Articles

Floor Crossing – Parteiübertritte in Südafrika und ihre Auswirkungen auf die junge Demokratie

Nach einer Entscheidung des Verfassungsgerichts Südafrikas wechselten 555 Ratsmitglieder die Partei im Zeitraum vom 8. bis 23. Oktober 2002. Parteiübertritte auf Provinz- und Nationalebene werden folgen. Die Regierungspartei ANC sichert sich damit faktisch die Kontrolle über alle neun Provinzen des Landes. Die Rolle der Opposition wird geschwächt und versieht den weiteren Demokratisierungsprozess Südafrikas mit Fragezeichen.

Marokko im Wandel

Eine Bestandsaufnahme der Situation nach den Wahlen

Die Parlamentswahlen am 27. September 2002 waren ein wichtiges Datum für Marokkos Demokratie. Im Unterschied zu den vorhergegangenen Volksbefragungen kann der diesjährige Urnengang als weitgehend transparent und regulär betrachtet werden. Damit kann aus dem Wahlergebnis auch erstmals ein realistisches Abbild der politischen Stimmungslage in Marokko abgeleitet werden.

Bücher über den Islam. Anfang oder Ende des gewalttätigen Islamismus?

Bücher zur arabisch-islamischen Welt und zum Westen nach dem 11. September 2001

Das durch die Attentate des 11. September hervorgerufene Interesse der westlichen Welt an der islamischen Religion und Kultur hat u.a. eine Reihe sehr lesenswerter Bücher hervorgebracht, deren Autoren teilweise zu äußerst negativen Erkenntnissen über die politischen, gesellschaftlichen und geistigen Gegebenheiten in den islamischen Ländern, aber auch über die Zukunftsfähigkeit des islamischen Fundamentalismus selbst kommen.

Der EU-Beitritt der Türkei und seine Spiegelung in der deutschen und türkischen Presse

Die publizistische Behandlung Deutschlands und der Türkei durch die Presse des jeweils anderen Landes ist, zumal vor dem Hintergrund eines möglichen türkischen EU-Beitritts, durch deutliche Unterschiede in Bezug auf Themenauswahl, aber auch auf Intensität und Perspektive der Betrachtung geprägt.

Die Opposition gewinnt die Parlamentswahlen in Mazedonien

Zum dritten Mal in der Geschichte der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Mazedonien gewinnt die postkommunistische SDSM die Parlamentswahlen und überlässt ihrem Vorsitzenden, dem neuen Premier Branko Crvenkovski, eine angesichts der schwierigen politischen und wirtschaftlichen Lage des Landes keineswegs leichte Regierungsaufgabe.

Krisenpotenziale an Europas südlicher Peripherie

Politische und sozioökonomische Trends in dem Großraum zwischen Rabat und Damaskus

Krisenhafte, sich auch auf Europa auswirkende Entwicklungen im politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich sind, wenngleich in unterschiedlicher Form und Intensität, Kennzeichen aller Staaten des südlichen Mittelmeerraums.

Wahlen zum slowakischen Parlament

Regierungsmehrheit für die Mitte-Rechts-Parteien

Nach seinem Erfolg bei den slowakischen Parlamentswahlen vom September des Jahres kann SPKU-Anführer Mikulas Dzurinda seine Regierungsarbeit mit einer Vier-Parteien-Koalition fortsetzen, zu deren bisherigen Erfolgen die Annäherung des Landes an Europa gehört, zu deren Misserfolgen dagegen eine Reihe regierungsinterner Streiteieren zählen, die mit zu der seit längerem registrierten Politikverdrossenheit vieler Slowaken geführt hat.

Der Terror und die Kriege:

Afghanistan, Balkan, Vietnam. Diese Zeiten nach dem Ende des Kalten Krieges

Bücher gegen den Terror.

Die Niederlande nach den Wahlen – eine Regierung auf schwachem Fundament?

Nach den amtlichen Endergebnissen der Parlamentswahlen vom 15. Mai 2002 in den Niederlanden haben die Christdemokraten(CDA) mit ihrem Spitzenkandidaten Jan Peter Balkenende einen klaren Wahlsieg errungen.

Liberalismus, Neo-Patrimonialismus und politische Exklusion.

Mosambiks Weg in die demokratische Rezession

Nach einem gelungenen Friedens- und Transitionsprozess wird Mosambik gerne als afrikanische Erfolgsgeschichte zitiert.

About this series

This periodical responds to questions concerning international issues, foreign policy and development cooperation. It is aimed at access of information about the international work for public and experts.

Ordering Information

The Konrad-Adenauer-Stiftung publishes four issues of International Reports per year. Single issues: 10 €. Cheaper subscription rates. There is a special discount for students. For more information and orders, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

If you wish to receive an email notification whenever a new issue is available online, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Editor

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Head of the Department International Reports and Communication

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Editor-in-Chief International Reports (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388

Louisa Heuss

Louisa Heuss (2020)

Desk Officer for Communication and Marketing

louisa.heuss@kas.de +49 30 26996 3916 +49 30 26996 53916

Fabian Wagener

Fabian Wagener

Desk Officer for Multimedia

fabian.wagener@kas.de +49 30-26996-3943