dpa (Ausschnitt), Schirwindt während des Ersten Weltkrieges

Einzeltitel

Stadtuntergang: Schirwindt, das es nicht mehr gibt

von Julia Larina

Die Geschichte einer ostpreußischen Stadt, in der sich die Historie Europas spiegelt

„Stadtuntergang“ stellt die Geschichte der Stadt Schirwindt in Ostpreußen dar, einer Stadt, die nicht mehr existiert. Ihr ehemaliges Gelände befindet sich seit Ende des Zweiten Weltkrieges im russischen Gebiet Kaliningrad. In den Ereignissen in und um Schirwindt spiegelt sich von der Gründung bis zur Entvölkerung die Geschichte Europas: Die Grenzlage der Stadt bedingte, dass sie ohne eigenes Zutun besonders intensiv in viele der tragischen Ereignisse des Kontinents involviert war.
Julia Larina privat
Zur Autorin: Julia Larina, geboren 1972 in Kasan, studierte Journalistik an der Kasaner Universität. Die Russin lebt seit 2001 in Moskau und publiziert in verschiedenen russischen und deutschen Zeitungen und Zeitschriften.

Teilen

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

ISBN

978-3-95721-535-2