Conversation
Canceled

Wahlnachmittag - live

Die Präsidentschaftswahl in Tschechien

Tschechien wählt einen neuen Präsidenten (oder eine Präsidentin). Bei der ersten Runde am 14. Januar sind wir live dabei, schauen tschechisches Fernsehen, wagen eine Prognose und diskutieren die eintreffenden Ergebnisse.

Details

Achtung: Die Veranstaltung musste kurzfristig abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis.

 

Tschechien wählt einen neuen Präsidenten (oder eine Präsidentin). Bei der ersten Runde am 14. Januar sind wir live dabei, schauen tschechisches Fernsehen, wagen eine Prognose und diskutieren die eintreffenden Ergebnisse.

 

Der bisherige und 2013 gewählte Amtsinhaber, Miloš Zeman, wird nicht wieder kandidieren können. Die Karten werden also neu gemischt. Einige der gehandelten Kandidaten ließen lange Zeit offen, ob sie überhaupt antreten würden. Als einer der Favoriten gilt der aus der Slowakei stammende Unternehmer und Milliardär Andrej Babis, der – vorher kurzzeitig Finanzminister – von 2017 bis 2021 Ministerpräsident des Landes war. Seinen Kritikern gilt er als korrupt und seine Partei, die bei Wahlen aber immer wieder sehr erfolgreich abschneidet, als populistisch. Ein Sieg ist auch für Petr Pavel gut möglich, ein Offizier und bis 2015 Chef des Generalstabes, der von einem Mitte-rechts-Bündnis unter Einschluss der tschechischen Christdemokraten unterstützt wird. Danuše Nerudová wiederum ist die von der politischen Linken präferierte Kandidatin. Sie ist Ökonomin und war bis Januar 2022 Universitätsrektorin.

 

Was bewegt die tschechischen Wählerinnen und Wähler? Wie werden sie entscheiden? Und: Wie viel Befugnisse hat ein Präsident in Tschechien überhaupt? Welche Bedeutung hat die Wahl für Europa?

 

Marcel Ladka, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektmanager im Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung, kommt nach Greifswald, um uns durch den Nachmittag zu führen. Er stellt Kandidaten vor, erklärt uns die politische Landschaft Tschechiens, übersetzt für uns die Fernsehberichterstattung und sagt uns, was die dann live eintreffenden Ergebnisse bedeuten könnten.

Eintritt, landestypische Snacks und Getränke kostenfrei.

 

Bitte melden Sie sich per E-Mail vorab an:

Kas-mv@kas.de

Program

14.00 Uhr  Begrüßung durch Dr. André Postert (KAS)

14.10 Uhr Impulse von Marcel Ladka (KAS)

15.00 Uhr Eintreffen der Ergebnisse bei Snacks und Getränken

15.15 Uhr Diskussion der Ergebnisse

16.00 Uhr geselliger Ausklang, Gespräche

 

Organisation | Kontakt | Tagungsleitung | Veranstaltungsort

Dr. André Postert, KAS

Demokratie-Lab Greifswald

Konrad-Adenauer-Stiftung

Steinbeckerstraße 20

17489 Greifswald

Tel: 03834 8857010

Veranstalter:

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., Steinbeckerstraße 20, 17489 Greifswald

Tel: 03834 8857010, andre.postert@kas.de, www.kas.de/mv, www.facebook.com/konradadenauerstiftungmv,

https://www.instagram.com/konradadenauerstiftungmv/

 

Add to the calendar

Venue

Civic Education Forum Mecklenburg-West Pomerania (Democracy Lab)
Steinbeckerstraße 20,
17489 Greifswald
Germany
Zur Webseite

Arrival

Speakers

  • Marcel Ladka
    • wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektmanager im Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung
Contact

Dr. André Postert

André Postert

Referent Demokratie-Lab Greifswald

andre.postert@kas.de +49 3834 8857010