Einzeltitel

Special Report:4. ASPI-KAS Australisch-Europäischer Counter-Terrorismus Dialog

von Katja Theodorakis

'Shifting frontiers: addressing post-caliphate terrorism dynamics'

Ein Special Report, der die Erkenntnisse des 4. ASPI-KAS Australisch-Europäischen Counter-Terrorismus-Dialogs zusammenfasst. KAS Australien und Pazifik führt seit 2015 jährlich diesen Counter-Terrorismus-Dialog auf "1.5 track"- Ebene in enger Kooperation mit dem Australian Strategic and Policy Institute (ASPI) durch. Hier treffen sich politische Entscheidungsträger, Experten und Vertreter operativer Einheiten und Fachbehörden zum Austausch über Themen der aktuellen terroristischen Bedrohungslage.

Im Oktober 2018 besuchte eine Delegation von europäischen Experten, Vertretern von Fachbehörden und politischen Entscheidungsträgern im Bereich des Counter-Terrorismus den australischen Kontinent, um an dem 4. Australien-Europa Counter-Terrorismus Dialog teilzunehmen. Das Ziel dieses Dialoges ist es, Einsichten und Erfahrungen zu teilen, um ein besseres Verständnis der aktuellen, gemeinsamen Heruasforderungen zu erlangen und die themenspezifische Zusammenarbeit zu fördern.

Dieser Track-1.5-Dialog wurde 2015 von Dr. Beatrice Gorawantschy, Leiterin des Regional-Programms Australien und Pazifik der Konrad-Adenauer-Stiftung, und Peter Jennings, Executive Director des Australian Strategic Policy Institute.  Sie hatten erkannt, dass Australien und Europa gemeinsamen Herausforderungen im Kampf gegen gewalttätigen Extremismus gegenüberstehen, jedoch gab es noch kein 1.5 track Forum für den Wissensaustausch in diesem Bereich.

Der erste Dialog legte die Grundlagen für weitere erfolgreiche Seminare, Diskussionen und Publikationen zum Thema der sich wandelnden terroristischen Bedrohungslage und der Suche nach proaktiven Lösungsansätzen. Der 2018 ASPI-KAS-Dialog hatte die Auswirkungen des Falls des IS-Kalifats zum Thema. Die Diskussionen wurden unter Chatham House Rule gehalten, um offene, vertrauliche Diskussionen zu ermöglichen. Dieser Special Report analysiert die Haupthemen des Dialoges, mit dem allumfassenden Ziel, Erkenntnisse zu konsolidieren und die wichtigsten Ideen und deren Verbindungen zu „policy-relevanten Debatten“ zu erörtern.

Der Report beinhaltet Beiträge von australischen und deutschen Politikern. Prof Dr Günter Krings, MdB und Parlamentarischer Staatsekretär im Ministerium des Inneren, für Bau und Heimat sowie the Hon Senator Linda Reynolds (zur Zeit des Dialoges Assistant Minister for Home Affairs), aktuell Verteidigugsministerin).
 

Ansprechpartner

Katja Theodorakis

Portrait, neu

Programm-Managerin Außen/Sicherheitspolitik und Terrorismusbekämpfung

katja.theodorakis@kas.de +61 2 6154 9325

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.