Εκδότης Αντικειμένων

Συνεισφορές εκδηλώσεων

Publikationen

„Wir leben im Jahrhundert der Städte“

4. Transformationskonferenz zum Thema Ressourcen

In Hamburg hat die vierte und abschließende Transformationskonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung stattgefunden. Der letzte Themenschwerpunkt der Reihe befasste sich mit der Zukunft der Ressourcennutzung in Schwellen- und Industrieländern sowie mit globalen Ansätzen einer nachhaltigen Energieversorgung.

"Wir brauchen jeden Einzelnen von ihnen"

Promotionskolleg "Soziale Marktwirtschaft"

2010 wurde das interdisziplinäre Promotionskolleg "Soziale Marktwirtschaft" der Adenauer-Stiftung mit dem Ziel gestartet, die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Grundgedanken der Sozialen Marktwirtschaft zu beleben und weiterzuentwickeln. In der Akademie der Adenauer-Stiftung präsentierten die heutigen Kollegiatinnen und Kollegiaten ihre Thesen der Öffentlichkeit und stellten sich der Diskussion.

65 Jahre Europa - das Vermächtnis der Gründungsväter

Anlässlich des 65-jährigen Jubiläums der historischen Pressekonferenz Robert Schumans am 9. Mai 1950, auf der er Kanzler Konrad Adenauer die Schaffung eines gemeinsamen Marktes für Kohle und Stahl vorschlug, hatte das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung eingeladen, um die historische Entwicklung des europäischen Einigungsprozesses nachzuzeichnen. Vor allem aber sollte es darum gehen, in dieser historischen Perspektive den gegenwärtige Status der Europäischen Union zu verstehen und die Zukunft der ‚Idee Europas‘ besser einordnen zu können.

„Zwischen Nachricht und Dampfplauderei"

Ralf Güldenzopf in der Reihe „PEGIDA hinterfragen“ über die Frage, wie Medien wirken.

Mehrere tausend Menschen gehen in Dresden und anderen deutschen Städten allwöchentlich unter dem Namen PEGIDA auf die Straße. Die „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ sprechen sich u.a. für eine strengere Auslegung des Asylrechts aus, fordern eine „Pflicht zur Integration“ von Menschen mit Migrationshintergrund und wünschen sich mehr direktdemokratische Elemente im politischen Prozess.

Wenn Eltern nur das Beste wollen… Ein Plädoyer für Erziehung mit Intuition, Leichtigkeit und Humor

Eine Bilanz des Gießener Gesprächs 24. Februar 2015

„Eltern können in der Erziehung ihrer Kinder auf ihre Intuition vertrauen. Zu viele gut gemeinte Ratschläge verunsichern junge Eltern." Im Gießener Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung riet Stefanie Peykarjou, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Heidelberg, Eltern dazu, aus dem Hamsterrad von Förderwahn und Leistungsdruck auszusteigen.

Sara Dähn begeisterte bei „‘Weihnachten‘ im Februar“

Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet zum dritten Mal ein Weihnachtsfest für Bedürftige

Genau zwei Monate nach Weihnachten kam in Bremen noch einmal Weihnachtsstimmung auf. Bedürftige wurden von der Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen zu der Aktion „‘Weihnachten‘ im Februar“ eingeladen. Etwa 250 Bedürftige folgten der Einladung und über 100 freiwillige Helfer engagierten sich.

Dynamik durch vertieften Handel? Die Transatlantische Wirtschaftspartnerschaft

Eine Bilanz des Darmstädter Gesprächs 23. Februar 2015

„Handel – nicht Autarkie - schafft Wohlstand.“ Vor 80 Teilnehmern des Darmstädter Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung schilderte Professor Gabriel Felbermayr eindringlich die Bedeutung eines Transatlantischen Freihandelsabkommens: „Der Umfang des Handels der EU mit den USA wuchs in diesem Jahrtausend nicht so stark wie der Austausch von Gütern und Dienstleistungen mit Asien und Afrika. Noch können wir unsere Normen durchsetzen. Doch der Westen wird Bedeutung verlieren.“

Dynamik durch vertieften Handel? Die Transatlantische Wirtschaftspartnerschaft

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 23. Februar 2015

„Handel – nicht Autarkie - schafft Wohlstand.“ Vor 50 Teilnehmern des Wiesbadener Tischgesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung schilderte Professor Gabriel Felbermayr eindringlich die Bedeutung eines Transatlantischen Freihandelsabkommens: „Der Umfang des Handels der EU mit den USA wuchs in diesem Jahrtausend nicht so stark wie der Austausch von Gütern und Dienstleistungen mit Asien und Afrika. Noch können wir unsere Normen durchsetzen. Doch der Westen wird Bedeutung verlieren.“

KAS-Bremen besucht Rotary Club Syke

Jüngst nahm Ralf Altenhof, der Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen und Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), als Referent an einem Treffen des Rotary Club Syke im Ringhotel Bremer Tor teil. Dort hielt er unter dem Titel „Die Konrad-Adenauer-Stiftung – Auftrag Demokratie!“ einen Vortrag zu den Aufgaben und Zielen der Konrad-Adenauer-Stiftung. Bei seinem Vortrag stellte er den Rotariern außerdem die zahlreichen Veranstaltungen des Politischen Bildungsforums Bremen vor. Anschließend hatten die Clubmitglieder noch die Gelegenheit, Fragen zur Arbeit der KAS zu stellen.

"Entrepeneurship" - Herausforderungen für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft

"Jedes Problem bietet eine Gelegenheit": Professor Dr. Asghari fordert zum Umdenken in Deutschland auf

Wie gelingt es, mehr Gründergeist in Deutschland zu wecken, das war eine der Fragen, die über dem Mittagsgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Landeshauptstadt Hannover standen. "Entrepeneurship" war das häufigste erklärte und genannte Wort des Mittags. 75 Gäste versammelten sich zum Thema "Die neue Kultur des Ausprobierens und 'Scheitern als wertvolle Erfahrung'" im Künstlerhaus in der Sophienstraße.

Εκδότης Αντικειμένων

σχετικά με αυτή τη σειρά

Το ίδρυμα Konrad-Adenauer-Stiftung, τα εκπαιδευτικά του έργα, τα εκπαιδευτικά του κέντρα και τα γραφεία του στο εξωτερικό προσφέρουν κάθε χρόνο αρκετές χιλιάδες εκδηλώσεις σε διαφορετικά θέματα. Με επιλεγμένα συνέδρια, συναυλίες, συμπόσια, κ.λπ., σας ενημερώνουμε σχετικά με τα τρέχοντα γεγονότα αποκλειστικά για εσάς στην ιστοσελίδα www.kas.de. Εδώ θα βρείτε εκτός μιας περίληψης του περιεχομένου και πρόσθετο υλικό, όπως φωτογραφίες, ομιλίες, βίντεο ή ηχογραφήσεις.

πληροφορίες παραγγελίας

εκδότης

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.