenntnisse
Herlind Gundelach
441
Glaubwürdigkeit ist die wichtigste Währung in der Politik
Maria Böhmer
461
Politik für Union und Gewerkschaft
Regina Görner
473
Das Volk hat ein langes Gedächtnis
Carola Hartfelder
485
Nicht mehr versprechen, als man mit gutem Gewissen einhalten kann
Johanna Wanka
497
Nur wer seinen eigenen Weg kennt, kann nicht überholt werden
Eva Wybrands
505
Das Tor zur Politik
Katharina Landgraf
523
Wer kein Ziel hat, erreicht es nie
Eva Möllring
533
Eine politische Tätigkeit erfordert Opferbereitschaft
Christa Reichard
545
Politik ist Marathon mit viel Geduld
Annette Schavan
555
Vieles erreicht, noch lange nicht am Ziel
Ingrid Fischbach
563
Ich bin in die Politik gegangen, weil ich „Ermöglicherin“ sein möchte
Christine Lieberknecht
573
Zur Freiheit befreit
Hildigund Neubert
585
In der Politik muss sich jeder freikämpfen
Emine Demirbüken-Wegner
597
Eine Frau, die so gut sein will wie ein Mann, hat einfach nicht genug Ehrgeiz
Monika Grütters
607
Man darf sich bei Rückschlägen nicht entmutigen lassen
Annegret Kramp-Karrenbauer
613
Nicht das Licht unter den Scheffel stellen
Elisabeth Winkelmeier-Becker
623
Das Leben ist schön
Andrea Milz
633
Solidarität und Freiheit sind für mein Handeln ausschlaggebend
Ursula Heinen-Esser
643
Das Gegenteil von Macht ist Ohnmacht
Claudia Crawford
651
Man ist nicht nur verantwortlich für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut
Hildegard Müller
663
Politische Aktivität ist sehr zeitintensiv
Aygül Özkan
675
Zukunft statt Vergangenheit
Julia Klöckner
681
Man muss seinen Weg finden
Katherina Reiche
693
Entweder man macht Politik, oder sie wird mit einem gemacht
Kristina Schröder
703
Personenregister711