Asset Publisher

Publications

Asset Publisher

Michael Nolan, robertharding, picture alliance.

From No Man’s Land to the Continent of the 21st Century?

On the Future of the Antarctic

Remote and almost uninhabited, yet increasingly significant in international politics: the Antarctic is a crucial factor in the fight against climate change. And given the raw material deposits that are thought to be located there, what was once a no man’s land has the potential to develop into a geopolitical arena in the medium and long term. Germany and Europe should do more to promote stability and sustainability in the region.

David Cheskin, empics, picture alliance.

From Zone of Peace ­to Hotbed of Conflict?

The Geopolitical Importance of the Arctic

The Arctic is increasingly becoming the focus of geopolitical interests. When Mikhail Gorbachev declared the Arctic a “zone of peace” in Murmansk in 1987, it was a sign of hope for constructive cooperation between the Arctic states, but today – especially after Russia’s invasion of Ukraine in violation of international law – a grim picture is emerging of power struggles, mistrust and militarisation.

IMAGO / Andia

Inflation Reduction Act: Only One of Several Incentives

The real competitive advantages of the US in the subsidy race

At a time when debates over protectionist industrial policies or even transatlantic trade conflicts are numerous, this Country Report shows that traditional economic metrics, such as a high-skilled employee-pool, a comparatively high return rate on sales and low per-unit labor costs respectively, are key factors that continue to motivate German companies to increase their investments and operations in the US. Much more so than the Inflation Reduction Act (IRA) and the ensuing European furor over the law has led many to believe. When trying to preserve Germany as a premier global business location, lawmakers would be well advised to further prioritize Germany's innovation potential along established economic metrics, while speeding-up approval and procedural processes in particular.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Inklusion im Bildungssektor: ein Blick nach Malaysia

Inklusion weltweit – aktueller Stand aus Malaysia

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation und der Weltbank sind schätzungsweise eine Milliarde Menschen auf der Welt in irgendeiner Form behindert. Davon sind etwa 93 bis 150 Millionen Kinder. Im Laufe der Jahrzehnte haben zahlreiche Studien gezeigt, dass diese Kinder seltener zur Schule gehen als andere Kinder. Und wenn sie doch zur Schule gehen, dann oftmals in einer abgetrennten Umgebung. In Malaysia hat die Regierung Initiativen ergriffen, um die Bildungssituation für Kinder mit Behinderungen zu verbessern. Dennoch beklagen malaysische Unterstützer von Behindertenrechten nach wie vor eine Diskrepanz zwischen der bestehenden Politik und der Praxis einerseits, und den Bedürfnissen und Anforderungen von Lernenden mit Behinderungen andererseits.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Inklusion in China: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Inklusion weltweit – aktueller Stand aus China

Überschattet von Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine fanden im März 2022 die Paralympischen Winterspiele in Peking statt. „Unermüdliche Anstrengungen bei der Gleichberechtigung und den Entwicklungsrechten von Behinderten“ habe die Volksrepublik unternommen – so verkündeten es im Vorfeld die chinesischen Staatsmedien1. Im bevölkerungsreichsten Staat dürften mehr Menschen mit Beeinträchtigungen leben als in jedem anderen Land der Welt. Die Regierung tue viel für die Betroffenen, sagen die einen. Nicht genug, bemängeln hingegen die Kritiker. Doch: Wie steht es tatsächlich um Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Inklusion in der Volksrepublik? Hiermit beschäftigt sich dieser „Länderbericht mal anders“ des Auslandsbüros Peking. Neben Hintergrundinformationen wird der Blick dabei insbesondere auf die Inklusion im Bereich der schulischen Bildung gerichtet.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Inklusion von Menschen mit Behinderung in Vietnam

Inklusion weltweit – Aktueller Stand aus Vietnam

Menschen mit Behinderung haben in Vietnam mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Nicht nur durch fehlende Mobilität in Großstädten, deren Infrastrukturen oftmals nicht auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind; sie erhalten dazu kaum Hilfe vom Staat. Neben finanziellen Existenzängsten müssen Menschen mit Behinderung in Vietnam so auch einen erschwerten Zugang zu Bildung beklagen. Circa 7% der Bevölkerung in Vietnam sind betroffen, sie leiden mitunter an den Spätfolgen des chemischen Entlaubungsmittels Agent Orange, eingesetzt von der US-Armee während des Vietnamkriegs. Für die KAS ist es wichtig, diese Situation zu thematisieren und dazu beizutragen, ein gleichberechtigtes Umfeld in Vietnam zu schaffen.

Tobias, AdobeStock

Maritime Zones under the UN Convention on the Law of the Sea

Areas of Influence of the Coastal States

What belongs to whom in the Arctic? In the absence of an “Arctic Treaty”, it is the 1982 UN Convention on the Law of the Sea which defines rules on the status of different maritime zones – not only, but also in the Arctic.

Marine, dpa, picture-alliance.

New Perspectives on the Far North

Risks and Options for Germany’s Arctic Policy

Germany’s Arctic policy to date has largely consisted of declarations of intent concerning environmental protection and multilateralism. This has to change: after all, Russia is taking an increasingly confrontational stance in the Arctic too, where it is pursuing a military build-up. At the same time, China is likewise adopting a more ambitious approach in the region. For this reason, security must play a greater role in Germany’s deliberations on the Far North in future.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Palästina Leben am Rand der Gesellschaft

Inklusion weltweit – aktueller Stand aus den Palästinensischen Gebieten

Auf der ganzen Welt sind Menschen mit Behinderungen erschwerten Lebensumständen ausgesetzt, aber in den besetzten Palästinensischen Gebieten multipliziert das Wechselspiel von sozialem Stigma, mangelhafter Regierungsführung, fehlenden wirtschaftlichen Perspektiven und einer andauernden Konfliktsituation die ohnehin schon prekäre Situation erheblich. Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen hat vor dem Hintergrund der seit mehreren Generationen andauernden politischen Instabilität keine Priorität, gleichzeitig wird ihnen bisweilen auch aufgrund von Vorurteilen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben verwehrt.

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Schweden - Ein Vorbild im Bereich Inklusion?

Inklusion weltweit – aktueller Stand aus Schweden

Schweden hat den Ansatz, dass alle Kinder an einer inklusiven Schule für Alle lernen sollen, seit über einem halben Jahrhundert maßgeblich mitgeprägt. Dementsprechend ist Schweden heute schon sehr weit bei der Umsetzung von Inklusion an Bildungseinrichtungen, also der Implementierung internationaler Erklärungen. Wie wird Inklusion an schwedischen Schulen gelebt und was macht Schweden anders? Inwiefern ist die Vorbildrolle, die Schweden zugeschrieben wird, gerechtfertigt?

Asset Publisher