Events

There are currently no events planned.

Discussion

10 years since the Arab Spring

Prospects for democracy and development in the Middle East and North Africa

Language: English/German - Arabic translation available

Online-Seminar

South Africa as a strategic partner for Germany?

Perspectives of the German-South African Cooperation

Germany and South Africa cooperate on a bilateral and increasingly on a multilateral level. As currently holding the presidency of the EU and AU, the last few months both governments prepared the summit of the two regional organizations originally scheduled for autumn 2020. As non-permanent members of the United Nations Security Council they have collaborated to assess and resolve conflict-ridden situations. Will South Africa continue to be an important partner for Germany in solving future challenges at the global and continental level and in strengthening multilateralism?

Online-Seminar

Framing the Future of AI

Policy Dilemmas and Solutions

Live stream

Eleventh „State of Europe“

The „State of Europe“ is an annual event on the future of the European Union (EU).

The „State of Europe“ involves high representatives of the EU and takes place in Berlin, a place of Europe’s destiny, where on the 9th of November 1989 the great and no longer divided Europe has become possible with the fall of the Berlin wall.

Online-Seminar

“China’s growing security role in Africa: Views from West Africa, Implications for Europe”

Presentation of study - Invitation to Online Seminar 16 July 2020

Online Seminar. Language: english

Online-Seminar

From Fake News to Deep Fakes: On the Threat of Deep Fakes to Democracy and Society

For years, the influence of fake news and the manipulation of public and political perception has been a threat to political systems. Especially during the time of the COVID-19 pandemic, the spread of misinformation and conspiracy theories have risen to new heights, as non-state actors – among them extremists and populists – tried to take advantage of the situation. But also state actors have engaged in the distribution of fake news concerning the virus, putting their own citizens at risk.

Online-Seminar

Co-creating digital assets to support, upskill and inspire Mobile Journalism across Asia

The Mobile Journalism Conference Asia 2020 will take place fully online this year, on 25-27 June. Second year running, German think-tank Konrad-Adenauer-Stiftung has pivoted their annual conference to a virtual format, co-creating digital content with experts and upcoming talents to promote a more vibrant and positive outlook to mobile journalism in Asia. This will be the first virtual conference for the global industry, and it is dedicated to offering a digital platform for networking opportunities, skills upgrading and community engagement.

Discussion

Russia-China: Emerging Alliance or Eternal Rivals?

Wie ist die Intensivierung zwischen den russisch-chinesischen Beziehungen aktuell einzuschätzen? Haben wir es mit dem Entstehen einer neuen strategischen Allianz zu tun oder ist dieses Szenario unrealistisch?

Expert conference

Southern Africa after the Election Year 2019

In May 2019 the African National Congress (ANC) won another, though this time unconvincing, electoral victory in South Africa. President Ramaphosa has to deal with a difficult political and economic situation after the “State Capture” of the network around former president Jacob Zuma. Ramaphosa’s “New Dawn” pledges of economic growth and anti-corruption have so far not been implemented with the desired effectiveness, not least due to intra-party disputes within the ANC. At the same time, the largest opposition party, the Democratic Alliance (DA), struggles to find a new strategy after internal disputes and the election of a new leadership which raises new questions about the role of opposition parties and coalition building.

Expert talk

Democracy matters in global health

Democracy has played little role in the recent history of global health, but new research shows democracy is becoming more important as the health needs of low- and middle-income nations shift from infectious diseases to noncommunicable diseases.  Mr. Bollyky will present the findings of the first comprehensive assessment of the links between democracy, adult life expectancy, and cause-specific mortality in 170 countries between 1970 and 2016.

KAS

„Die Partnerschaft mit der EU ist von entscheidender Bedeutung für ein demokratisches Armenien“

Armenischer Premierminister Nikol Paschinjan in der KAS

Der armenische Premierminister Nikol Paschinjan hat für europäische Unterstützung bei der wirtschaftlichen und politischen Reform des Landes geworben. In einer Keynote-Rede in der Adenauer-Stiftung am Rande seines Antrittsbesuchs in Deutschland kündigte er an, sein Land sei bestrebt, die mit der EU vereinbarten Reformen umzusetzen.

„Die Ratspräsidentschaft Bulgariens wird gut verlaufen“

Konsens, Konkurrenz und Kohäsion auf der Agenda

Bulgarien blickt gespannt seiner EU-Ratspräsidentschaft entgegen. Zum 1. Januar 2018 übernimmt das Land zum ersten Mal seit seinem EU-Beitritt 2007 den Vorsitz. Früher als ursprünglich geplant und unter schwierigen Voraussetzungen: Denn durch den Brexit musste die Präsidentschaft um sechs Monate vorgezogen werden. Neuwahlen führten zu Verzögerungen bei den Vorbereitungen. Trotzdem scheint man im Zeitplan. Davon überzeugte sich Anfang dieser Woche eine Delegation um EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani vor Ort.

