Events

There are currently no events planned.

Expert conference

fully booked

Education for Democracy in a Divided Society

The Israeli Case

Event

Education for Democracy in a divided society

The Israeli case

Expert conference

Annual Conference on National Security and Democracy

November 23–24, 2021 Israel Democracy Institute

Expert talk

European Roundtable

Israel and Europe during the Corona pandemic – Impact on Life

Expert conference

Democracy, Trust and Mistrust

A virtual conference

Expert talk

Understanding Germany's Upcoming Elections

KAS Israel and the Israel Council on Foreign Relations cordially invite you to a in-depth conversation

Event

Konrad-Adenauer-Foundation Open Day 2021

„Politics and trust“

The work of the Konrad-Adenauer-Foundation: focusing on participation, representation, security, and innovation.

Forum

fully booked

Arab Leadership Program with Shaharit

Opening Ceremony

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Online-Seminar

Fighting Hate from Home

The Day after COVID 19 Pandemic

Together with the Anti-Defamation League, KAS Israel is hosting a series of discusions on how the ADL is standing up to antisemitism and extremism by sharing facts and showing strength

“The business community should lead – the Government should support”

In an effort to promote Israel-Palestinian economic cooperation the Konrad-Adenauer-Stiftung together with its partner IPCRI organized a 3 day conference from August 23–26, 2009 at the KAS Academy in Cadenabbia. The “Cadenabbia Economic Group” (CEG) has been convening on a yearly basis for several years behind closed doors bringing together officials and businessmen from both sides. By issuing recommendations and setting up relevant ties between the decision makers this group can look back on a series of achievements which facilitated improvements on the ground.

Erfolg durch Kooperation

Economic, Opportunities in Times of Crisis

Erfolg durch Kooperation – so könnte die Bilanz der Jewish-Arab Business Conference mit dem Titel „Economic, Opportunities in Times of Crisis” am 1. Juli 2009 in Herzliya lauten. Zum vierten Mal in Folge lud die KAS zusammen mit dem Center for Jewish-Arab Economic Development (CJAED) über 220 führende Vertreter und Vertreterinnen aus Politik und Wirtschaft ein, gemeinsam über Chancen jenseits der Wirtschaftskrise zu diskutieren.

Iran After June 12, 2009, Presidential Election

Implications for Israel and the Middle East

Together with its partner Jerusalem Center for Public Affairs (JCPA) the Konrad-Adenauer-Stiftung Israel brought together Iran experts for an international conference from August 10–13, 2009 in the Konrad-Adenauer-Academy in Cadenabbia, Italy. Topic of the conference was the current situation in Iran since the elections in June 2009, the implications for Israel and the Middle East and the various aspects of the potential impact on future negotiations.

Two States for Two Peoples, Bilateral Negotiations, Regional Peace and Imposed Solutions: Where to and How?

Zusammen mit dem Israel/ Palestine Center for Research and Information (IPCRI) lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem (KAS) vom 17. bis zum 18. Juli Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien zu einem gemeinsamen Workshop nach Nazareth ein. Die Veranstaltung mit dem Titel „Two States for Two People, Bilateral Negotiations, Regional Peace and Imposed Solutions: Where to and How?” sollte einen intensiven Austausch ermöglichen und neue Konzepte zur Konfliktlösung erarbeiten.

Koexistenz in Akko: Ist ein interreligiöser Dialog möglich?

Seit sieben Jahren fördert die KAS in Zusammenarbeit mit dem Programm für Konfliktmanagement an der Universität Bar Ilan eine Workshopreihe mit Studenten, welche die verschiedenen ethnischen, nationalen, religiösen und politischen Gruppen in der israelischen Gesellschaft repräsentieren. Die Abschlussveranstaltung konzentrierte sich in diesem Jahr auf das Thema „gemischte Städte” in Israel, d.h. Städte, deren Bevölkerung aus Juden und Arabern bestehen. In diesen Städten spiegelt sich die Spannung zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen im täglichen Leben wider.

1989–2009: Taking Stock of East West EUnification

The conference took place at the Konrad Adenauer Conference Center and was organized by the Helmut Kohl Institute for European Studies, the Center for German Studies and the Center for Austrian Studies of the European Forum at the Hebrew University in cooperation with the Konrad-Adenauer-Stiftung and the Austrian Federal Ministry for Foreign Affairs.

Der syrisch-israelische Friedensprozess

Hindernisse, Risiken und Chancen

Mit dem Engagement des amerikanischen Präsidenten Obama für die Fortsetzung des Friedensprozesses im Nahen Osten sorgen die israelisch-syrischen Kontakte wieder für Schlagzeilen. In den israelischen und syrischen Medien, aber auch – hinter vorgehaltener Hand – in Politiker- und Militärkreisen wird heftig über den Charakter der neueren Gespräche diskutiert, die zwischen beiden Seiten in absehbarer Zeit zu erwarten sind.

Den deutsch-israelischen Dialog in die Zukunft tragen

Vom 11. bis 14. Juni 2009 führte die KAS ein Dialogprogramm für junge Führungskräfte durch. Das Programm hatte zum Ziel, deutsche und israelische Nachwuchspolitiker zusammenzubringen, Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen, sowie zukunftsorientierte Themen der deutsch-israelischen Beziehungen zu diskutieren.

Sport als Brücke der Verständigung

Eine Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Deutsche Studien und dem Zentrum für Sportstudien der Universität Haifa

„Gemeinsame und parallele Interessen”

Israel und die arabischen Staaten

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit dem GLORIA Center Global Research in International Affairs eine Konferenz zum Thema „Israel and the Arab States: Parallel Interests, Relations and Strategies” vom 8.–9. Juni im Konrad-Adenauer-Konferenzzentrum in Jerusalem.