Einzeltitel

Twitter als politische Informationsquelle

Studie
Während immer mehr Aspekte des politischen Lebens und politischer Berichterstattung durch politikbezogene Twitter-Nachrichten begleitet werden, steigt auch stetig das Interesse politischer Akteure, aus diesen Nachrichten Informationen über Politik, politische Erfolgsaussichten und öffentliche Meinung zu gewinnen.

Berater werben mit der Erstellung Twitter-basierter Meinungsbilder und die Einbindung einzelner Tweets und die bildliche Darstellung themenbezogener Twitter-Aktivität in der politischen Medienberichterstattung sind inzwischen längst Routine. Allerdings kann die regelmäßige und prominente Nutzung Twitter-basierter Informationen nicht garantieren, dass diese Informationen tatsächlich die behauptete Aussagekraft besitzen. Dazu sind Analysen des tatsächlichen Erkenntnispotentials von Twitter für politische Fragestellungen erforderlich. Bislang sind diese rar, was zu Unsicherheit darüber führen kann, welche Schlussfolgerungen Twitter-gestützte Informationen zulassen. Mit dieser Schrift wollen wir einen Beitrag dazu leisten, einige Unklarheiten auszuräumen.

Ansprechpartner

Dr. Melanie Piepenschneider

Dr

Leiterin Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung

Melanie.Piepenschneider@kas.de 030 26996 -3576 030 26996 -53576