European Union 2020 - European Parliament

„Die Seele des Europaprojekts neu entdecken“

David Sassoli, Präsident des Europäischen Parlaments, hielt die elfte Europa-Rede der Konrad-Adenauer-Stiftung

Jährlich lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung die Spitzenrepräsentanten der Institutionen Europas ein, über ihre Vision von Europa zu sprechen. In der elften Europa-Rede erläuterte der Präsident des Europäischen Parlaments, David Sassoli, die europäische Krisenbewältigung in der Corona-Pandemie, wieso es mehr europäisches Regieren braucht und wie die Konferenz über die Zukunft Europas die EU voranbringen kann.

„Die Verletzung der Religionsfreiheit ist meist der erste Schritt zur Tyrannei“

US-Senator Orrin G. Hatch und MdB Heribert Hirte in der Konrad-Adenauer-Stiftung über „die wichtigste aller Freiheiten“

Die islamfeindliche Hetze von AfD-Politikern, aber auch antisemitische Vorfälle zeigen, dass eine vollumfängliche Religionsfreiheit in Deutschland nicht gewährleistet ist. Dabei wird deutlich, dass es sich dabei um ein Recht für Menschen handelt, ihre Religion frei zu leben. In Berlin sprachen US-Senator Orrin G. Hatch und der Bundestagsabgeordnete Professor Heribert Hirte über die Gefährdung der Religionsfreiheit – und warum es lohnt, sie zu verteidigen.

KAS

„Diversity is mission critical“

Mission Critical: Inclusive Leadership in the Security Sector 2019

Der zweite Tag der diesjährigen Mission Critical Konferenz fand in den Räumlichkeiten der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) statt. Im Fokus stand die Notwendigkeit von „Diversity“ und Inklusion im sicherheitspolitischen Sektor. Trotz zahlreicher Bemühungen, das Militär wie auch politische Institutionen und Ministerien diverser zu gestalten, seien noch immer vielerlei Veränderungen erforderlich, um auch in Zukunft eine stabile, demokratische Weltordnung zu sichern, so die Teilnehmer der Debatte.

„Ein Besuch bei Freunden“ - Dr. Gerhard Wahlers empfing Bulgariens Premierminister Bojko Borissow

Gespräch über die Situation in Bulgarien nach den Parlamentswahlen und Vereinbarung konkreter Kooperationsprojekte

Am 7. Juni besuchte der alte und neue Premierminister Bulgariens, Bojko Borissow, die Konrad-Adenauer-Stiftung und traf zu einem Austausch mit Dr. Gerhard Wahlers, Stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit, zusammen. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Situation in Bulgarien nach den Parlamentswahlen Ende März 2017 sowie die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und rechtsstaatlichen Herausforderungen des südosteuropäischen Landes.

„Ein Fenster, das sich geöffnet hat“ – Korruptionsbekämpfung in Brasilien

Brasiliens Superwahljahr 2018

Brasilien, das größte Land Lateinamerikas, erlebt nicht nur die stärkste Wirtschaftskrise seiner Geschichte, sondern auch eine massive politische Vertrauenskrise. Die Aufklärung des „Lava Jato“-Korruptionsskandals zieht immer weitere Kreise in Brasiliens Wirtschaft und Politik. 2014 begann die Staatsanwaltschaft der Stadt Curitiba im Süden Brasiliens, das größte Korruptionsnetzwerk der Geschichte des Landes aufzudecken, das nach einem Geldwäschelokal „Lava Jato“ (dt. Autowäsche) benannt wurde.

„Ein schwieriger Partner“

Kompaktseminar über Chancen und Grenzen der Zusammenarbeit mit der Türkei

Stipendiaten und Türkei-Experten diskutierten in Berlin die aktuelle Lage der deutsch-türkischen Beziehungen.

„Eine starke Partnerschaft"

Die jüngsten demokratischen und rechtsstaatlichen Entwicklungen in Rumänien wie auch die innenpolitische Situation vor dem Hintergrund der Europa- und Präsidentschaftswahlen 2019 standen im Zentrum eines Gespräches zwischen dem Vorsitzenden der KAS, Prof. Dr. Norbert Lammert, und dem Vorsitzenden der rumänischen Nationalliberalen Partei (PNL), Ludovic Orban, am 15. Mai 2018 in Berlin. An dem Gespräch nahm auch Dr. Gerhard Wahlers, stv. Generalsekretär der Stiftung und Leiter der Hauptabteilung europäische und Internationale Zusammenarbeit teil.

„Eine Zusammenarbeit mit der neuen brasilianischen Regierung ist möglich“

Stellvertretender Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers besucht Brasilien

Drei Monate nach Amtsantritt der neuen Regierung ist der stv. Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Gerhard Wahlers, in Brasilien mit hochrangigen Vertretern von Regierung, Parlament, Judikative, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft zu Gesprächen zusammengetroffen. Zum Abschluss seines Besuchs warb er für einen konstruktiven Umgang mit der Bolsonaro-Administration.