Συνεισφορές εκδηλώσεων

2017

Die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik nach dem Ende des Kalten Krieges

του Christine Bach

Von der Landesverteidigung zur Interventionsarmee?
Da die archivarischen Quellen für die Zeit seit 1990 in aller Regel noch nicht freigegeben sind, steht der Historiker der jüngsten Militärgeschichte vor besonderen rechtlichen und methodischen Herausforderungen. Ein Ziel des Workshops, den das ACDP in Kooperation mit dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw) vom 17.-18. Oktober 2017 in Berlin durchführte war es, Möglichkeiten eines interdisziplinären Zugangs zur jüngsten Militärgeschichte auszuloten und einen Dialog zwischen Historikern, Politologen und Sozialwissenschaftlern in Gang zu setzen.

2017

Nato bleibt transatlantisch, aber stärkt ihre europäischen Pfeiler

του Saskia Gamradt

5. Adenauer-Konferenz zur Zukunft der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik
Über Zukunftsfragen in der deutschen und internationalen Sicherheitspolitik, das Zwei-Prozent-Ziel des deutschen BIP für Verteidigung und die neue europäische Verteidigungsgemeinschaft diskutierten auf der 5. Adenauer-Konferenz Experten aus Ministerien und Wissenschaft in Berlin.

2017

„Die Helden sind die, die uns geholfen haben“

του Stefan Stahlberg

Filmpräsentation „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“ und Gespräch mit Hanni Lévy sowie Claus Räfle
7.000 Juden versteckten sich in den 1940er Jahren in Berlin vor den Nationalsozialisten. Dank der Hilfe zahlreicher Menschen überlebten 1.500 von ihnen das Kriegsende - darunter Hanni Lévy, Eugen Friede, Cioma Schönhaus, Ruth Arndt-Gumpel und Stella Goldschlag. Ihren Überlebenskampf zeigt das Dokudrama „Die Unsichtbaren – Wir wollen leben“, das jetzt in die deutschen Kinos kam und auch von der Abteilung Zeitgeschichte der Konrad-Adenauer-Stiftung präsentiert wurde. Das Besondere: Nach der Vorführung sprachen die 93-jährige Hanni Lévy und Regisseur Claus Räfle mit Dr. Michael Borchard.

2017

Deutschlandseminar für junge Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen aus der MENA-Region

του Kerim Kudo

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren vom 12. bis 18. November junge Vertreter zivilgesellschaftlicher Organisationen aus der MENA-Region zu Gast in Hessen und Berlin. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Deutschlandseminars hatten die Gelegenheit, im Zusammentreffen mit Vertretern von Politik, Zivilgesellschaft und der Konrad-Adenauer-Stiftung aus verschiedenen Blickwinkeln die Bedeutung von Zivilgesellschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen für den demokratischen Rechtsstaat zu beleuchten.

2017

Talente sichern – Zukunft gestalten

Trainingsseminar des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderungswerke
Auf dem Weg zur Führungspersönlichkeit – so lautete das Motto des zweiten Seminarwochenendes des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderungswerke, das vom 13. bis zum 15. Oktober 2017 in Kooperation mit der Hanns-Seidel-Stiftung im Bildungszentrum Kloster Banz stattfand. Ziel des Seminars war es, den 40 Programmteilnehmerinnen Kompetenzen im Bereich „Kommunikation und Statusverhalten“ zu vermitteln und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich über ihre Karriereziele und Fragen zum bevorstehenden Berufseinstieg auszutauschen.

2017

Zugang zum Internet muss als Menschenrecht betrachtet werden

του Maximilian Reiber

Harlem Désir fordert eine Stärkung der Presse- und Meinungsfreiheit im Internet
Im Rahmen eines zweitägigen Symposiums des Forums Medien und Entwicklung in Berlin fordert Harlem Désir, Beauftragter für die Freiheit der Medien von der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, mehr Transparenz beim Löschen von Beiträgen auf Plattformen wie Facebook.

2017

„Die Ratspräsidentschaft Bulgariens wird gut verlaufen“

του Tobias Fresenius

Konsens, Konkurrenz und Kohäsion auf der Agenda
Bulgarien blickt gespannt seiner EU-Ratspräsidentschaft entgegen. Zum 1. Januar 2018 übernimmt das Land zum ersten Mal seit seinem EU-Beitritt 2007 den Vorsitz. Früher als ursprünglich geplant und unter schwierigen Voraussetzungen: Denn durch den Brexit musste die Präsidentschaft um sechs Monate vorgezogen werden. Neuwahlen führten zu Verzögerungen bei den Vorbereitungen. Trotzdem scheint man im Zeitplan. Davon überzeugte sich Anfang dieser Woche eine Delegation um EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani vor Ort.

2017

Sophie Scholl als Vorbild

του Hannah Nitsch

Zur Eröffnung der Ausstellung „Was konnten sie tun? - Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1939-1945“ sprach Dr. Axel Smend, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung 20. Juli 1944, vor rund 60 Schülerinnen und Schülern der Sophie-Scholl-Schule über die Taten ihrer Namenspatronin und anderer Widerstandskämpfer.

σχετικά με αυτή τη σειρά

Το ίδρυμα Konrad-Adenauer-Stiftung, τα εκπαιδευτικά του έργα, τα εκπαιδευτικά του κέντρα και τα γραφεία του στο εξωτερικό προσφέρουν κάθε χρόνο αρκετές χιλιάδες εκδηλώσεις σε διαφορετικά θέματα. Με επιλεγμένα συνέδρια, συναυλίες, συμπόσια, κ.λπ., σας ενημερώνουμε σχετικά με τα τρέχοντα γεγονότα αποκλειστικά για εσάς στην ιστοσελίδα www.kas.de. Εδώ θα βρείτε εκτός μιας περίληψης του περιεχομένου και πρόσθετο υλικό, όπως φωτογραφίες, ομιλίες, βίντεο ή ηχογραφήσεις.

πληροφορίες παραγγελίας

εκδότης

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.