Events

There are currently no events planned.

Online-Seminar

“China’s growing security role in Africa: Views from West Africa, Implications for Europe”

Presentation of study - Invitation to Online Seminar 16 July 2020
Online Seminar. Language: english

Online-Seminar

From Fake News to Deep Fakes: On the Threat of Deep Fakes to Democracy and Society

For years, the influence of fake news and the manipulation of public and political perception has been a threat to political systems. Especially during the time of the COVID-19 pandemic, the spread of misinformation and conspiracy theories have risen to new heights, as non-state actors – among them extremists and populists – tried to take advantage of the situation. But also state actors have engaged in the distribution of fake news concerning the virus, putting their own citizens at risk.

Online-Seminar

Co-creating digital assets to support, upskill and inspire Mobile Journalism across Asia

The Mobile Journalism Conference Asia 2020 will take place fully online this year, on 25-27 June. Second year running, German think-tank Konrad-Adenauer-Stiftung has pivoted their annual conference to a virtual format, co-creating digital content with experts and upcoming talents to promote a more vibrant and positive outlook to mobile journalism in Asia. This will be the first virtual conference for the global industry, and it is dedicated to offering a digital platform for networking opportunities, skills upgrading and community engagement.

Discussion

Russia-China: Emerging Alliance or Eternal Rivals?

Wie ist die Intensivierung zwischen den russisch-chinesischen Beziehungen aktuell einzuschätzen? Haben wir es mit dem Entstehen einer neuen strategischen Allianz zu tun oder ist dieses Szenario unrealistisch?

Expert conference

Southern Africa after the Election Year 2019

In May 2019 the African National Congress (ANC) won another, though this time unconvincing, electoral victory in South Africa. President Ramaphosa has to deal with a difficult political and economic situation after the “State Capture” of the network around former president Jacob Zuma. Ramaphosa’s “New Dawn” pledges of economic growth and anti-corruption have so far not been implemented with the desired effectiveness, not least due to intra-party disputes within the ANC. At the same time, the largest opposition party, the Democratic Alliance (DA), struggles to find a new strategy after internal disputes and the election of a new leadership which raises new questions about the role of opposition parties and coalition building.

Expert talk

Democracy matters in global health

Democracy has played little role in the recent history of global health, but new research shows democracy is becoming more important as the health needs of low- and middle-income nations shift from infectious diseases to noncommunicable diseases.  Mr. Bollyky will present the findings of the first comprehensive assessment of the links between democracy, adult life expectancy, and cause-specific mortality in 170 countries between 1970 and 2016.

Discussion

State of Europe

Die Europa-Rede ist eine jährlich wiederkehrende Veranstaltung unter Mitwirkung der höchsten Repräsentanten der Europäischen Union zur Zukunft Europas. Sie wird an einem Ort europäischen Schicksals gehalten, in Berlin, wo am 9. November 1989 mit dem Fall der Mauer das große, nun nicht mehr geteilte Europa möglich geworden ist.

Discussion

The future of online efforts to prevent extremism

The complex security risks we face are increasingly global and digital in nature. The risk of radicalisation – that could potentially culminate in terrorism – is increasing as a result of the internet and extremist content that circulates online. Therefore, not only offline prevention work needs to be encouraged, but CVE approaches must be tailored to the digital sphere and taken to scale for more impact.

Conversation

Keynote Speech by The Honourable Gladys Berejiklian MP, Premier of New South Wales

New South Wales, with a population of 8 million and the latest annual growth rate of 3 per cent, is the engine room of the Australian economy. Premier Berejiklian was re-elected in March. She will set out her agenda and outline how NSW has positioned itself as a future-focussed, competitive and well-integrated global leader.

Expert conference

7th “Adenauer-Conference“

Germany´s Role in International Security Affairs

Event Reports

Ein Weckruf für Europa

Im südostasiatischen Raum droht ein Flächenbrand
Schlüssel für Frieden und Stabilität sind die Beziehungen zwischen den USA und China. | Trumps Isolationismus bedroht Chinas Prosperität. | Europa sollte seine Beziehungen zu China auf eine breitere Basis stellen.
KAS

Event Reports

Ein „zutiefst europäisches Land“ vor Herausforderungen

by Philipp Dienstbier

Europaforum zur Geschichte und Zukunft der ukrainisch-deutschen Beziehungen
Die jüngsten Zwischenfälle in der Straße von Kertsch verdeutlichen die angespannte geopolitische Lage, in der sich die Ukraine derzeit befindet. Zwischen Annäherung an die EU, Konflikt in der Ostukraine und Annexion der Krim ergeben sich eine Reihe von Herausforderungen aber auch Chancen für die Zukunft der ukrainisch-deutschen Beziehungen. In Rückblick auf die 100. Jährung der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Ukraine und Deutschland diskutierten darüber am 13. Dezember auf Einladung von Dr. Hans-Gert Pöttering Vertreter aus Wissenschaft und Politik mit dem Botschafter der Ukraine, Dr. Andrij Melnyk.

