Asset Publisher

Publications

Asset Publisher

KAS Colombia

MACRO Y MICRO DESPLAZAMIENTOS GEOGRÁFICOS DE LOS CULTIVOS DE HOJA DE COCA EN COLOMBIA:

CUANTIFICACIÓN DEL EFECTO GLOBO EN LOS CULTIVOS DE COCA Y ANÁLISIS DE SUS PRINCIPALES CAUSAS

Shutterstock / Sadik Gulec

Crisis of legitimacy or glimmer of hope?

Iraq ahead of the parliamentary elections on October 10th, 2021

Two years after the onset of nationwide protests in Iraq, early parliamentary elections are scheduled for October 10th, 2021. Although originally one of the central demands from the protest movement, many will probably boycott the poll. A radical change to the political landscape or even an overcoming of the ethno-confessional system in Iraq is not to be expected in the short term, but the election could still represent a directional decision: Will the country become a pawn of neighboring Iran or will it strive for an independent role in the region, whilst carefully balancing Western and Iranian influence?

TEXTES FONDAMENTAUX DE LA REPUBLIQUE DU SENEGAL

Une publication du Bureau régional Etat de droit en partenariat avec l'ASDC

Un Réferentiel sur le corpus législatif sénégalais

Conflict Weekly, Vol.2, No.25, 22 September 2021

An initiative by NIAS-IPRI and KAS-India Office

Pride marches in Europe, Jail term for Hotel Rwanda hero, and continuing Houthi-led violence in Yemen

High Court Urteil zu „BBI“ - Wendepunkt in der kenianischen Politik?

Länderbericht Kenia

Knapp ein Jahr vor den nächsten Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Kenia bringen sich die wichtigsten politischen Akteure des Landes in Stellung. Schon seit Monaten belauern sich die konkurrierenden politischen Lager, verschiedene Allianzen wurden bereits geschmiedet - nur um in den meisten Fällen kurze Zeit später wieder verworfen zu werden. Als zentrale Weichenstellung galt lange das erwartete Referendum zur vorgeschlagenen Verfassungsänderung der sogenannten “Building Bridges Initiative“ (BBI), dessen Durchführung jedoch vom Verfassungsgericht unterbunden wurde. Mit der wegweisenden Entscheidung bestätigt das Gericht einmal mehr seine weitgehende Unabhängigkeit.

Flickr / ER Bauer / CC by 2.0

„When South Africa sneezes, Namibia catches a fever”

Die Auswirkungen der südafrikanischen Ausschreitungen auf Namibia

Nach dem Haftantritt des Ex-Präsidenten Zuma brachen am 07. Juli 2021 Ausschreitungen in Südafrika aus, die mit Plünderungen, Sachbeschädigungen und den Verlust an Menschenleben einhergingen. Insbesondere die Handelszentren Johannesburg und Durban waren schwer betroffen. Das Nachbarland Namibia haben die Ausschreitungen und Plünderungen stark belastet, da es auf südafrikanische Importe angewiesen ist. Die Grundversorgung an Lebensmitteln, medizinischen Gütern sowie Kraftstoff und Energie sind von den Lieferungen aus Südafrika abhängig. Nun besteht die Möglichkeit, dass die Güterknappheit die ohnehin schwierige Lage noch einmal deutlich verschärfen könnte. Um ähnliche Situationen in der Zukunft besser abfedern zu können, müsste Namibia damit beginnen, seine Importe zu diversifizieren und seine Wirtschaft zu einer innovativen und nachhaltigen zu entwickeln sowie die Eigenproduktion zu erhöhen. Die Covid-19 Pandemie hatte bereits vorher zu einem signifikanten Armutsanstieg im Land geführt. Eine hohe Anzahl an Todesopfern ist zu beklagen, darunter auch ranghohe Politiker und namhafte Staatsbedienstete. Dazu gehört auch der Chefunterhändler der namibischen Seite für das Versöhnungsabkommen mit der Bundesrepublik Deutschland, Zedekia Ngavirue, sowie der Anführer des Stammes der Herero, Vekuii Rukoro, der das Abkommen stets kritisiert hatte.

