Events

There are currently no events planned.

Expert conference

Populism & Policy

Global Populist Trends applied to Common Policy Problems 
On December 9th, the Konrad Adenauer Stiftung and the Israel Democracy Institute will host their third workshop on Populism.

Expert conference

Russia in the Middle East

Strategic Implications of Russia’s Involvement in the Middle East
The INSS Russia Program, in cooperation with Konrad Adenauer Stiftung Israel,invites you to an international conference Among the conference topics: Russia in the international arena, Russia in the Middle East, and the relationship with Israel Panels open to the public and closed forums with leading experts from Russia,EU, and Israel More details to follow

Expert conference

The Annual National Security Conference

On November 25-26, 2019 the National Security and Democracy Program at IDI will hold its annual conference in Jerusalem in cooperation with the Konrad-Adenauer Stiftung

Study and Information Program

SImon Veil Research Centre and KAS Israel: Study Tour of Poland

The study program will focus on Poland as a member of the European Union, its European integration process and current developments in the Polish society such as euro-skepticism, populism and anti-democratization trends. We will discuss the connection between the distant past of Poland, its role in World War II, the communist past, the westward turn, the rise of the right, its approach toward minorities, the place of the Jews, and its connection with Israel.

Expert conference

Arms Control Conference and Experts Forum

The INSS Arms Control and Regional Security Program, in cooperation with the Konrad-Adenauer-Stiftung, will hold the annual Arms Control Conference and Experts Forum on November 11-12, 2019 at INSS.

Expert conference

Israeli Diplomacy in the Age of Ascendant Authoritarianism

Together with the Israel Council on Foreign Relations (which operates under the auspices of the World Jewish Congress), the Konrad-Adenauer-Stiftung Israel organizes the conference "Israeli Diplomacy in the Age of Ascendant Authoritarianism" on Thursday, September 26, 2019 at The Van Leer Jerusalem Institute 43 Jabotinsky Street, Jerusalem Conference Hall.

Symposium

The ideological roots of the "price tag" phenomenon

Exploring the subculture of “religiously-motivated racism" in Israel

Event

German–Israeli Relations: Quo Vadis?

In cooperation with the Israel Council on Foreign Relations (ICFR), KAS Israel hosts a special discussion event on German-Israeli relations today in Jerusalem.

Workshop

III. Transatlantic Cybersecurity Roundtable

Together with the KAS offices in London and Washington, KAS Israel is hosting another expert workshop on cybersecurity. The closed event focusses on the question of international regimes addressing active responses to cyber attacks.

Seminar

Jerusalem-Nicosia Comparative Learning Project

Israeli-Palestinian Delegation from Jerusalem to Nicosia
Together with IPCRI and under the guidance of Dr. Dahlia Scheindlin, KAS Israel organizes a delegation of Israelis and Palestinians from Jerusalem to examine the conflict and reality in Nicosia and to learn about possible solutions for Jerusalem.

Event Reports

Minderheiten in Demokratien - Israel und Deutschland im Vergleich

by Eva Keeren Caro

Studienprogramm für Young Leaders-Delegation
Im Rahmen des Jubiläumsjahres rief die KAS Israel eine ganz besondere Initiative ins Leben: Eine Delegation deutscher Young Leaders war eingeladen, ein mehrtägiges Studien- und Informationsprogramm in Israel zu absolvieren und dabei die vielfältigen Facetten des Landes in Gesprächen mit lokalen Entscheidungsträgern und Experten kennen zu lernen. Das Besondere an der Delegation war dabei, dass es sich bei den eingeladenen Teilnehmern ausschließlich um Deutsche mit Migrationshintergrund und muslimischen Glaubens handelte.

Event Reports

Missverständnisse aus dem Weg geräumt

KAS-JCPA-Konferenz zu UN-Resolution 242

Event Reports

Muslimische Minderheiten in Staaten mit nicht-muslimischer Mehrheit – gemeinsame Herausforderungen in Israel und Europa

Die muslimische Minderheit stellt eine der größten Herausforderungen der westlichen Demokratie dar. In Deutschland und generell in Europa geht es meist um sozio-kulturelle Fragen, die mit dem Lebensstil dieser Minderheit in Europa verbunden sind. In Israel trägt dieses Thema mehr religiös-nationalen Charakter, da im Gegensatz zu Europa die muslimische Bevölkerung in Israel eine eingeborene und nicht immigrierte Gruppe ist. Die Art ihrer Ansprüche ist mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt untrennbar verbunden.

