Einzeltitel

Sammelband "Une Cour constitutionnelle internationale au service du droit démocratique et du droit constitutionnel"

Am 16. und 17. Juni 2015 veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung an der juristischen Fakultät Rabat-Agdal der Universität Mohammed V in Rabat, Marokko, eine Konferenz zum Thema "Une Cour constitutionnelle internationale au service du droit démocratique et du droit constitutionnel". Die Ergebnisse dieser Konferenz wurden nun in einem Sammelband veröffentlicht.

In Kooperation mit der "Faculté des Sciences Juridiques, Économiques et Sociales", der "Association pour la Recherche sur la Transition Démocratique" und dem "International Centre for Interdisciplinary Research in Law" der Laurentian University (Sudbury, Kanada)organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 16. und 17. Juni 2015 an der juristischen Fakultät Rabat-Agdal der Universität Mohammed V in Rabat, Marokko, eine Konferenz zum Thema "Une Cour constitutionnelle internationale au service du droit démocratique et du droit constitutionnel". Die Ergebnisse dieser Konferenz wurden nun in einem Sammelband veröffentlicht.

Herausgeber sind Asma Ghachem (Université de Carthage, Tunis, Tunesien) und Henri Pallard (Laurentian University, Sudbury, Kanada).

Im Rahmen der Konferenz untersuchten Experten aus verschiedensten Ländern – darunter Brasilien, Mexiko, Kanada, Tunesien, Libanon, Algerien, Marokko, Kamerun, Deutschland, Frankreich, Finnland und Portugal – die Herausforderungen in Bezug auf die Schaffung eines Internationalen Verfassungsgerichtshofs. Die Schaffung einer solchen Institution sollte dazu dienen, Einzelpersonen oder Gruppen zu ermöglichen, rechtswidriges Verhalten eines Staates im Hinblick auf seine verfassungsmäßigen Verpflichtungen auf internationaler Ebene anzufechten.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Beiträge die Meinung der Autorinnen und Autoren zum Ausdruck bringen und nicht die der Konrad-Adenauer-Stiftung.