Biodiversity in Asia-Pacific

A series of Policy Briefs

With the support of KAS RECAP, Eco-Business will publish a series of research papers on biodiversity. The policy briefs will explore finance for biodiversity, the value of biodiversity in Asia’s megacities and biodiversity and the ocean.

Bernt Rostad / Wikimedia / CC BY 2.0 / creativecommons.org/licenses/by/2.0/deed.de

Dumawahlen in Russland

Parteien. Ergebnisse. Entwicklungen.

Die Dumawahlen sind vorbei. Stärkste Partei wurde das Einige Russland, es verliert jedoch im Vergleich zu den Wahlen im Jahr 2016 an Prozentpunkten. Eigentliche Gewinner der Dumawahlen sind die Kommunisten. Sie konnten ihr Ergebnis deutlich verbessern. Nach dem Verbot bzw. der Selbstauflösung der großen Anti-System-Oppositionsbewegungen sammeln sich die Systemunzufriedenen um die KPRF. Mit der Partei Neue Menschen zieht eine neue politische Kraft in die Staatsduma ein. Die OSZE hat die Wahlen nicht beobachtet.

Expert discussion: KAS-PSR discuss findings of Public Opinion Poll No. 81

On September 21, the Palestinian Center for Policy and Survey Research (PSR) presented the findings of the 81 joint Public Opinion Poll carried out in cooperation with the Konrad-Adenauer-Stiftung Palestine during a virtual press conference.

KAS Frankreich

"Rentrée-Veranstaltung"

mit den parlamentarischen Mitarbeitern der französischen Nationalversammlung und des Senats

Am Donnerstag, den 16. September, nahmen die Mitarbeiter der Nationalversammlung und des Senats an einer Diskussion mit Professor Hans Stark, Professor für zeitgenössische deutsche Zivilisation an der Sorbonne und Berater für deutsch-französische Beziehungen am Ifri, teil, die ein Porträt Deutschlands zu den bevorstehenden Bundestagswahlen gab und das deutsche Wahlsystem erklärte. Eine zweite Veranstaltung wird nach den Wahlen stattfinden, um die Ergebnisse zu analysieren.

Asset Publisher

Facts and Findings

Selected contributions to the series with international relevance

The series informs in a concentrated form about important positions of the Konrad-Adenauer-Stiftung on current topics. The individual issues present key findings and recommendations, offer brief analyses, explain the Foundation's further plans and name KAS contact persons.

 

International Reports

Journal for international issues, foreign policy and development cooperation

International Reports (IR) is the Konrad-Adenauer-Stiftung's periodical on international politics. It offers political analyses by our experts in Berlin and from more than 100 offices across all regions of the world. Contributions by named authors do not necessarily reflect the opinions of the editorial team.

EPP Party Barometer

The Situation of the European People's Party in the EU

The EPP Party Barometer illustrates the current situation of the EPP party family in the EU. On a non-regular basis, it provides a concise overview of current election results, polls from the member states and the composition of the party family.

Interviews

In our series "Interviews", talks and discussions are held with experts from the Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. on various topics.

kurzum

Concise, reduced to the essentials, but always highly topical. In our series "kurzum", our experts summarise an issue or problem on a maximum of two pages.

Country Reports

Short political reports of the KAS offices abroad

The Konrad-Adenauer-Stiftung is a political foundation. Our offices abroad are in charge of over 200 projects in more than 120 countries. The country reports offer current analyses, exclusive evaluations, background information and forecasts - provided by our international staff.

Event Reports

The Konrad-Adenauer-Stiftung, its educational institutions, centres and foreign offices, offer several thousand events on various subjects each year. We provide up to date and exclusive reports on selected conferences, events and symposia at www.kas.de. In addition to a summary of the contents, you can also find additional material such as pictures, speeches, videos or audio clips.