Συζήτηση
Storniert

Mit dem Ballon in die Freiheit

Eine spektakuläre Flucht aus der DDR

Leider müssen wir die Veranstaltung aufgrund steigender Infektionszahlen absagen! WIr hoffen auf einen neuen Termin in 2021.

Λεπτομέρειες

Am 16. September 1979 fand die wohl spektakulärste Flucht aus der damaligen DDR in die Bundesrepublik Deutschland statt. Zwei Familien wagten den Weg in die Freiheit mit einem selbst gebauten Heißluftballon. Der an der Flucht beteiligte Günter Wetzel wird über den Hintergrund, die Vorbereitung und die Durchführung der Flucht berichten. Außerdem wird er über die Zeit danach informieren.

 

Begrüßung

Dr. Ulrike Hospes

Leiterin Büro Bundesstadt Bonn der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

Mit dem Ballon in die Freiheit

Günter Wetzel

Zeitzeuge

 

Zeitzeugengespräch mit Günter Wetzel

Moderation: Rüdiger Scholz

Vorsitzender des Arbeitskreis Literatur e.V.

 

Leider ist wegen der Corona-Pandemie eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Sie sollte bis zum 26. Oktober erfolgen unter der Email-Adresse literatur@leverkusen.com oder Telefon 0163-6366626. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt.

Im Forum muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Im Terrassensaal ist der Abstand zwischen den einzelnen Stühlen gewährleistet.

προσθήκη στο ημερολόγιο

τόπος συναντήσεως

Forum Leverkusen
Am Büchelter Hof 9 Vortragssaal,
51373 Leverkusen
Deutschland

προσέγγιση

ηχεία

  • Günter Wetzel
    επαφή

    Katharina Kremser

    Katharina Kremser bild

    Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

    Katharina.Kremser@kas.de +49 02241/246-4407 +49 02241/246-54407

    παρέχεται από

    Büro Bundesstadt Bonn