Einzeltitel

"Was heißt heute konservativ?"

Rückblick auf die Tagung in Cadenabbia

44 Teilnehmer und Referenten reisten am 07.11.18 zur Villa la Collina in Cadenabbia, um 3 Tage lang Vorträge zu hören, zu diskutieren und eine Antwort auf die Frage zu finden, was konservativ in der heutigen Zeit bedeutet.

Konservatismus bezeichnet eine Haltung, die eine gewachsene Gesellschaftsordnung bewahren will, sich positiv auf deren Wertvorstellungen bezieht und sich gegen zweifelhafte Entwicklungen richtet. Prof. Werner Patzelt stellte während der Tagung die These auf, der Konservatismus sei eine Angriffswaffe geworden, die jeden schädigt, den sie trifft. Ist dem wirklich so? Was beinhaltet der Konservativ-Begriff aktuell und was bedeutet er für die Zukunft der Gesellschaft?

Alle Vorträge wurden mit großem Interesse verfolgt und so gab es in den anschließenden Gesprächsrunden viele Fragen und Meinungen zu diskutieren. Während der Tagung und vor allem im Abschlussplenum wurden vor allem der Unterschied zwischen Ost und West immer wieder angesprochen. Die Teilnehmer und Referenten waren sich einig, dass durch die Tagung ein offener Diskussionsraum für beide Seiten geschaffen wurde. Auch die Betrachtung der EU, vor allem im Kontext der Vorträge der Referenten aus Ungarn, bewegte die Teilnehmer nachhaltig.

Die Rückmeldungen der Teilnehmer über die Tagung als Ganzes waren umfassend positiv. Der geschaffene Gedankenraum wurde ebenso gelobt, wie das Timing der Tagung in Bezug zur aktuellen Situation. Die Teilnehmer schien der Gedanke zu prägen, sich durch die Tagung in einer Zeit des Wandels selbstversichert zu haben. Ob dieser Wandel steuerbar  sein wird oder nicht, blieb allerdings offen.

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.