Events

There are currently no events planned.

Forum

fully booked

Arab Leadership Program with Shaharit

Opening Ceremony

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Online-Seminar

Fighting Hate from Home

The Day after COVID 19 Pandemic

Together with the Anti-Defamation League, KAS Israel is hosting a series of discusions on how the ADL is standing up to antisemitism and extremism by sharing facts and showing strength

Forum

International Cyber Cooperation & Competition in the COVID-19 Era

The Konrad-Adenauer-Stiftung Israel cordially invites you to attend our virtual dialogue meeting

Event

On the Eve of 2021: Iran Prepares for New Administrations in Washington and Tehran

The INSS Iran Program, in cooperation with Konard Adenauer Stiftung Israel, invites you to its Annual Conference.

Expert conference

Populism & Governmental Corruption Conference

in partnership with the Israel Democracy Insitute

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Expert conference

Rising Temperatures, Rising Tension: Climate Change and the Future of the Middle East

The Institute for National security Studies (INSS) and Konrad Adenauer Stiftung Israel (KAS Israel) invite the public to an online conference

Online-Seminar

Climate Change & Environmental Security in the Mediterranean Sea

The Konrad-Adenauer-Stiftung Israel and the Maritime Policy & Strategy Research Center, University of Haifa cordially invite you to attend a Zoom panel

Expert talk

Great Power Competition in the Mediterranean

The Konrad-Adenauer-Stiftung Israel and the Maritime Policy & Strategy Research Center, University of Haifa cordially invite you to attend a Zoom panel with

Die deutsch-israelische Freundschaft in Zeiten des regionalen Wandels

Besuch des stellvertretenden Sprechers der israelischen Knesset in der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die deutsch-israelischen Beziehungen sind einzigartig: Deutschland und insbesondere auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel genießen in Israel heute einen hervorragenden Ruf als zuverlässige Partner. Um diese einzigartigen Beziehungen zu würdigen, kam in dieser Woche der stellvertretende Sprecher des israelischen Parlaments, der Knesset, und Leiter der israelisch-deutschen Parlamentariergruppe, Jacob Edri, nach Berlin.

Die deutsch-israelischen Beziehungen im Generationswechsel

Vom 4. bis zum 10. November bereisten aktive und ehemalige Vorstandsmitglieder des Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) Israel und die Palästinensischen Gebiete. Einer der Höhepunkte war ein Besuch der Knesset, bei dem die jungen Politiker mit den Abgeordneten Boaz Toporovski (Jesch Atid) und David Tzur (HaTnua) über Parteistrukturen in Israel und Deutschland sprachen.

Die deutsch-israelischen Beziehungen nach den Bundestagswahlen

Die Vertiefung der Beziehungen zwischen Israel und Deutschland, sowie Israel und Europa gehört zu den erklärten Zielen der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung.Hochrangige deutsche Gäste machen immer wieder deutlich, dass der deutsch-israelische Dialog insbesondere in Israel herausragende Bedeutung hat und auch weiterhin behalten muss. Gerade während der zweiten Intifada, als der Tourismus zum Erliegen kam und Pilger das Heilige Land mieden, wurde dankbar registriert, dass im Konrad-Adenauer-Konferenzzentrum der offene und durchaus kritische Diskurs von und mit Deutschen weitergeführt wird.

Die Erste Internationale Konferenz für Regionale Kooperation

Am 5. September 2011 veranstaltete das israelische Ministerium für Regionale Kooperation die Erste Internationale Konferenz für Regionale Kooperation. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf wirtschaftlichen Themen.

Die Haltung in Islam und Judentum zum Status der muslimischen Minderheit in Israel

Am 20. September 2011 veranstaltete das Auslandsbüro Israel der Konrad-Adenauer-Stiftung im Rahmen des Konrad-Adenauer-Programms für jüdisch-arabische Zusammenarbeit (KAP) einen Vortrag an der Universität Tel Aviv. Im Mittelpunkt stand die Einstellung im Islam und Judentum zum Status der muslimischen Minderheit in Israel. Anlass der Veranstaltung war die Veröffentlichung des Buches „Muslimische Minderheiten in Staaten mit nicht-muslimischer Mehrheit“, das die Ergebnisse zurückliegender Konferenz des KAP zusammenfasst.

Die Internationalisierung israelischer Hochschulen

Ergebnisse eines Expertenworkshops über Planung und Management internationalen akademischen Austauschs

Am 18. November 2013 veranstalteten das „Bologna Training Centre“ (BTC) an der Ben-Gurion-Universität des Negev und die KAS Israel einen sehr gut besuchten Expertenworkshop über die Planung und das Management internationaler akademischer Austauschprogramme. Im Vordergrund stand dabei die neue Generation der EU-Hochschulprogramme mit Drittländern, die ab 2014 in ein einziges Bildungsprogramm mit dem Namen „ERASMUS+“ integriert sein werden.

Die israelisch-jordanischen Beziehungen im regionalen Kontext

Ein Workshop des „Generals’ Forum“

In Zusammenarbeit mit dem S. Daniel Abraham Center for Strategic Dialogue am Netanya Academic College and dem Amman Center for Peace and Development (ACPD) veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung Israel vom 20. bis zum 22. September 2012 im Rahmen des israelisch-jordanischen „Generals’ Forum“ einen Workshop zum Thema „The Israel-Jordan Relations within a Regional Context“.

Die Junge Gruppe zu Gast in Israel

Parlamentarier der CDU/CSU-Fraktion setzen sich für den Ausbau der deutsch-israelischen Beziehungen ein

Elf Abgeordnete des Deutschen Bundestages und zugleich Mitglieder der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Fraktion nahmen vom 18. bis 22. Juli 2011 an einem politischen Austauschprogramm in Israel teil. Ihr Wunsch war es, neben den traditionell bedeutsamen innereuropäischen und transatlantischen Beziehungen auch dem Verhältnis zwischen der Bundesrepublik und dem Staat Israel ein besonderes Gewicht zu verleihen.

Die Krise der Regierungsfähigkeit im Nahen Osten

Junge Deutsche und Israelis diskutieren über neue sicherheitspolitische Herausforderungen

Am Mittwoch, den 29. Januar trafen sich Vertreter der Jungen Union Nordrhein-Westfalen mit israelischen Studierenden am Interdisciplinary Center Herzliya (IDC), um mit diesen über das sicherheitspolitische Umfeld Israels drei Jahre nach dem „Arabischen Erwachen“ zu diskutieren.

Die Krise im Nahen Osten: Auswirkungen auf Demokratie, Entwicklung und Sicherheit

Regionale, transnationale und externe Akteure

Im Rahmen der Experten-Workshopreihe „Die Krise im Nahen Osten: Auswirkungen auf Demokratie, Entwicklung und Sicherheit“, die gemeinsam von der Konrad-Adenauer-Stiftung Israel und dem Insitute for Counterterrorism (ICT) am Interdisciplinary Center Herzlyia (IDC) veranstaltet wurde, fand am 18. Oktober 2012 der zweite Workshop zum Thema „Regionale, transnationale und externe Akteure“ statt.