Event Reports

Nahost-Reise von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers

by Lars Hänsel, Thomas Birringer

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers hat eine positive Bilanz seiner viertägigen Nahost-Reise, die u.a. von den KAS-Auslandsbüros in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten organisert worden war, gezogen. Israelis und Palästinenser setzten große Hoffnungen in Deutschland, sagte er in Tel Aviv. Viele von Deutschland und Nordrhein-Westfalen geförderte Projekte gäben jungen Menschen neue Möglichkeiten für die Zukunft. Zugleich kündigte der Ministerpräsident weitere Hilfe beim Aufbau der Infrastruktur in den palästinensischen Gebieten an.

Event Reports

Neu bedacht: Orientalismus vs. Okzidentalismus

Am 1. November 2012 veranstalte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem Center for the Study of European Politics and Society an der Ben-Gurion Universität in Be’er Sheva einen Experten-Workshop zum Thema „Neu bedacht: Orientalismus vs. Okzidentalismus“. Wissenschaftler aus Israel, Deutschland und Italien erörterten die Entwicklungen der vergangenen Jahre und untersuchten die Frage, welche Spuren der Arabische Frühling in der Wahrnehmung des „Orients“ hinterlassen hat.

Event Reports

Neue Adenauer Studienabteilung an der Ben Gurion Universität

by Lars Hänsel

Kooperationsvereinbarung zwischen KAS und BGU unterzeichnet
Die Zusammenarbeit zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Ben Gurion Universität wurde jetzt auf eine neue Grundlage gestellt. Am 13. März 2009 unterzeichneten der Rektor der Ben Gurion Universität, Prof. Jimmy Weinblatt, und der Vorsitzende der KAS, Prof. Dr. Bernhard Vogel, in der Akademie der KAS in Berlin einen Kooperationsvereinbarung zur Schaffung einer Adenauer Studienabteilung an der BGU.

Event Reports

Neue Energien für den Frieden

Erneuerbare Energie in Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten war das Thema des zweitägigen Treffens von israelischen und palästinensischen Experten, das von der Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem und ihrem Partner IPCRI (Israel/Palestine Center for Research and Information) am 23. und 24. Juli 2010 im Ambassador Hotel in Jerusalem veranstaltet wurde. Unter den Teilnehmern waren sowohl Vertreter von verschiedenen NGOs, als auch Vertreter aus der Wirtschaft.

Event Reports

Neue Impulse für den israelisch-palästinensischen Dialog nach der Libanon-Krise

KAS-IPCRI: Treffen von STAT und Economic Working Group
In zwei israelisch-palästinensischen Arbeitsgruppen hat die Konrad-Adenauer-Stiftung sich in den vergangenen Tagen bemüht, Chancen für eine friedliche Lösung der Konflikte im Nahen Osten zu identifizieren und zu unterstüzten.

Event Reports

Neue Weichenstellungen für den deutsch-israelischen Dialog

by Christian J. Deppe

Bei einem Dialogprogramm für deutsche und israelische Politiker hat die KAS Israel gemeinsam mit Vertretern ihrer Partner die zukünftige Gestaltung der deutsch-israelischen Beziehungen thematisiert.

Event Reports

Neuer Zivilrechtskodex wartet auf Verabschiedung

200 deutsche und israelische Anwälte, Staatsanwälte, Richter und Professoren kamen am 21.9.08 im Konrad-Adenauer-Konferenzzentrum in Jerusalem zu einem deutsch-israelischen Rechtsdialog zusammen. Auf der Konferenz wurde der Gesetzesentwurf zum neuen israelischen Zivilrechtskodex vorgestellt und die Einflüsse des deutschen BGB auf diesen. Unter den Gästen waren die Richter am israelischen Supreme Court i.R. Herr Gabi Bach und Prof. Izhak Englard (welcher auch am Kodex mitgewirkt hat) sowie der Generalstaatsanwalt von München.