Einzeltitel

Was uns prägt. Was uns eint.

von Sabine Pokorny

Integration und Wahlverhalten von Deutschen mit und ohne Migrationshintergrund und in Deutschland lebenden Ausländern

Obwohl etwa ein Fünftel der Menschen in Deutschland eine Zuwanderungsgeschichte hat, gibt es kaum Studien zu Einstellungen von Migranten und Ausländern. Zudem gibt es keine repräsentativen Studien zu Einstellungen und Integration von Muslimen. Die vorliegende Studie soll einen Beitrag leisten, um Forschungslücken zu schließen. Daher hat die Konrad-Adenauer-Stiftung mithilfe einer reinen Zufallsauswahl eine repräsentative Umfrage unter Deutschen mit und ohne Migrationshintergrund sowie in Deutschland lebenden Ausländern durchgeführt.

Je länger Zuwanderer in Deutschland leben, desto besser sind sie auch integriert. Und während die emotionale Verbundenheit mit dem Herkunftsland immer mehr abnimmt, steigt die Verbundenheit mit dem Aufnahmeland Deutschland. Die Studien-Ergebnisse fasst unser Comic-Video zusammen:

Über diese Reihe

Sammlung aller Einzelpublikationen, welcher keiner spezifischen Publikationsreihe angehören.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

ISBN

978-3-95721-243-6

erscheinungsort

Berlin Deutschland