Einzeltitel

Russland in Syrien: Nationale Gründe, regionale Auswirkungen

KAS und Maison du Futur veröffentlichen Gastbeitrag zur russischen Syrienpolitik

Während des letzten Jahres ist Russland zu einem zentralen Akteur in Syrien und der Region avanciert. Trotz des weltweiten Aufsehens bleiben tieferliegende nationale, ideologische und sicherheitspolitische Gründe für die russische Beteiligung jedoch oft unklar. Das russische Verhalten kommt Beobachtern dabei häufig unvorhersehbar und irrational vor. In ihrem Gastbeitrag, den die KAS und Maison du Futur im Januar 2017 veröffentlichten, argumentiert Hanna Notte hingegen, dass Russlands grundlegende Interessen und Strategien in Syrien in den letzten sechs Jahre bemerkenswert konstant waren.