Articles

Präsidentschaftswahlen in der Dominikanischen Republik.

Drittplatzierter verhindert notwendige Stichwahl

Anhaltende Armut, ausbleibende Reformen und Defizite im Bildungs- und Infrastrukturbereich ließen die Dominikaner zum dritten Mal in Folge für einen Führungswechsel votieren. Ob der neugewählte Präsident Mejía vom PRD den Erwartungen entsprechen wird, bleibt abzuwarten.

Bulgarien nach der Einladung der EU zu Beitrittsverhandlungen

Zwar hat die konstruktive Rolle der bulgarischen Führung im Kosovo-Konflikt den Weg des Landes zu Beitrittsverhandlungen mit der EU geebnet, jedoch bleibt das Ansehen der Regierung im eigenen Land denkbar gering.

Bücher aus der Türkei

Das Experiment des Kemalismus zwischen islamischer Welt und dem Westen

Die Lage nach den Wahlen in Südkorea

Die südkoreanischen Präsidentschaftswahlen vom vergangenen April waren ein weiterer Schritt zur Stabilisierung der Demokratie im Land, jedoch erfordern die Reformierung der Wirtschaft, aber auch der Dialog mit Nordkorea nunmehr einen alle Parteien übergreifenden Konsens.

Italien nach den Regionalwahlen vom 16. April 2000

Der Anfang vom Ende der Mitte-Links-Regierung?

Der Ausgang der italienischen Regionalwahlen vom April offenbarte die Brüchigkeit der Mitte-Links-Regierung, deren Stabilisierung auch dem neuen Ministerpräsidenten Amato angesichts der Unzufriedenheit der kleineren Koalitionspartner nur schwer gelingen wird.

Nigerias Rückkehr zur Demokratie

Eine Bewertung

Nach Jahren der Militärdiktatur hat Nigeria mit den Wahlen vom Februar des Jahres den Weg zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eingeschlagen und auch die bisherige Amtsführung des neuen Präsidenten Obasanjo ermutigt zu einem hoffnungsvollen Blick in die Zukunft des afrikanischen Landes.

Präsidentschafts- und Kongresswahlen in Peru: Fujimori gewinnt, die Demokratie verliert

Mit umstrittenen Mitteln hat Alberto Fujimori im Juli 2000 erneut die Präsidentschaftswahlen in Peru gewonnen; ein Umstand, der den Ruf nach einer Demokratisierung des Andenlandes im eigenen Volk unüberhörbar werden ließ.

Algerien zwischen Wandel und Stagnation.

Ein Jahr Präsidentschaft von Abdelaziz Bouteflika

Ein Jahr nach seiner Wahl zum Präsidenten ist es Abdelaziz Bouteflika zwar gelungen, Algerien aus seiner internationalen Isolation zu führen und außenpolitisch neue Glaubwürdigkeit zu erringen. Wichtige innenpolitische Fragen bleiben jedoch ungelöst: Ein Ende des Terrors islamischer Gruppen ist ebensowenig in Sicht wie die Begrenzung der Macht der Militärs oder die Verwirklichung dringender Reformen in der Wirtschaft und Verwaltung des Landes.

Bücher über die Balkanregion

Schuld und Sühne?

Zwar sind die zahlreichen Konflikte und daraus resultierenden blutigen Kriege der letzten Jahre in den Ländern des Balkans formell beendet, aber die Region ist weit von einem soliden Friedensfundament entfernt. Jahrhundertealte ethnische Spannungen, Hass auf allen Seiten nach den Kriegsverbrechen der jüngsten Vergangenheit und ein allgemeines Misstrauen gegenüber den jeweils anderen Volksgruppen vergiften das Klima und verhindern wohl noch lange eine dauerhafte Befriedung der Balkanregion.

Demokratieförderung in Lateinamerika.

Ziele und Instrumente angesichts veränderter Rahmenbedingungen in der Entwicklungszusammenarbeit einer pol. Stiftung

Der Wert der internationalen Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Vergangenheit steht außer Zweifel. Die weltpolitischen Veränderungen des letzten Jahrzehnts zwingen aber auch sie zu einer Neudefinition ihres Engagements. Dieses muss seinen Ausdruck angesichts gekürzter Mittel auch in einer Beschränkung auf ihre politischen Kernaufgaben finden. Lateinamerika ist hier ein natürlicher Partner. Er zeichnet sich sowohl durch die Akzeptanz demokratiepolitischer Ziele aus als auch durch ein hohes politisches Kapital für Deutschland.

About this series

This periodical responds to questions concerning international issues, foreign policy and development cooperation. It is aimed at access of information about the international work for public and experts.

Ordering Information

The Konrad-Adenauer-Stiftung publishes four issues of International Reports per year. Single issues: 10 €. Cheaper subscription rates. There is a special discount for students. For more information and orders, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Newsletter

If you wish to receive an email notification whenever a new issue is available online, please contact:

auslandsinformationen@kas.de

Editor

Dr. Gerhard Wahlers

ISBN

0177-7521

Benjamin Gaul

Benjamin Gaul

Head of the Department International Reports and Communication

benjamin.gaul@kas.de +49 30 26996 3584

Dr. Sören Soika

Dr

Editor-in-Chief International Reports (Ai)

soeren.soika@kas.de +49 30 26996 3388

Louisa Heuss

Louisa Heuss (2020)

Desk Officer for Communication and Marketing

louisa.heuss@kas.de +49 30 26996 3916 +49 30 26996 53916

Fabian Wagener

Fabian Wagener

Desk Officer for Multimedia

fabian.wagener@kas.de +49 30-26996-3943