Events

There are currently no events planned.

Expert talk

Understanding Germany's Upcoming Elections

KAS Israel and the Israel Council on Foreign Relations cordially invite you to a in-depth conversation

Event

Konrad-Adenauer-Foundation Open Day 2021

„Politics and trust“

The work of the Konrad-Adenauer-Foundation: focusing on participation, representation, security, and innovation.

Forum

fully booked

Arab Leadership Program with Shaharit

Opening Ceremony

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Online-Seminar

Fighting Hate from Home

The Day after COVID 19 Pandemic

Together with the Anti-Defamation League, KAS Israel is hosting a series of discusions on how the ADL is standing up to antisemitism and extremism by sharing facts and showing strength

Forum

International Cyber Cooperation & Competition in the COVID-19 Era

The Konrad-Adenauer-Stiftung Israel cordially invites you to attend our virtual dialogue meeting

Event

On the Eve of 2021: Iran Prepares for New Administrations in Washington and Tehran

The INSS Iran Program, in cooperation with Konard Adenauer Stiftung Israel, invites you to its Annual Conference.

Expert conference

Populism & Governmental Corruption Conference

in partnership with the Israel Democracy Insitute

Study and Information Program

fully booked

Tech2Peace and KAS Alumni Dialogue Seminar

Dialogue Seminar with Google4Startups

Expert conference

Rising Temperatures, Rising Tension: Climate Change and the Future of the Middle East

The Institute for National security Studies (INSS) and Konrad Adenauer Stiftung Israel (KAS Israel) invite the public to an online conference

Straflosigkeit für Genozide ein Ende setzen

Kritische Bestandsaufnahme internationaler Tribunale mit Professor Cassese

„Trotz aller Schwierigkeiten – die Welt braucht Internationale Gerichtshöfe zur Verfolgung von systematischen Verbrechen.“ So lautete die grundlegende These von Professor Antonio Cassese während seines Vortrages auf Einladung von KAS Jerusalem und Minerva Center for Human Rights an der Hebräischen Universität. Als erster Präsident des Internationalen Tribunals für das ehemalige Jugoslawien und ehemaliger Beauftragter des UN-Generalsekretärs für die Darfur-Untersuchungskommission ist der Professor der Universität Florenz einer der weltweit führenden Experten zum Thema internationales Recht.

Chance zum Erfahrungsaustausch

9. jährliche Konferenz für jüdische und arabische Geschäftsfrauen in Israel

Die Förderung von Frauen und insbesondere arabischen Frauen trägt neben der Verbesserung des Status von Frauen in der Gesellschaft auch zur Integration von Araberinnen in Israel bei. Nur etwa 14 Prozent der arabischen Israelinnen sind berufstätig im Vergleich zu 57 Prozent der jüdischen Frauen. Aus diesem Grund fördert die KAS Jerusalem seit mehr als zehn Jahren Projekte mit dem Center for Jewish-Arab Economic Development (CJAED), die auch speziell auf arabische Frauen ausgerichtet sind.

Classroom program on Civic Education successfully started

With the official beginning of the new school year 2007/2008, 15 schools from Israel, the Palestinian Autonomous Territories and Jordan have started the classroom program on Civic Education, developed in the framework of the EU co-funded project "Civic Education as a Leverage for Peace", implemented by the Konrad-Adenauer-Stiftung and its partners.

Course for Elected Representatives of Local Authorities

KAS-IWN Workshop for Female Election Candidates

The Israel Women's Network in cooperation with the Konrad-Adenauer-Stiftung opened this week in Tel Aviv a unique course to prepare the candidates to the 2008 municipal elections. The goal is to increase the number of women in Local Government and to encourage them to run for a second term in the Local Council or even for the elected position of City Mayor or Head of District.

„Frieden zu schaffen ist harte Arbeit“

Rede von Ministerpräsident Dr. Peter Müller in Jerusalem

Im Rahmen seiner ersten offiziellen Israel-Reise als Ministerpräsident des Saarlandes hat Dr. Peter Müller auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Jerusalem vor rund 200 Gästen eine Rede im Konrad-Adenauer-Konferenzzentrum gehalten. An der Veranstaltung nahm auch Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, teil, die sich in einem Grußwort zu den deutsch-israelischen Beziehungen äußerte.

Tokio Hotel in Jerusalem

Auslandsmitarbeiter Lars Hänsel als Stadtführer für deutsche Popgruppe

Das erlebt auch ein Auslandsmitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung nicht alle Tage: Die derzeit weltweit vielleicht angesagteste deutsche Popband, Tokio Hotel, ließ sich vor ihrem Auftritt in Tel Aviv von KAS-Auslandsmitarbeiter Dr. Hänsel durch Jerusalem führen. Die Gruppe ist mit Liedern wie „Schrei“ und „Durch den Monsun“ bekannt geworden.

Deutsch-israelischer Dialog zwischen Nachwuchspolitikern

JU-Vorsitzender Philipp Mißfelder MdB besucht Israel

Der Vorsitzende der Jungen Union Deutschlands und Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder hat vom 3. bis 4. September 2007 Israel besucht. Das zweitägige Besuchsprogramm wurde von der Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem organisiert.

Programmarbeit und stabile Strukturen als Schlüssel zum Erfolg

KAS-Workshop zur Rolle der Parteien in modernen Demokratien

Bei einem Seminar für Führungskräfte der Kadima-Partei hat die Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem gemeinsam mit Experten aus Deutschland Programme, Strukturen und Herausforderungen moderner demokratischer Parteien thematisiert. An dem Seminar, das vom 6. bis 7. September im Kibbutz Maale haChamisha in der Nähe von Jerusalem stattfand, nahmen neben den Referenten Prof. Hans-Joachim Veen, Dr. Viola Neu, Mario Voigt, Thomas Schneider und Daniel Walther auch der Generalsekretär der Kadima, Yohanan Plessner, und 16 weitere Vertreter der Partei teil.

Arabische Israelis in die High-Tech-Branche integrieren

Neues KAS-CJAED-Projekt

Ein neues Projekt von KAS Jerusalem und ihrem Partner Center for Jewish-Arab Economic Development (CJAED) wurde jetzt in Haifa der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kollektive Rechte als zentraler Bestandteil einer Verfassung

Vierte Or-Kommissions-Vorlesung von Prof. Menachem Ben-Sasson

In Anwesenheit des Kultur- und Wissenschaftsministers, Ghaleb Majadle MK, des Präsidenten der Universität Tel Aviv, Prof. Zwi Galil, des Vorsitzenden der Or-Kommission, Richter a.D. Theodor Or, und vor einem breitem Publikum von Studenten und Interessierten aus allen Bereichen der Gesellschaft, fand in der vergangenen Woche die von Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem und dem Konrad-Adenauer-Programm für Jüdisch-Arabische Zusammenarbeit an der Universität Tel Aviv (KAP) veranstaltete Or-Kommissions-Vorlesung statt. Es handelte sich um den vierten Vortrag dieser jährlichen Veranstaltungsreihe, welche die Umsetzung der Or-Kommissions-Empfehlungen verfolgt und analysiert. Die Or-Kommission war eingesetzt worden, um die Vorfälle zu untersuchen, die im Oktober 2000 zur Tötung von 13 arabischen Bürgern Israels durch israelische Sicherheitskräfte geführt hatten.