Discussion

Die EU-Verfassung und ein zukünftiges Europa. Veränderungen nach der Euro-Einführung

Podiumsdiskussionen

In verschiedenen litauischen Städten wird die Konrad-Adenauer-Stiftung insgesamt 8 Diskussionsveranstaltungen über den EU-Verfassungsvertrag abhalten.

Details

Die Konrad-Adenauer-Stiftung führt zusammen mit der Europäischen Bewegung in Litauen eine Reihe von Podiumsdiskussionen zum Thema „Die EU-Verfassung und ein zukünftiges Europa. Veränderungen nach der Euro-Einführung“ durch. Im Mittelpunkt der 8 Diskussionen, die in verschiedenen Regionen des Landes stattfinden werden, werden solche Schlüsselfragen wie die EU-Verfassung, Geldmittel der europäischen Strukturfonds und die Euro-Einführung behandeln.

Zu den Diskussionen werden Kommunalpolitiker, Vertreter der Nicht-Regierungs- und Jugendorganisationen eingeladen, die dann zusammen mit den Wirtschafts- und Politikexperten über Vor- und Nachteile der Einführung der gemeinsamen europäischen Währung Euro diskutieren und sich mit der Frage, wie die Entwicklungsunterschiede in den neuen EU-Länder abgebaut sein können, auseinander setzen werden.

Themen der Podiumsdiskussionen am 14. und 21. Februar 2005

"Die wichtigsten Punkte der EU-Verfassung. Eine neue Ordnung für die EU"

Herr Giedrius Kalninis, Jurist, Leiter des Kontaktbüros der EBL in Kaunas

"Veränderungen in Litauen nach der Euro-Einführung"

Herr Arturas Povilaitis, Wirtschaftsexperte, Vorstandsmitglied der EBL

Add to the calendar

Venue

mehrere Städte in Litauen

Speakers

  • Herr Giedrius Kalninis
    • Jurist
      • Leiter des Kontaktbüros der EBL in KaunasHerr Arturas Povilaitis
        • Wirtschaftsexperte
          • Vorstandsmitglied der EBL
            Contact

            Dr. Andreas von Below

            Dr