Event Reports

Trilateral cooperation: Pakistan, Iran urged to promote regional arrangements

Heine: Contribute and support the efforts by the three countries

Security analysts and academics have advised Pakistan and Iran to promote regional cooperation as their common neighbour Afghanistan heads into a new democratic era. They also asked Pakistan to revisit Wakhan corridor importance for trade with central Asian states.

Studien- und Dialogprogramm für Mitglieder des American Jewish Committee

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hielt sich vergangene Woche eine Delegation des American Jewish Committee in Berlin und Dresden auf. Organisiert wurde das Besucherprogramm vom Team Inlandsprogramme.

Demokratie - Etwas für Anfänger?

Südasien im Wandel - Bestreben zur Demokratie

„1, 2, 3, Test“ ertönt es schallend aus dem schwarzen Mikrofon mit einem leicht dumpfen Klang. Das rote Licht des Mikrofons blinkt grell und eine groß gewachsene Dame mit dunklem Teint und leicht anklingendem Akzent in ihrem Englisch beginnt über den Tisch geneigt zu sprechen.

Von Demokratie, Wahlen und dem Aufbegehren der Jugend

Indien, Pakistan und Afghanistan im Wandel

In Pakistan gab es letztes Jahr den ersten verfassungskonformen Regierungswechsel, eingeläutet durch demokratische Wahlen. Afghanistan bereitet sich auf die Zeit nach Präsident Karzai vor, der bei den Wahlen vor einer Woche nicht mehr antrat und in Indien, der größten Demokratie der Welt, wird bis Mitte Mai ein neues Parlament gewählt. Über Auswirkungen von Wahlen und die Rolle politischer Parteien in einer von Umwandlung geprägten Region diskutierten Experten aus Südasien und Europa in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Zypern – ein zuverlässiger Partner

Außenminister Kasoulidis besucht Berlin

Der Außenminister Zyperns, Ioannis Kasoulidis, hat bei einer Neuauflage des Europaforums der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin sein Land als zuverlässigen Partner der EU vorgestellt. „Wir tragen eine größere Verantwortung, als es die Größe unsres Landes vermuten lässt“, so Kasoulidis.

Europäische Klima- und Energieziele für 2030: Welches Signal sendet die EU weltweit?

Fachkonferenz in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung: Europa im Dialog mit internationalen Partnern

Vor dem Hintergrund des EU-Gipfels von Ende März und dem kürzlich veröffentlichten zweiten Teil des Weltklimareports des IPCC lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) am 1. April 2014 zu einer Fachkonferenz mit dem Thema „Europäische Klima- und Energieziele für 2030: Welches Signal sendet die EU weltweit?“ ein.

Studien- und Dialogprogramm für Sicherheitsexperten aus Südosteuropa

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung hält sich diese Woche eine Delegation von Sicherheitsexperten aus Südosteuropa in Berlin auf. Die Gruppe wird von unserem Leiter des Auslandsbüros Serbien und Montenegro, Henri Bohnet, begleitet. Organisiert wurde das Besucherprogramm vom Team Inlandsprogramme.

"Der Mensch bewegt den Menschen am besten"

Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt mit Symposium Peter Radunski

Der ehemalige Ministerpräsident der Slowakei, Mikuláš Dzurinda, der Vorsitzende der Stiftung Ettersberg, Prof. Dr. Hans-Joachim Veen und der Leiter der Hauptabteilung Politik und Beratung der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Michael Borchard haben in der Akademie der Stiftung Peter Radunski anlässlich seines 75. Geburtstages gewürdigt.

"Wesentlich mehr Kooperation als Auseinandersetzungen"

Die Politische Meinung im Gespräch mit Hans-Ulrich Klose

Nach Erwin Teufel war Hans-Ulrich Klose am 31. März Gast bei der dritten Veranstaltung der Reihe „Die Politische Meinung im Gespräch. Lebensgeschichte und Einsichten“. Vor mehr als 150 Teilnehmern befragte Hermann Breulmann den versierten SPD-Außenpolitiker zu wichtigen Stationen seines Lebens. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die aktuellen Ereignisse in der Ukraine.

"Es geht um nationale Machtkämpfe"

Japanische und deutsche Sicherheitsexperten sehen keine Kriegsgefahr im ostchinesischen Meer

Vor einigen Monaten hat die japanische Regierung ihre Sicherheits- und Verteidigungsstrategie in einigen Bereichen geändert. Die Regierung unter Ministerpräsident Shinzo Abe nimmt so nun eine „proaktive“ Rolle ein. „Japan vollzieht mit den Reformen keine Revolution, sondern eine langsame Entwicklung“, sagte Michito Tsuruoka, wissenschaftlicher Mitarbeiter des National Institute for Defense Studies in Tokio bei der Diskussionsveranstaltung zum "Deutsch-Japanischen Sicherheitsdialog" der Konrad-Adenauer-Stiftung.

About this series

The Konrad-Adenauer-Stiftung, its educational institutions, centres and foreign offices, offer several thousand events on various subjects each year. We provide up to date and exclusive reports on selected conferences, events and symposia at www.kas.de. In addition to a summary of the contents, you can also find additional material such as pictures, speeches, videos or audio clips.

Ordering Information

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.