Εκδότης Αντικειμένων

Συνεισφορές εκδηλώσεων

Publikationen

Gefährdeter Friede - Wie lautet die Antwort auf die islamistische Bedrohung

Reihe "Neues Wir? Einwanderungsland Deutschland"

In der Reihe „Neues Wir? Einwanderungsland Deutschland“ hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung nach Nieder-Olm eingeladen. Der Tenor des Abends lautete dabei: Die Bedrohung durch islamistischen Terrorismus ist auch in Deutschland ernst zu nehmen. Dieser entgegenzuwirken, ist die Aufgabe aller gesellschaftlichen Kräfte.

Parteinah und zugleich unabhängig – wie geht das zusammen?

So lautete die am häufigsten gestellte Frage chinesischer Bezirksdirektoren und Amtsleiter aus Peking, die sich in Sankt Augustin über die Arbeit der politischen Stiftungen, über die Kommunalakademie sowie über ausgewählte Themen der Stadtentwicklung informiert haben.

"Psychologie ohne Seele"

Auftaktveranstaltung der Reihe "Vernetzte Wirklichkeit"

"In Bildung zu investieren, ist billiger, als Panzer zu kaufen"

Frühstücksgespräch mit Dr. Bakary Sambe

Spätestens seit der Entführung der über 200 Schülerinnen von Chibok ist die nigerianische Terrororganisation Boko Haram auch über die Landesgrenzen Nigerias hinaus bekannt. Relativ wenig ist jedoch über die Strukturen der Organisation, seine Anführer und ihre Ideologie bekannt. In der Akademie der Adenauer-Stiftung brachte der senegalesische Islamwissenschaftler Dr. Bakary Sambe etwas Licht ins Dunkel und zeigte auf, worauf es in diesem Konflikt wirklich ankommt.

Afrikanische Journalisten in der KAS Bremen

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren Journalisten aus Westafrika (Benin, Togo, Niger, Burkina Faso und Elfenbeinküste) zur Wahlbeobachtung in Bremen. Dr. Ralf Altenhof, Leiter des politischen Bildungsforums Bremen, stellte sich den Fragen der Journalisten. Er erinnerte an die in den letzten Tagen miterlebte Praxis eines demokratischen Wahlkampfes in Bremen und lud die Teilnehmer ein, aufgekommene Fragen zu stellen.

„Politik für große Städte – Herausforderungen für die Volksparteien“

Fachgespräch der AG Zukunft der Volksparteien am 20. Mai 2015 in Berlin

Berlin ist hipp, eine trendige Metropole in Europa, die Touristenzahlen steigen, aber die Probleme der Menschen, die in der Hauptstadt leben, wachsen leider auch: Wohnungsnot, Kita-Mangel, bröckelnde Straßen. Bürgerinnen und Bürger erwarten Antworten und Lösungen von den Parteien auf diese drängenden Alltagssorgen.

Demokratie 2.0 - MIT-Denken! MIT-Reden! MIT-Machen

Jugend gestaltet Politik in Hamburg

politik_lab - Demokratie 2.0

KAS-Jugendkongress in Hamburg

Demokratie lebt seit jeher vom MITdenken! MITreden! MITmachen! Nur wer sich einmischt, kann etwas verändern. Unter diesem Motto fand in diesem Jahr unter der Federführung des Politischen Bildungsforums Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung der KAS-Jugendkongress in Hamburg statt. Rund 250 Jugendliche aus Mecklenburg-Vorpommern, Bremen und Hamburg diskutierten mit Politikern und politiknahen Fachleuten über politische Partizipation im digitalen Zeitalter. Dabei das Mitmachen nicht zu kurz. In neun Workshops befassten sich die TeilnehmerInnen mit Elementen der Bürgerbeteiligung.

"Heiter bis wolkig"

Nikolaus Blome zur politischen Großwetterlage und seinem Ausscheiden beim ‚Spiegel‘

„Westliche Werte, Parteiendemokratie und Parlamentarismus - Müssen wir darum kämpfen?" Dieser Frage widmete sich Nikolaus Blome beim diesjährigen Netzwerktreffen der Hauptabteilung Politik und Beratung der Adenauer-Stiftung. Die Parteiendemokratie sei alternativlos, auch wenn im digitalen Zeitalter neue Anforderungen an sie gestellt würden, so der Journalist. Den „Tag des Grundgesetzes“ am 23. Mai bezeichnete er als willkommenen Anlass, etwas als Errungenschaft zu feiern, „wonach sich Milliarden Menschen sehnen“.

„Die größte humanitäre Katastrophe seit Ende des Zweiten Weltkriegs“

Flüchtlingswelle soll mit verstärkter Präventionsarbeit vor Ort begegnet werden

Es sind schreckliche Bilder, die uns in den letzten Wochen und Monaten erreicht haben: zusammengepferchte Frauen, Kinder und Männer in winzigen Booten, die auf der Suche nach einem besseren Leben die Flucht von der nordafrikanischen Küste nach Europa wagen. Allein im Jahr 2014 machten sich 200.000 Menschen auf den Weg über das Mittelmeer. Die EU-Grenzschutzagentur Frontex rechnet für 2015 sogar mit 500.000 bis zu einer Million.

Εκδότης Αντικειμένων

σχετικά με αυτή τη σειρά

Το ίδρυμα Konrad-Adenauer-Stiftung, τα εκπαιδευτικά του έργα, τα εκπαιδευτικά του κέντρα και τα γραφεία του στο εξωτερικό προσφέρουν κάθε χρόνο αρκετές χιλιάδες εκδηλώσεις σε διαφορετικά θέματα. Με επιλεγμένα συνέδρια, συναυλίες, συμπόσια, κ.λπ., σας ενημερώνουμε σχετικά με τα τρέχοντα γεγονότα αποκλειστικά για εσάς στην ιστοσελίδα www.kas.de. Εδώ θα βρείτε εκτός μιας περίληψης του περιεχομένου και πρόσθετο υλικό, όπως φωτογραφίες, ομιλίες, βίντεο ή ηχογραφήσεις.

πληροφορίες παραγγελίας

εκδότης

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.