Einzeltitel

Programm Klimawoche "Schlüsselpersonen im Prozess der Bekämpfung des Klimawandels"

Zum Einstieg in unsere 3. Klimawoche haben wir beschlossen, am 14. und 15. Oktober ein Bildungsprogramm „Klimaschule" für Schüler zu starten, dass aus dem Besuch von Bildungseinrichtungen unter dem Motto „Schlüsselpersonen im Prozess der Bekämpfung des Klimawandels " zusammen mit der NGO Susténtate und CONAF in den Liceos María Pinto und Providencia bestand.

„Klimaschule“

Zum Einstieg in unsere 3. Klimawoche haben wir beschlossen, am 14. und 15. Oktober ein Bildungsprogramm „Klimaschule" für Schüler zu starten, dass aus dem Besuch von Bildungseinrichtungen unter dem Motto „Schlüsselpersonen im Prozess der Bekämpfung des Klimawandels " zusammen mit der NGO Susténtate und CONAF in den Liceos María Pinto und Providencia besteht.

Die NGO Susténtate will die Gemeinden in die Lage versetzen, die Verantwortung für ihre eigene nachhaltige Entwicklung zu übernehmen. Ihre Mission ist es, nachhaltig, konstant und organisatorisch tätig zu sein, um Initiativen zu entwickeln und/oder durchzuführen, Aktivitäten zu entwickeln, die auf lokaler Ebene einen signifikanten Wandel für die nationale Entwicklung bewirken, und die nachhaltige Entwicklung durch die Förderung der Beteiligung, der persönlichen Befähigung und der effizienten Nutzung von Ressourcen zu fördern.

La National Forestry Corporation (CONAF) ist eine privatrechtliche Einrichtung des Landwirtschaftsministeriums, deren Hauptaufgabe es ist, die chilenische Forstpolitik zu verwalten und die Entwicklung des Sektors zu fördern. Das Unternehmen wird von einem Exekutivdirektor, derzeit Herrn José Manuel Rebolledo, geleitet, und seine Aufgabe ist es, durch die nachhaltige Bewirtschaftung der Waldökosysteme und der damit verbundenen Naturkomponenten zur Entwicklung des Landes beizutragen.

Das allgemeine Ziel dieses Bildungsprogramms ist es, Umweltbewusstsein zu schaffen, Wissen zu vermitteln und Fähigkeiten in der Öffentlichkeit, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, als Schlüsselpersonen im Prozess der Bekämpfung des Klimawandels zu entwickeln.

Die Schüler der Liceo María Pinto und Providencia Schule waren sehr glücklich und motiviert, an diesem Programm teilzunehmen.

Im Liceo María Pinto hatten wir die Gelegenheit, einen praktischen Workshop mit einheimischen Bäumen und eine Einführung in ihre Pflege zu organisieren, bei dem die Jungen und Mädchen mit Schaufeln und Pflanzwerkzeugen den Folgen des Klimawandels entgegenwirken konnten.

Selbst in kleinem Rahmen machen sie mit ihrer Initiative und Begeisterung einen großen Schritt nach vorne!

Nach einigen Worten der Begrüßung durch Camila Martinez, Sustainable NGO, wurden unsere Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Während einige die Standorte und den Boden für die Pflanzung der Bäume vorbereiteten, war Eduardo Guzmán für die Durchführung einiger Workshops mit den 16-17-jährigen Schülern verantwortlich. Die Workshops zum Thema „Klimawandel, die Reflexion dieses Prozesses und Lösungsvorschläge“ wurden von den Studierenden mit viel Erfolg und Motivation angenommen und ergänzt.

Mit dem zweiten Workshop, der sich mit der Wiederaufforstung und ihren Auswirkungen auf den Klimawandel befasst, wollten wir das Bewusstsein für die Auswirkungen, die wir auf die Umwelt haben können, schärfen, wenn wir uns entscheiden, ökologisch zu handeln.

Wir können die ökologischen Ereignisse und Katastrophen, die wir in den letzten Jahren verursacht haben, nicht mehr rückgängig machen, aber was wir definitiv machen können, ist bewusst zu handeln und diesen Prozess verlangsamen oder sogar ganz zu stoppen.

Zusammenfassend können wir sagen, dass wir sehr stolz und glücklich sind, dieses Projekt in diesen Schulen durchführen zu können, die uns mit großer Zuneigung und Begeisterung aufgenommen haben.

Ansprechpartner

Dorothee Löffler

Dorothee Löffler bild

Projektkoordinatorin

dorothee.loeffler@kas.de +56 22 234 20 89

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.