Articles

Der Mercosur

Rückblick auf ein Jahrzehnt - Ausblick auf die Zukunft

Zehn Jahre nach seiner Gründung gibt der durch erhebliche strukturelle Schwächen gekennzeichnete Mercosur zwar nach innen und außen kein gutes Bild ab, jedoch ist seine Konsolidierung und Weiterführung in der Zukunft, auch mit Blick auf die bereits erreichte Interdependenz seiner Mitgliedstaaten, der einzige Weg.

Der nächste Machtwechsel im nahen Osten?

Thronfolge und Opposition in Saudi-Arabien

Nach dem Ableben von König Fahd ist eine Änderung der traditionellen Thronfolgeregelung in Saudi-Arabien dringend geboten, wenn das Land nicht durch die fragile Legitimität des Königshauses sowie durch die zu erwartenden innerdynastischen Machtkämpfe in die Unregierbarkeit gestürzt werden soll.

Die Demokratie Nigerias in ihrer heiklen zweiten Phase

Nach Jahren der Militärdiktatur versucht der im Mai 1999 demokratisch gewählte Präsident Nigerias, Olusegun Obasanjo, das Land aus seiner schweren politischen und wirtschaftlichen Krise zu holen sowie aus seiner internationalen Isolation zu befreien - ein Unterfangen, dessen Glaubwürdigkeit sich vor allem auf seine persönliche Integrität und seinen weithin anerkannten echten Reformwillen stützt.

Polnische Vergangenheitsbewältigung

Bücher aus Polen

Jahrzehnte des Verneinens jedweder Verstrickung polnischer Bürger in die von Deutschen ausgelösten Massaker an Juden in Polen während des Zweiten Weltkriegs werden in dem Land allmählich durch eine keineswegs schmerzfreie Debatte zum Thema abgelöst, in deren Mittelpunkt der für die Polen selbst unrühmliche Name des Dorfes Jedwabne steht und der sich in aller Offenheit auch einige neuere polnische Publikationen widmen.

Quo vadis Paraguay?

Der Prozess der Demokratiesierung zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Auch mehr als ein Jahrzehnt nach dem Sturz des Diktators Stroessner ist die Demokratie in Paraguay nach wie vor keine Realität - ein Umstand, der seine Wurzeln in der von zahlreichen Militärdiktaturen geprägten Geschichte, aber auch in der von unverändert maroden politischen Strukturen gezeichneten Gegenwart des Landes hat.

Spaniens Problem mit dem Baskenland

Auch nach verzogenen Neuwahlen keine Lösung

Nach der Niederlage des politischen Arms der ETA und der Stärkung der gemäßigten Nationalisten bei den Regionalwahlen im spanischen Baskenland muss der alte und neue Regierungschef Ibarretxe nun den Friedensprozess in der vom Terror der Separatisten heimgesuchten Provinz neu beleben.

Bücher aus Lateinamerika

Der Mercosur im Spiegel der neueren Fachliteratur

Mit einer kommentierten Bibliographie

Frieden für Kolumbien

Seit Beginn seiner Amtszeit fühlt sich der konservative Staatspräsident Kolumbiens, Andrés Pastrana Arango, dem Kampf gegen die vielfältigen Formen der Gewalt in dem südamerikanischen Land verpflichtet.

Kommunalwahlen in Frankreich

Neue Hoffnung für die bürgerlichen Parteien

Im März 2001 fanden in ganz Frankreich Kommunalwahlen statt. Es waren dies die letzten Wahlen vor den Präsidenten- und Parlamentswahlen, die im Frühjahr 2002 anstehen.

Kuba: Nur noch standhalten und improvisieren?

Als nach dem Fall der Sowjetunion auch die Lieferungen an Kuba eingestellt wurden, wurde die Kuba von einer Lähmung befallen, die ihren Ausdruck in einer tiefgreifenden Wirtschafts- und Indentitätskrise fand. Um dennoch die "Errungenschaften" von Revolution und Sozialismus zu retten, rief das Regime die Bevölkerung zum "Standhalten" und "Improvisieren" auf.

About this series

This periodical responds to questions concerning international issues, foreign policy and development cooperation. It is aimed at access of information about the international work for public and experts.

Ordering Information

The Konrad-Adenauer-Stiftung publishes four issues of International Reports per year. Single issues: 10 €. Cheaper subscription rates. There is a special discount for students. For more information and orders, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

If you wish to receive an email notification whenever a new issue is available online, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Editor

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Head of the Department International Reports and Communication

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Editor-in-Chief International Reports (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388

Louisa Heuss

Louisa Heuss (2020)

Desk Officer for Communication and Marketing

louisa.heuss@kas.de +49 30 26996 3916 +49 30 26996 53916

Fabian Wagener

Fabian Wagener

Desk Officer for Multimedia

fabian.wagener@kas.de +49 30-26996-3943