Event Reports

"Who are we in Europe?"

Summer School 2015

This workshop gave an international platform for the youth to discuss the future of the european union.

Kubanische Zivilgesellschaft bleibt wichtigster Akteur auf dem Weg zu einem demokratischen Kuba

Internationale Konferenz „Quo Vadis Kuba“ am 23. und 24. November 2015

Am 23./24. November veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit der International Platform for Human Rights in Cuba die internationale Konferenz „Quo Vadis Kuba?“. Im Rahmen der zweitägigen Konferenz diskutierten kubanische Dissidenten zusammen mit Experten aus Europa, Deutschland und den USA über die Entwicklung Kubas seit der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und Kuba.Im Fokus der Veranstaltung standen die Rolle der Zivilgesellschaft im Prozess der politischen Öffnung Kubas sowie mögliche Formen der Kooperation zwischen Europa und Kuba.

Studien- und Dialogprogramm für junge Politiker aus Serbien und Montenegro

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung waren junge Politiker aus Serbien und Montenegro zu Gast in Berlin. Neben Fragestellungen zu EU-Beitrittsbestrebungen und der aktuellen sicherheitspolitischen Situation durch mehrere Konfliktherde beider Länder, wurden Vernetzungen mit ihren Amtskollegen in Deutschland gebildet. Das Besucherprogramm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wird von Norbert Beckmann-Dierkes, Leiter des Auslandsbüros in Serbien, begleitet.

„Wir möchten Albanien wie ganz Europa“

Jozefina Topalli über 25 Jahre Demokratiebewegung in Albanien

In den letzten 25 Jahren ist Albanien von einer isolierten, kommunistischen Diktatur zu einem Land geworden, in dem es freie Wahlen gibt und das seit nunmehr sechs Jahren NATO-Mitglied ist. Die Albaner fühlen sich Europa sehr nah, berichtete die albanische Abgeordnete Jozefina Topalli in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung. Aber Albanien habe auch noch einiges an Arbeit vor sich, so zum Beispiel der Kampf gegen die Korruption und die Aufarbeitung der Diktatur.

Stipendiaten jazzen für den guten Zweck

Knapp tausend Euro - so viel hat die Hochschulgruppe Konstanz bei einem eigens organisierten Benefizkonzert im November eingenommen. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten verbanden soziales und musikalisches Engagement, um Spenden für die Kinder- und Jugendhospizarbeit zu sammeln. Das Konzert fand im Rahmen der Aktionslinie zum 50-jährigen Jubiläum der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

The strategic balance between the European Union and Central Asia is out of order.

Experts found problems in the field of energy and security in Central Asia.

Central Asia is one of the main links between Europe and Asia. Related to her country - Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Turkmenistan and Uzbekistan have made significant developments after the collapse of the Soviet Union. In 2007, the European Union has aimed to grow the partnership with Central Asia.

„Haben wir (noch) das richtige Betriebssystem?“

Veränderung ist normal: das Wetter ändert sich, Parteien werden gewählt und wieder abgewählt, manches Gesicht bleibt länger sichtbar, andere verschwinden bald von der politischen Bühne. Aber es gibt Zeiten, in denen sich Veränderungen häufen, besser auftürmen und viele mit der Verarbeitung nicht mehr zurechtkommen. Es droht das Gemeinsame, der Zusammenhalt verloren zu gehen.

Nie eine Selbstverständlichkeit

Knesset-Vorsitzender wirbt in Berlin für eine Intensivierung des Jugendaustauschs

Hohe Ehre für die Konrad-Adenauer-Stiftung: Knesset-Präsident Yuli Edelstein machte auf seiner ersten offiziellen Deutschland-Reise auch Station in der Akademie in Berlin.

Educational and interactive program for young party leaders, young politicians and key figures from Kazakhstan

Invited by the Konrad Adenauer Foundation, young political leaders of Kazakhstan have spent a week in Berlin. The main theme of the trip was to exchange experiences for further development of the democratic political organizations in Kazakhstan. The program of the visit was organized by the department of internal programs and accompanied by Mr. Thomas Helm, Director of the Foundation in Kazakhstan.

In den Krisenmodus umstellen

Silberhorn mahnt schnelleres und entschiedeneres Handeln in der Flüchtlingskrise an

Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, fordert in der Flüchtlingskrise ein früheres und entschiedeneres Handeln. Bei einer Veranstaltung in Berlin sagte er: „Etablierte Verfahren müssen vom Schönwetter- auf den Krisenmodus umgestellt werden.“ Er bemängelte unter anderem, dass es nach Informationen der innenpolitischen Experten derzeit allein in Deutschland acht unterschiedliche Registrierungsverfahren für Flüchtlinge gebe. Unter den gegebenen Umständen sei das kontraproduktiv.

About this series

The Konrad-Adenauer-Stiftung, its educational institutions, centres and foreign offices, offer several thousand events on various subjects each year. We provide up to date and exclusive reports on selected conferences, events and symposia at www.kas.de. In addition to a summary of the contents, you can also find additional material such as pictures, speeches, videos or audio clips.

Ordering Information

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.