Συνεισφορές εκδηλώσεων

„Katholikentag für Gespräche und Auseinandersetzungen nutzen“

Der Jour fixe der Konrad-Adenauer-Stiftung beim 97. Deutschen Katholikentag in Osnabrück

Am Ende des zweiten Arbeitstages des Katholikentags in Osnabrück lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zum Jour fixe ein. Für rund 50 geladene Teilnehmer bot er ein gutes Forum, ihre frischen Eindrücke zu diskutieren und herausragende Ereignisse zu besprechen.

„Kein Deutschen-Bonus am Hindukusch“

Zur aktuellen Lage in Afghanistan

Der Tod von drei deutschen Soldaten durch einen Selbstmordattentäter in Kunduz, sowie aktuelle Hinweise darauf, dass die Taliban vermehrt „Soft-Targets“ angreifen wollen, zeigen, dass die Bundeswehr keinen Bonus am Hindukusch genieße, so Auslandsmitarbeiter Babak Khalatbari bei einem Besuch in Berlin.

„Kein Europa ohne Deutschland und Frankreich“

Premier a.D. Raffarin zu Gast in Berlin

Der französische Premierminister a.D. Jean-Pierre Raffarin besuchte am 29. August die Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin.

„Kein Mensch und kein Land kann aus seiner Biographie aussteigen“

Bundestagspräsident Lammert eröffnet Denkt@g-Wettbewerb

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert hat in Berlin den Denkt@g-Wettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung eröffnet. Der Wettbewerb unter dem Motto „Hinsehen, Einmischen, Mitmachen“ ruft junge Menschen dazu auf, sich mit der Erinnerung an Shoa und NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus auseinanderzusetzen.

„Keine Alternative zum Dialog“

Zukunft der transatlantischen Beziehungen

Stellv. Generalsekretär Gerhard Wahlers spricht mit Vertretern der Trump-Administration in Washington über gemeinsame außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen.

„Keine Gründe, sich vom westlichen Projekt loszusagen“

Norbert Lammert sprach beim Global Solutions Summit 2018 über die internationale Bedeutung der G7 und westlicher Werte

Die Gruppe der Sieben, das sind neben Deutschland auch Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Großbritannien und die USA. Als sie sich 1975 zusammenschlossen, waren die G7 die bedeutendsten Industrienationen. Heute sind sie noch eine „signifikante Gruppe, aber wir sprechen nicht mehr über eine dominierende Gruppe von Staaten“, sagt Professor Norbert Lammert. Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. sprach beim Global Solutions Summit 2018 über die derzeitige Rolle des Gremiums und über den Einfluss des westlichen Projekts.

„Keiner schafft’s allein“

Das Frauenkolleg der Konrad-Adenauer-Stiftung feierte sein 25-jähriges Jubiläum.

Ein Vierteljahrhundert lang fördert das Frauenkolleg der Konrad-Adenauer-Stiftung bereits Kompetenzen. Tausende Frauen besuchten Seminare, vernetzten sich – und sind heute in wirtschaftlichen Führungspositionen oder in der aktiven Politik vertreten. Grund genug für eine Jubiläumsfeier auch mit einer Frau, die diese Erfolgsgeschichte mit angestoßen hat.

„Klarer Verstoß gegen ethische Regeln“

Historiker Götz Aly über das Euthanasie-Programm der Nazis und seine Kritik an modernen Entwicklungen

200.000 psychisch Kranke und Behinderte ermordeten die Nationalsozialisten bis 1945. Sie nutzten den Zeitgeist, die materielle Not der Familien und ein perfides System aus, um das Gewissen der Eltern zu entlasten, sagt Götz Aly. Der Euthanasie-Forscher, der selbst Vater einer schwerbehinderten Tochter ist, warnte beim 3. Zukunftsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Deutschen Stiftung Kranke Neugeborene davor, wie leicht sich „Verhältnisse gegen dauerhaft Schwierige“ entwickeln können.

„Kleines Land mit großer Zukunft“

Moldaus Ministerpräsident Filat spricht in der Akademie der KAS über die europäische Integration seines Landes

Einen grundlegenden politischen Wandel hat die Republik Moldau im Jahr 2009 erlebt. Nach achtjähriger Regierungszeit der kommunistischen Partei Moldaus PCRM brachte die Parlamentswahl im Juni eine liberaldemokratische vier Parteien-Regierung unter Ministerpräsident Vlad Filat hervor. Gemeinsames Ziel der Regierungskoalition ist die europäische Integration der Republik Moldau. Vom Stand dieser Bemühungen hat Filat während eines zweitägigen Staatsbesuchs in Deutschland nicht nur Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch 250 Zuhörer in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung unterrichtet.

Kay Otto / offenblende

„Kontinuierlich bereichernd und ein stabiler Rahmen“

Freundeskreis der Konrad-Adenauer-Stiftung feiert 20-jähriges Bestehen

Der Freundeskreis der Konrad-Adenauer-Stiftung feierte jetzt in Berlin sein 20-jähriges Bestehen. Den Auftakt machte am 11. September ein festliches Dinner im Hotel Maritim.

σχετικά με αυτή τη σειρά

Το ίδρυμα Konrad-Adenauer-Stiftung, τα εκπαιδευτικά του έργα, τα εκπαιδευτικά του κέντρα και τα γραφεία του στο εξωτερικό προσφέρουν κάθε χρόνο αρκετές χιλιάδες εκδηλώσεις σε διαφορετικά θέματα. Με επιλεγμένα συνέδρια, συναυλίες, συμπόσια, κ.λπ., σας ενημερώνουμε σχετικά με τα τρέχοντα γεγονότα αποκλειστικά για εσάς στην ιστοσελίδα www.kas.de. Εδώ θα βρείτε εκτός μιας περίληψης του περιεχομένου και πρόσθετο υλικό, όπως φωτογραφίες, ομιλίες, βίντεο ή ηχογραφήσεις.

πληροφορίες παραγγελίας

εκδότης

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.