Event Reports

Eine moralische Autorität

George Ehusani aus Nigeria von der Konrad-Adenauer-Stiftung gewürdigt
George Ehusani, Direktor der nigerianischen Stiftung Terra Lux Leadership, ist in Berlin von der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgezeichnet worden. Der katholische Geistliche nahm in Berlin aus den Händen des Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering, den Scheck mit dem Preisgeld entgegen.
Gamradt

Event Reports

Einfluss der Evangelikalen

Buchvorstellung über das Streben der Evangelikalen in Lateinamerika nach politischem Einfluss
Evangelikale Kirchen wachsen seit Jahren in Lateinamerika und mit ihnen ihr politisches Engagement. Zum Auftakt der internationalen Tagung zur „Rolle Evangelikaler Kirchen in Lateinamerika und Afrika“ stellte Autor Dr. José Luis Perez Guadalupe sein aktuelles Buch unter dem Titel „Evangélicos y Poder en América Latina“ in Berlin vor. Die zweitägige Konferenz wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit der Stiftung für Wissenschaft und Politik (SWP) organisiert.

Event Reports

Election-Bridge Asia im deutschen Bundestagswahlkampf

37 Prozent - so lautete das Ergebnis der CDU bei der Bundestagswahl im internen Tippspiel einer Gruppe von asiatischen Kampagnen-Experten, welche die letzten Tage des Wahlkampfs auf Einladung der KAS in Hamburg und Berlin beobachteten.

Event Reports

Eliten, Engagement, Europa, Entgrenzung und Entschleunigung

by Stefan Stahlberg

Wolfgang Schäuble und Herfried Münkler über die Herausforderungen für die Demokratie - und mögliche Lösungen
Wer sind eigentlich die „neuen“ Feinde der Demokratie? Nichtwähler, Steuerhinterzieher, Islamisten, Rechtspopulisten, Nationalisten? Im Zwiegespräch diskutierten Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der „erste Staatsphilosoph im Lande“, Professor Herfried Münkler, in der Berliner Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Paradise Papers, die laufenden Koalitionsverhandlungen, die AfD im Bundestag, demokratisches Engagement und osteuropäische Solidarität in der Flüchtlingsverteilung.

Event Reports

Energiewenden weltweit: erneuerbar und effizient

Wie Deutschland und Lateinamerika im Schulterschluss den globalen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz fördern
Vom 17. Bis 18. April 2018 findet der 4. Berlin Energy Transition Dialogue der deutschen Bundesregierung statt. Zum „Side Event“ luden einen Tag vorher Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. und das Potsdamer Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) Politiker und Experten ein, damit diese sich über den energiepolitischen Dialog zwischen Deutschland und Lateinamerika austauschen können.

Event Reports

Europa auf dem Weg zur Sicherheitsunion

by Stefan Stahlberg

Wie die EU Terror bekämpft – und was sie von Australien lernen könnte
Vor einem Jahr schlug EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor, „ein Europa zu schaffen, das schützt, stärkt und verteidigt“. Gerade die terroristische Bedrohung könne auf europäischer Ebene teilweise besser bekämpft werden. Ein paar der wichtigsten Ziele sind: Rückkehrer stoppen, Radikalisierung verhindern, Terroristen bestrafen. Australiens Vorgehensweise liefert in diesem Zusammenhang interessante Anknüpfungspunkte.

Event Reports

Europa der zwei Geschwindigkeiten oder „weniger mit mehr Wumms“

by Stefan Stahlberg

Wie soll die Zukunft Europas 60 Jahre nach den Römischen Verträgen und zehn Jahre nach der Berliner Erklärung aussehen?
60 Jahre nach der Unterzeichnung der Römischen Verträge und zehn Jahre nach der Berliner Erklärung steht Europa an einem Wendepunkt: Kommende Woche wird erstmals ein EU-Mitgliedstaat seinen Austritt aus der Union erklären; gleichzeitig steht die Gemeinschaft von innen und von außen unter Druck. Deshalb hat Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein Weißbuch mit fünf verschiedenen Szenarien zur Zukunft der EU vorgelegt. Damit will er einen Diskussionsprozess anstoßen, an dessen Ende Europa die Frage beantwortet, welche Funktion die EU erfüllen soll.
© Bundeswehr / Kevin Schrief

Event Reports

Europa nach dem Brexit: „Wir brauchen die NATO, wir brauchen die GSVP“

by Stefan Stahlberg

6. Adenauer-Konferenz befasste sich mit internationaler Sicherheitspolitik
Mit einem starken Plädoyer für eine enge sicherheitspolitische Zusammenarbeit zwischen der EU und Großbritannien über den Brexit hinaus startete die 6. Adenauer-Konferenz – und im Grunde waren sich die Fachleute einig: „Großbritannien verlässt zwar die EU, zieht sich aber nicht aus der europäischen Sicherheit zurück.“ Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn, wünschte sich, dass die europäischen Bündnispartner „sicherheitspolitisch dieselben Interessen verfolgen.“