Events

There are currently no events planned.

Expert conference

fully booked

Education for Democracy in a Divided Society

The Israeli Case

Event

Education for Democracy in a divided society

The Israeli case

Expert conference

Annual Conference on National Security and Democracy

November 23–24, 2021 Israel Democracy Institute

Expert talk

European Roundtable

Israel and Europe during the Corona pandemic – Impact on Life

Expert conference

Democracy, Trust and Mistrust

A virtual conference

Expert talk

Understanding Germany's Upcoming Elections

KAS Israel and the Israel Council on Foreign Relations cordially invite you to a in-depth conversation

Event

Konrad-Adenauer-Foundation Open Day 2021

„Politics and trust“

The work of the Konrad-Adenauer-Foundation: focusing on participation, representation, security, and innovation.

Forum

fully booked

Arab Leadership Program with Shaharit

Opening Ceremony

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Online-Seminar

Fighting Hate from Home

The Day after COVID 19 Pandemic

Together with the Anti-Defamation League, KAS Israel is hosting a series of discusions on how the ADL is standing up to antisemitism and extremism by sharing facts and showing strength

Obtaining Credit for Businesses in the Arab Sector

The "Sulam" Loan Fund Conference

On May 12th 2010, the Center for Jewish-Arab Economic Development, in partnership with Konrad Adenauer Stiftung, hosted the Sulam Loan Fund Conference entitled “Obtaining Credit for Businesses in the Arab Sector”, aimed at accountants and tax advisors. The conference attracted over 80 accountants and tax advisors, mainly from the north of Israel.

We need a vision for the whole process

Monatliches IPCRI-STAT Meeting diskutiert die aktuelle Situation im Friedensprozess

In einer Situation der allgemeinen Anspannung fand das regelmäßig stattfindende zweitägige Treffen des Israel/Palestine Center for Research and Information (IPCRI) in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung statt. Am 19. und 20. März 2010 trafen sich politische Berater, Akademiker, Journalisten und Unternehmer aus Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten in zwei Arbeitsgruppen, um Vorschläge für politische und wirtschaftliche Kooperationen zu erarbeiten.

Muslimische Minderheiten in Staaten mit nicht-muslimischer Mehrheit – gemeinsame Herausforderungen in Israel und Europa

Die muslimische Minderheit stellt eine der größten Herausforderungen der westlichen Demokratie dar. In Deutschland und generell in Europa geht es meist um sozio-kulturelle Fragen, die mit dem Lebensstil dieser Minderheit in Europa verbunden sind. In Israel trägt dieses Thema mehr religiös-nationalen Charakter, da im Gegensatz zu Europa die muslimische Bevölkerung in Israel eine eingeborene und nicht immigrierte Gruppe ist. Die Art ihrer Ansprüche ist mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt untrennbar verbunden.

Handschlag über tiefe Gräben

Erinnerung an das erste Treffen zwischen Konrad Adenauer und David Ben Gurion

Viel stand auf dem Spiel, das war beiden Staatsmännern bewusst. Das Treffen zwischen Konrad Adenauer und David Ben Gurion am 14. März 1960 im New Yorker Hotel Waldorf Astoria sollte einen Neubeginn zwischen der Nation der Täter und der Nation der Opfer bringen. 50 Jahre später wird in der Akademie der KAS in Berlin deutlich, welch gute Basis damals gelegt wurde. Eine israelische Flötistin und ein deutscher Cellist umrahmen die Matinee, in der sich die Enkel der beiden Staatsmänner freundschaftlich über ihre Erinnerungen und die Entwicklung des deutsch-israelischen Verhältnisses austauschen.

Sustainable Development: A Challenge for Cross-Border Cooperation

In Zeiten des Klimawandels, des weltweit zunehmenden Energiebedarfs und der akuten Wasserknappheit im Nahen Osten wird eine länderübergreifende Kooperation immer wichtiger. Neben den direkten Vorteilen der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der nachhaltigen Entwicklung wie der damit verbundenen Steigerung der Effizienz und Senkung von Kosten kann die Verfolgung gemeinsamer Interessen auch als Ansatz zu einem friedlichen Miteinander Israels und seiner Nachbarn im Nahen Osten genutzt werden.

Israel stärker mit Europa verbinden: „Zukunftswerkstatt” für junge Nachwuchskräfte

Der Ausbau der israelisch-europäischen Beziehungen ist ein Hauptanliegen der Konrad-Adenauer-Stiftung in Israel, insbesondere deshalb, weil die EU auch für Israel immer mehr an Bedeutung gewinnt. Grundlage für den Dialog sind außerdem gemeinsame Werte, die Israel als einzige Demokratie im Nahen Osten mit Europa teilt. Europa und Israel stehen sich dennoch nicht selten mit Unverständnis gegenüber.

Multi-culturalism and Nationality in Mixed Cities in Israel

In the Framework of its Konrad Adenauer Program for Jewish-Arab Cooperation at the Tel Aviv University KAS Israel deals intensively with the subject of mixed cities in Israel. Mixed cities such as Haifa, Jaffa, Acre, Lod etc. in which Arabs and Jews live side by side could be seen as a microcosm of the multi-layered Jewish-Arab coexistence in Israel. KAS keeps addressing this important issue and strives to maintain a dialog on the academic level as well as in Israeli society for better understanding.

„Economic Peace – The Only Game in Town”: Neue Impulse für den israelisch-palästinensischen Friedensprozess

In einer Situation, in der der Friedensprozess ins Stocken geraten ist, setzte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Israel/Palestine Center for Research and Information (IPCRI) mit einer zweitägigen Konferenz neue Impulse für die israelisch-palästinensische Kooperation. Am 19. und 20. Februar 2010 trafen sich politische Berater, Akademiker und Unternehmer aus Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten in zwei Arbeitsgruppen, um Vorschläge für den Friedensprozess und die wirtschaftliche Kooperation zu erarbeiten.

Beduinen am politischen Prozess beteiligen

Seit acht Jahren unterstützt die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Projekt der Ben-Gurion-Universität, das Schülern der Negev-Region Anreize und Zugang zu einem Universitätsstudium ermöglichen will.

Israelischer Schriftsteller David Grossman appelliert: „Be active please!”

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung Israel traf am 1. Februar 2010 der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Ruprecht Polenz, den israelischen Schriftsteller David Grossman im Konrad-Adenauer-Konferenzzentrum.