Articles

Der lange Weg in die Unabhängigkeit

BÜCHER ÜBER OST-TIMOR

Journalisten und Ost-Timor-Aktivisten, Politiker und Politologen unterschiedlichster Coleur beschreiben, jeder auf der Basis sehr persönlicher Erlebnisse, engagiert, ausführlich und packend den schmerzhaften, am Ende indes erfolgreichen Weg, den die Menschen in Ost-Timor gegangen sind, um die indonesische Herrschaft zu überwinden und zu Freiheit und staatlicher Unabhängigkeit zu gelangen.

Die politische und wirtschaftliche Lage in Kuba

Die massive Verfolgung Andersdenkender im Lande, die prekäre Menschenrechtslage sowie die wachsende Stärke des Militärs bestimmen erneut die jüngsten Nachrichten aus Kuba - jener vom alternden Fidel Castro nach wie vor diktatorisch regierten Karibikinsel, deren Wirtschaft vor dem Kollaps steht, deren Opposition, vor allem in Form des von Oswaldo Payá geführten Proyecto Varela, nicht klein zu kriegen ist und deren Weg nach der Ära des Máximo Líder heute mehr denn je die Gemüter bewegt.

Indonesien am Ende des Superwahljahres 2004

Neue Gesichter, neue Hoffnung?

Verlauf und Ausgang einer ganzen Reihe entscheidender Wahlen haben Indonesien und seine junge Demokratie im zu Ende gehenden Jahr gefestigt und gereift, haben das Land auf einen Weg gebracht, der in der islamischen, aber auch in der asiatischen Welt insgesamt als vorbildlich angesehen werden darf.

Italien auf dem Weg zu mehr Föderalismus?

Die Kriege vergangener Jahrhunderte sind überwunden und auch die Spannungen der jüngsten Vergangenheit haben die positive Grundstimmung zwischen Frankreich und Deutschland nicht nachhaltig trüben können – eine gute Voraussetzung für beide Nationen also, auch den politischen Gleichklang früherer Jahrzehnte wiederzufinden und erneut ihre Rolle als Motor, nicht aber als Bremsklotz der EU zu finden.

Jahresüberblick 2004

Auslandsinformationen: Beiträge 2004 sortiert nach Autoren (alphabetisch), Ländern (alphabetisch), regionalen und internationalen Themen und Sammelrezensionen

Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in Namibia im November 2004

Nach ihrem erneuten haushohen Wahlsieg vom November des Jahres kann die sozialdemokratisch ausgerichtete SWAPO unter dem neuen Präsidenten Pohamba auch künftig so gut wie oppositionslos in Namibia regieren, und, wie angekündigt, Projekte wie die Landreform oder die Öffnung des Landes für ausländische Investoren vorantreiben.

Bücher über eine Krisenregion

Bücher über den Kaukasus

Reiseberichte, Biographien und Dokumentationen sehr unterschiedlicher Provenienz zur politischen und gesellschaftlichen Entwicklung in den kaukasischen Ländern vermitteln faszinierende, aber auch bedrückende Impressionen über eine uns vielfach unbekannte, hochkonfliktive Region.

Das bittersüße Image Amerikas

Stärken und Schwächen im amtlichen 9/11-Report

Trotz wertvoller Einsichten in zahlreichen Details lässt der 9/11-Report, der amtliche Bericht über die Attentate des 11. September an den Präsidenten der USA, wesentliche Gegebenheiten vermissen, allen voran die Darstellung eines langfristigen Zusammenhangs zwischen arabischem Terrorismus und US-amerikanischer Außenpolitik.

Datenschutz und Kriminalitätsprävention in Südafrika

Ein Vergleich mit Deutschland am Beispiel der Einführung der Videoüberwachung öffentlicher Plätze

Während Südafrika noch um eine solide Rechtsbasis für die Verbrechensbekämpfung ringt und Politik und Polizei im Kampf gegen die Kriminalität derweil auf visible policing und die Videoüberwachung öffentlicher Plätze setzen, garantiert in der Bundesrepublik Deutschland das Bundesdatenschutzgesetz bereits seit Jahren ein höchstmögliches Maß an Privatsphärenschutz.

Der Herbst des Patriarchen

Aktuelle Kuba-Politik im internationalen Spannungsfeld

Mit dem Ende der Dollarisierung der kubanischen Wirtschaft, dem spanischen Vorstoß zu einer Revision der Kubapolitik der EU, aber auch dem jüngsten Sturz Fidel Castros ist das sozialistische Regime auf der Karibikinsel erneut ins internationale Blickfeld gerückt; ein Regime, das die Opposition nach wie vor unterdrückt und das für die Europäer als Dialogpartner weit weniger attraktiv sein sollte als die disidencia, etwa in Gestalt von Oswaldo Payá.

About this series

This periodical responds to questions concerning international issues, foreign policy and development cooperation. It is aimed at access of information about the international work for public and experts.

Ordering Information

The Konrad-Adenauer-Stiftung publishes four issues of International Reports per year. Single issues: 10 €. Cheaper subscription rates. There is a special discount for students. For more information and orders, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

If you wish to receive an email notification whenever a new issue is available online, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Editor

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Head of the Department International Reports and Communication

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Editor-in-Chief International Reports (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388

Louisa Heuss

Louisa Heuss (2020)

Desk Officer for Communication and Marketing

louisa.heuss@kas.de +49 30 26996 3916 +49 30 26996 53916

Fabian Wagener

Fabian Wagener

Desk Officer for Multimedia

fabian.wagener@kas.de +49 30-26996-3943